Year of Dragon

Dralle Tussis am Geldzählautomat in dunklen Hinterzimmern, dazu ein Busta, der nicht nur dank viel Gold um den Nacken immer mehr etwas Mr. T ähnelt – ob man solche Videos noch oder wieder braucht weiß ich nicht, wer so etwas zahlt ebenfalls nicht, vielleicht aus der Portokasse, vielleicht aus der Kreissparkasse, vielleicht Wüstenrot, vielleicht mit der Schwäbisch Hall, auf diesen Busta können sie bauen.

Denn das Album dazu namens “Year of Dragon” hat er heute (?) for free rausgehauen auf Google Play rausgehauen. Wtf is Google Play? Gibt es in D noch nicht. Scheint jedenfalls kein Vertrauen mehr in das CD-Regal beim Saturn zu haben, vielleicht auch weil seine Fans kein Vertrauen mehr zu ihm haben, kann mich auch eher schwerlich an das letzte halbwegs gute Busta-Album erinnern. Vielleicht “The Big Bang”?

Scheiß drauf, einem geschenkten Känguru schaut man nicht in den Sack, kannst hier laden, beim mir hat es beim ersten nicht geklappt und dauert sowieso ewig. Also kann ich nix zu sagen.

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.