Nach oben gucken

clubs_stempel

Am Samstag wieder mal ne Nacht lang unterwegs gewesen, klassisches Club-Hopping – ist ja eigentlich doof, aber wenn man ├╝berall Leute trifft ist es irgendwie wie wenn man mit ganz vielen Bekannten in einem Club ist. Oder so.

zimt-zucker

Der beste Start f├╝r solch einen Abend: Ein sp├Ątes Fr├╝hst├╝ck. Das Zimt & Zucker ist in meiner neuen Nachbarschaft und obendrein u.a. in meinem ehemaligen B├╝ro, wollte ich schon lange mal ausprobieren. Das Fazit leider etwas durchwachsen: Die Einrichtung einen Tick zu kitschig, der Service viel zu hektisch und die Preise jenseits von gut und b├Âse. 8,90 f├╝r 4 kleine Pancakes mit bissle Obst? Nee, is klar.

caffeebar_superbock

Nach wie vor der beste Start in den Abend: Caffe-Bar. An den Turntables Sir Ed im Norman-Gem├╝tlich-Modus, das Getr├Ąnk des Abends ist ein portugiesisches Bier und der flachste Witz in Laufweite: Die in der Caffe-Bar haben Super Bock.

hans-im-gl├╝ck

Dann rein ins Hans-Im-Get├╝mmel, Flanke ├╝ber das Kottan, wo Chefin Andreja in ihren 24. Geburtstag reinfeiert, sowieso viele Bekannte immer am Start und man singt etwas verhalten Happy Birthday. Prost und weiter Richtung Bergamo. Kollege Emilio ist sichtlich gezeichnet vom Vorabend, legt aber trotzdem oder gerade deshalb voll fluffige Musik auf.

Und ich schw├Âre beim Kuchen meiner Mutter: Ich hab diesen Turm direkt rechts vom Bergamo, also vom Brunnen aus gesehen, noch nie gesehen. No bullshit. Dabei ist der voll sch├Ân! Vor allem nachts! Tags├╝ber raucht’s da oben raus, behauptet mein Bruder, keine Ahnung wer oder was das ist. Man sollte halt doch ├Âfter auch mal nach oben statt aufs Smartphone gucken.

locke_boss

Dann querfeldein in Richtung Cue ehemals speakeasy, Tim steht an der T├╝r und unten hat sich nix ge├Ąndert, sogar der Sticker von Transit-Timo und Transit-Heiko ist noch da. Nur die Anlage, die bekanntlich relativ kurzfristig organisiert werden musste, taugt ungef├Ąhr so viel wie die Lautsprecher von meinem vorletzten iPhone. Die Kids st├Ârt’s nicht, aber ich bekomm von so was Kopfschmerzen.

kimtimjim

Also relativ schnell weiter ├╝ber die Au├čenbahn zum Kim Tim Jim, wo man einfach immer die besten Instagram-Bilder machen kann und wo Jonas Rathsman auflegt, der David Guetta des Kopfkino-House, made famous by Pete Tong. Der Sound ist sogar f├╝r KTJ-Verh├Ąltnisse ziemlich housy und mellow, aber kann man sch├Ân dazu wackeln.

Nichtsdestotrotz steht noch ein Sprint in die Schr├Ąglage an, kurz mit Tobsen abklatschen, der zuvor beim 6. Geburtstag vom Keller Klub vorgegl├╝ht hat. Gl├╝ckwunsch nachtr├Ąglich an dieser Stelle. Der Outkast-DJ hat schon oder wieder Pause, an den Decks steht eine top gestylte Frau und die Kids gehen ab wie Cros Panda.

pizza

Dann schlie├člich auf dem Heimweg meldet sich der obligatorische 4 Uhr-Hunger, und genau bei der Entscheidung zwischen D├Âner und Currywurst poppt ein neuer Laden in der Eberhardtstra├če auf: Pizza24, Pizza-takeaway mit clubfreundlichen ├ľffnungszeiten. Und damit eine wahre Offenbarung.

Der leicht verpeilte Pizzab├Ącker kennt zwar seine eigene Karte nicht, zaubert aber f├╝r 9 Euro eine so unglaublich leckere Pizza mit frischem Prosciutto und Ruccola, dass jedes normale italienische Restaurant mal dort in die Lehre gehen sollte. Und ich schw├Âr, ich bestell in meinem Leben nie wieder so einen Hefe-Tomaten-Flatsch mit Kartonaroma beim Lieferservice.

Zum Abschluss noch zwei Empfehlungen aus meiner HSV-Nachbarschaft:

Belohnung

Wer wei├č, wer der Zettelvernichter ist, um welche Zettel es geht und was der Zettelvernichter genau mit den Zetteln macht, der kann sich hier easy 500 Latschen verdienen.

hundefris├Âr

Hundefris├Âr Jean-Fred-Noel hat nicht nur einen wundersch├Ânen Namen, sondern auch ein gro├čes Herz, und zwar auch f├╝r Hundefreunde, die gar keinen Hund, sondern nur eine Katze haben.

14 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.