Kriminalstatistik Stuttgart

polizei

(Symbolbild) 

Am Wochenende hat die Stuttgarter Polizei ihre Kriminalstatistik f√ľr das vergangene Jahr abgeliefert.

“Stuttgart: Die Zahl der Straftaten ist in der Landeshauptstadt im vergangenen Jahr von 58.231 um 1,8 % auf 59.284 F√§lle leicht gestiegen. Statistisch wurden 26.011 Tatverd√§chtige und damit 201 Personen mehr als im Jahr 2011 registriert.”

Der Herr Polizeipr√§sident ist trotzdem ziemlich zufrieden: “Wir leben, wenn man den Stadtkreis an sich sieht,¬†¬†in einer der sichersten Gro√üst√§dte Deutschlands. F√ľr die B√ľrger dieser Stadt besteht insgesamt ein recht geringes Risiko Opfer einer Straftat zu werden.¬†Ein gro√üer Teil der Gewaltdelikte wird innerhalb der Eventszene in der Innenstadt, an Wochenenden und zwar nach Mitternacht begangen.”

Die Eventszene also. Macht der Polizei zu schaffen, wie an späterer Stelle erklärt wird:

“Die Attraktivit√§t der Eventszene in der Landeshauptstadt und die einhergehende Sogwirkung auf die Innenstadt sorgt nicht nur f√ľr einen Anstieg der Besucherzahlen allgemein. Das steigende Personenaufkommen, die vielen Treffpunkte, Tatgelegenheiten und der Einfluss von Alkohol k√∂nnen als miturs√§chlich f√ľr eine Zunahme der Gewaltkriminalit√§t in diesem Bereich angesehen werden. Damit verbunden auch die Begleiterscheinungen wie Diebst√§hle, K√∂rperverletzungen und Raubstraftaten. Der Anteil der Tatverd√§chtigen unter 21 Jahren ist in der Stuttgarter Innenstadt im Jahr 2012 auf dem Niveau des Vorjahres geblieben (36,8 Prozent), w√§hrend diese landesweit gesunken ist.”

Zur ganzen Pressemitteilung geht es hier.

2 Comments

  • django sagt:

    Kriminalität ist konstruiert.
    W√ľrde man bspw. Fahren unter Alkoholeinwirkung oder gewisse BTM’s legalisieren, w√ľrde die Kriminalit√§t signifikant sinken, da seitens der Beh√∂rden diese Vergehen nicht mehr verfolgt werden.
    Ebenso kann durch eine erhöhte Polizeipräsenz und den dadurch wahrscheinlich häufigeren Polizeikontrollen, Kriminalität erzeugt werden.
    Wahrscheinlich ist die erh√∂hte Kriminalit√§t in Stgt. im letzten Jahr nur ein Indikator, dass die Polizei einfach flei√üiger war, als im Jahr davor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.