Speakeasy wird zu Cue – Re-Opening am Samstag

(Umbaubild alt, Club auch, Name neu)

Andrea Berg hat heute Geburtstag, das A$AP Rocky Album läuft gut durch, bislang keine Wolken und  Katzen auf meinem Instagram-Kanal, Homeboy Thorsten ist wieder zurück aus Berlin und heute Abend startet Dallas, kein schlechter Tag also dieser 29. Januar. Wer hat eigentlich als erstes jemals behauptet, dass der Januar immer so ein verdammt langer Monat sei? Weisch, da kommet die ganze Versicherungen und so. Muss immer jemand sagen, dass dieser verdammte Januar ein verdammt langer Monat ist. Gibt es Beweise dafür, dass der Januar länger ist als der März zum Beispiel?

Am Donnerstag endet also dieser verdammt lange Januar, in dem es unerwartet etwas geknirscht hat im Clubgebälk. Vor ein paar Tagen, genau gesagt war es am Sonntag, 20. Januar verkündete das Team Wurst und Fleisch, sich aus dem Speakeasy zurückzuziehen und das “ein neues, großes Projekt vor der Türe steht”. Im Oktober 2011 hat man gemeinsam mit der Langen Theke das ehemalige Doremi in das Speakeasy verwandelt, inklusive der Stuttgart-Neuheit LED-Wand.

Diese Partnerschaft mit der Langen Theke lief in Punkto Organisation scheinbar nicht wie man sich das vorgestellt hat, gab man weiter zu Protokoll. Die Theke-Seite staunte wiederum nicht schlecht, als die (ehemaligen) Partner am besagten Sonntag die Anlage rausholten. Die hatten die Wufler angemietet.

Als durchgesickert war, dass die Theke den Club und die Marschrichtung nicht aufgibt, wünschten zwei Tage später die Wurstler (wieder auf der Speakeasy Fanpage) warmherzig viel Erfolg beim Alleingang. Alles in allem blieb ein komischer Eindruck von der ganzen, nach außen überhastet wirkenden Aktion zurück.

Seit Ende letzter Woche steht fest: Ab kommenden Samstag, 02. Februar geht es in dem großen Laden unter dem Namen Cue weiter. Das Programm setzt sich zusammen aus bestehenden Veranstaltern, wie z.B. Invaders (im Februar mit Tony Touch, 0711 in Koop mit der seltsam erfolgreichen Facebook-Page Swag oder DJ Emilio, der sein Date am 8. Februar mit DJ Day durchzieht.

Andere Event-Bastler kehren dem Cue wiederum den Rücken, wie z.B. die Get Down-Reihe am ersten Samstag im Monat oder der Song Slam, dafür sind nun unregelmässig Catch A Fire oder Südhang Events im Boot. Allgemein kann man festhalten, dass das bestehende Programm noch verstärkter in die HipHop-und-Co-Richtung gedrückt wurde.

Weiterhin wurde neues Barpersonal und neue Türsteher rekrutiert, gerade die Türe war für nicht wenige Gäste eine der Problemzonen des Clubs, konnte man auch hier schon ab und zu im Forum lesen. Alles in allem: New name, old game, same same, but different oder so. Wahre Geschichte, machste ein Knopf dran und da beißt die Maus kein Faden ab.

Cue (Ex-Speakeasy)
Opening am Samstag, 02. Februar, 23:00 Uhr 
www.facebook.com/cuestuttgart
cue-stuttgart.de

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.