Supergirls – sie tun es wieder

Letztes Jahr haben sie es geschafft Tessas Geburtstag vom Thron der Facebook-Parties zu stoßen. Die nationale Presse und die lokalen Ordnungshüter haben sich überschlagen. Ist ja klar, wenn etwas so ankommt, dann kann das nicht mit rechten Dingen zugehen – da muss Facebook dahinterstecken. Die Macherinnen haben mit einem schönen Video dann ihre eigene Version der Veranstaltung geteilt.

Eigentlich wollte Horst Seehofer sie dann gerne in sein Event-Team für den Wahlkampf holen. Die Mädels haben dann aber doch abgelehnt und sich wieder ihrem Mädchenflohmarkt gewidmet. Der Horst feiert weiterhin allein im P1, aber Stuttgart kann sich freuen: Am Samstag den 13.4. geht der Stuttgarter Mädchenflohmarkt in die 6. Runde, auf der Ausstellung „Pap(i)er Fashion Pop. Avantgarde. Asiatika“ in Waiblingen. Von 11 bis 16 Uhr gibt es wieder Vintage, Musik, Snacks & Drinks.

flyer

Ein bisschen was hat sich nach den Ausmaßen vom letzten Jahr natürlich geändert. Die Mädels haben sich mit den Behörden gut gestellt und der Name wurde geändert: supergirls&market heißt der Mädchenflohmarkt, der Mädchenflohmärkte jetzt.

Den Hintergrund der Namensänderung beschreibt Jenny ganz schön: „ Wir wollten einen Namen, der für sich steht und sich von den anderen Mädchenflohmärkten abhebt.“ Und zum anderen steht der neue Name auch für neue Möglichkeiten. In Kürze sollen unter supergirls&classes auch ein Workshops starten – vom Webseiten bauen bis Nähen lernen. Für den Startschuss unter neuem Namen sind die Mädels mit ihrem Event nun nach Waiblingen gezogen und haben sich einer Ausstellung angeschlossen. Der Mädchenflohmarkt am 13.4. ist daher der zweite, der Open-Air stattfindet.

Supergirls Crew

Eine Menge ist aber auch einfach gleich geblieben. Am vorletzten Sonntag ab 18 Uhr konnten sich die Mädels wieder für einen der 120 Stände auf dem Mädchenflohmarkt bewerben. Die Tische waren um 18:01 bereits vergeben.

Besonders Highlight dieses Mal: Die Macherinnen sind vom Verscherbeln der eigenen Klamotten ins „professionelle Vintage-Geschäft“ umgestiegen. Mehr als 150 Teile haben die Mädels in ganz Europa zusammengesammelt und verkaufen sie nun unter dem Label Supergirls selected vintage. Die eine oder andere Musterjacke würde sicher auch dem Horst bei seiner nächsten Party gut zu Gesicht stehen. Vielleicht klappt’s dann auch mit den Fans.

sgsv_05
sgsv_03

 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.