Happy Trappy Weekend Mix by Pierre Paradise

pierre

(Innercity Life in Berliner Perfektion. Fallobst, Dunks, Dog, Waranga) 

Da isser. Endlich. “Wird auch mal Zeit nach so viel Jahren”, hat er heute Mittag in seiner typischen Stoischness gesagt. “Ja du Eule, du schickst mir ja nie einen Mix.”

Ladies and Gentleman straight outta Westside, der einzig wahre Oldschool-Hipster, ¬†hat schon 1990 die Sachen getragen, die ihr heute alle tragt, ein Stuttgarter Monument, ein Brocken, ein Fels, eine ganze Klippenwand in der st√ľrmischen Nightlife-Brandung, an der alles abprallt, den nichts ersch√ľttert, quasi der gro√üe Bruder im Geiste vom gem√ľtlichen Norman: Pierre Paradise.

W√ľrde in diesen Tage ¬†jemand zum Pierre gehen und ihm sagen, du, h√∂r ma zu, ab 1. April 0,13 Cent pro Track pro Jahr an die Gema, dann w√ľrde er nur ganz minimal die Mundwinkel verziehen, einmal leicht die Augen anrollen und die n√§chste Kippe anz√ľnden. Ersma abwarten was da √ľberhaupt passiert.

Tags√ľber immer cool, immer entspannt, immer relativ wortkarg, eine Art abgebr√ľhter Cowboy unter den DJs, gibt ja aber daf√ľr gen√ľgend andere, die die ganze Zeit labern. Aber zieht man mal nachts die imagin√§re Schraube an seinem R√ľcken auf, dann l√§uft so ein Pierre ohne Probleme durch bis in den n√§chsten Morgen¬†wie ein Durcall-H√§schen. Noch ein Brett, noch ein Schluck, noch eine Kippe, einmal kurz Schwei√ü abwischen und die n√§chste Bombe kommt.

Bei diesem Pensum freut er sich immer auf sein Werktag-Kontrastprogramm als Fotograph. Das kann er ebenfalls richtig gut und hat sich in dieser ebenfalls ziemlich haifischbeckigen Branche einen Namen gemacht in den letzten Jahren.

Als DJ wiederum nehmen ihn die meisten bei seinen w√∂chentlichen Engagements all over the Kessel und dar√ľberhinaus als HipHop-DJ wahr, allerdings kann man den Pierre ebenfalls gerne f√ľr ein House-Set gewinnen (Ende M√§rz im Kowalski z.B.) und andere Stile gewinne. Sein vorliegender Mix widmet sich dem momentan angesagten Trap, vor einiger Zeit in Deutschland aufgeschlagen und¬†neulich erst von Thorsten an dieser Stelle aufgegriffen.

Soll ja per Definition eine Mischung aus (Dirty-)HipHop und Dubstep sein und grob gesagt¬†gibt es gerade von jedem (aktuellen und auch nicht so aktuellen) HipHop-Tune einen Trap-Edit, und Pierre hat √ľberwiegend jene auf seinem Mix schl√ľssig und stimmt zusammengeschustert. Kratzt an manchen Stellen ziemlich arg, aber hat halt schon auch Energie, das Zeug.

Vor langer Zeit wollten wir mal mit Jopez und Chris Hirose ein DJ-Quartett gr√ľnden. Ist nie was geworden. Ich mag dich trotzdem noch. Bis sp√§ter. Happy trappy Weekend.

Download Soundcloud oder iTunes Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.