No more Blockumfahrungsverkehr

hospitalviertel

“Parkmer Elektrotankstelle” hie├č das fr├╝herdamalsalsallesbesserwarmitteende90, haste maximal zwei Runden um den Block gedreht und schon hattest einen Parkplatz. Schnell ├╝ber die dunkle Theo-Heuss dr├╝ber, man k├Ânnte ja ├╝berfallen werden und rein ins Red Dog oder so.

Damals gab es halt ein, zwei, drei, vier L├Ąden, heute circa 800. Vergisst man ja oft heutzutage, diese Explosion nachtkultureller Aktivit├Ąten und Lokalit├Ąten in den letzten zehn, elf, zw├Âlf Jahren, mal ganz unabh├Ąngig davon wie kulturell man das findet.

An der “Elektrotankstelle” einen Parkplatz suchen ist deshalb l├Ąngst kein Geheimtipp und ich wei├č nicht mal mehr ob es ├╝berhaupt diese Elektrotankstelle noch gibt, so richtig wahrgenommen hab ich sie nie. Irgendjemand hat diesen Parkplatzplan einfach ausgerufen und wir haben diesen stets treu befolgt.

Den Anwohnern des Hospitalviertels ist das l├Ąngst v├Âllig zu bl├Âd und jetzt werden deswegen an punktuellen Stellen ein paar Pfosten reingerammt bzw. von Donnerstag bis Sonntag 20:00 bis 06:00 Uhr hochgefahren, um den Blockumfahrungsverkehr (Wort des Tages) zu unterbinden. Ob wiederum dieser Plan aufgeht sehen wir dann.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.