(Nach der Karriere:) Social Media Consultant

Wie Twitter und Facebook richtig geht, zeigt seit geraumer Zeit Fußballer Hans Sarpei (“Kaum ist der Wiese vom Hof kommt der Wiesenhof”) und ist zum Lieblingspuschel der Nation aufgestiegen (zumindest in der “Internetgemeinde”).

Das “Internetphänomen” (auch super Wort, kann man immer wieder rausdreschen, egal ob bei Cro, Hans oder Boris Becker) hat sich noch einen Job geangelt, den wohl vor ihm noch kein Kicker-Profi hatte: Social Media Consultant. Bei Karstadt Sports. Wie geht´s eigentlich gerade Karstadt? Jedenfalls in Punkto Netzaufmerksamkeit alles richtig gemacht, siehe z.B. diesen Eintrag oder Twitter, Zitat von Nico Lumma: “bevor @hanssarpei social media berater für karstadt sport wurde, wusste ich gar nicht, dass karstadt sport irgendwas mit social media macht.”

In der Rückrunde allerdings will Sarpei nochmals angreifen, meint er im Interview.  Und ich schick jetzt Hotte Weh zu facebook.com/Wiesenhof.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.