Schwabenschaltung

(Baraneks Schwabenschalter) 

Praktisch schw√§bisch und schon wieder was via Twitter gelernt: Das ist ein sogenannter Schwabenschalter. Damit machste von der Wohnung aus dein Kellerlicht an, wurde scheinbar fr√ľherdamalskeineahnungwann regelm√§ssig in den Buden verbaut. Damit tappste zum einen nicht erst bl√∂d im dunkeln durch den Keller bis du den Schalter findest, sondern der Nachbar kann so kein Kellerlicht von dir abzocken. So zumindest erkl√§rte ein Elektriker dem Twitter-Kollegen die Schwabenschaltung.

Ob aus praktischen oder aus Spargr√ľnden dieser Schalter erfunden wurde, ob er wirklich nur in Schwaben-Wohnungen zum Einsatz kam ¬†(oder noch kommt) und wer ihn √ľberhaupt zum Schwabenschalter getauft hat, wei√ü ich nicht. Kumpel Google findet bei Schwabenschalter bzw. Schwabenschaltung lediglich die erw√§hnten Tweets und einen Forumslink zu einem FKK-Club-Report. Im Sakura scheint es wohl ganz gut zu sein, bis auf die Mugge, meint das Besucher: “Gut, ein wenig mehr David Guetta, Sean Paul oder BEP w√§re mir lieber.”

5 Comments

  • der felix sagt:

    .. ich glaub’ hauptsächlich war er dazu da, dass man das Kellerlicht nicht aus versehen brennen lässt und Geld verschwendet.
    (Wenn man die Kosten gegenrechnet von Leitung-in-Keller-Legen vs. paar Tage 40 Watt brennen lassen im Jahr, rechnet sich das schon nach der 3. Familien-Generation. Je nach Vergesslichkeit soll sich sowas auch nach bereits 2 Familiengenerationen ammortisiert haben …

  • MarcusK. sagt:

    Also ich hab so ein Ding noch in der Wohnung, allerdings hat es glaub ich seit 30 Jahren keiner mehr benutzt (grob geschätzt)

  • Naddi sagt:

    Wir haben auch so nen Schalter. Er ist noch da, aber wohl schon lange nicht mehr in Betrieb und dient im Moment als Schl√ľsselhalter! ūüôā

  • bernd_s sagt:

    das geniale an dem Schalter ist ja seine Trifunktionalit√§t als Kellerlichtschalter UND Kellerschl√ľsselhalter UND Lichtausmacherinnerer, Das funktioniert wie folgt: Aufgrund der Schalterform kann man den Kellerschl√ľssel an im Aufh√§ngen, aber nur – und das ist das geniale – wenn das Licht ausgeschaltet ist (s.Bild: Schalter ist an, man kommt aus dem Keller wieder zur√ľck geschlappt, h√§ngt den Schl√ľssel wie gewohnt trant√ľtig an den Schalter, Schl√ľssel rutscht vom Schalter zu Boden – Heureka – Erinnerung an D√∂sskopp: Licht brennt noch, bitte ausschalten. Ergo: Schwabenschalter. So, genug kluggeschissen

  • TG sagt:

    Was Bernd sagte. Hatte ich in meiner alten Wohnung auch und bin irgendwann an einem durchfeierten Morgen darauf gekommen, warum man da (in ausgeschaltetem Zustand) den Kellerschl√ľssel dranh√§ngen konnte. Hat mich √ľbel geflasht und beeindruckt. Mir Schwoba send halt K√§psele!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.