Das größte kleinste Konzert der Welt

xavas_01

Auf Einladung des Mercedes-Benz Museums (kein Scheiß) durfte ich mir gestern in selbigem das Konzert von Xavas, also Xavier Naidoo zusammen mit Kool Savas, angucken. Ich war von beiden noch nie allzu großer Fan, das Gesamtpaket klang wiederum vielversprechend –  denn wann kommt man schon mal zu einem HipHop-Konzert ins MB-Museum? Angekündigt war der von BigFM veranstaltete Event als “Das kleinste Konzert der Welt” – die lose Reihe gibt es seit einigen Jahren –  wobei man gestern angesichts von 400 Gästen (die die Karten gewonnen hatten) über die Definition von “klein” streiten könnte, aber sei’s drum.

Also Kollegen TKZ geschnappt und hingefahren, zum Konzert selber gibt’s nicht viel zu sagen, solider Auftritt, echte Profffis halt, LMS haben sie leider nicht gespielt (for those who know), danke an DJ P von BigFM fürs an-der-Schlange-vorbeilassen und an Lehrerin Frau Fuchs für die nette Unterhaltung am Tisch. Der Rest in einem kleinen Foto-Report.

xavas_02

Wir fangen an mit Architektur, die ist super da, im Museum.

xavas_03

Noch mehr Architektur. In so einem spacigen Aufzug sind Naidoo und Savas eingeflogen, gute Showeinlage.

xavas_05

Auch da: die Freiwillige Betriebsfeuerwehr Untertürkheim.

xavas_06

Immer gut: Atmo-Shot auf die Bühne. Die Künstler gibt’s aber nur auf den offiziellen Bildern zu sehen.

xavas_07

Man merkt: Wir sind bei Daimler’s zu Hause. Da gibt’s (echte!) Blumen auf den Stehtischen …

xavas_08

… Leute mit Krawatte, die permanent die leeren Becher von den Tischen räumen …

xavas_09

… und Leute, die permanent den Boden wischen (also auch während des Konzerts, nicht nur danach).

xavas_10

Ach ja, und Autos gab’s natürlich auch.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.