Lass stecken

(Irgendwo da im Wald liegt das Höhenbad.) 

Nix passiert, viel gelacht. Man kann es sich so richtig vorstellen. Obacht beim Nachtbaden. 

PP Stuttgart / Nachtbaden mit Folgen – Jugendlicher steckt unter Eingangstor fest

Stuttgart-Nord: Die Feuerwehr musste in der Nacht auf Donnerstag (30.08.2012) einen 16-Jährigen aus seiner misslichen Lage befreien, der unter dem Eingangstor zu einem Freibad stecken geblieben war.

Der Jugendliche war gemeinsam mit Freunden auf das Gelände des Höhenfreibads auf dem Killesberg zum Nachtbaden eingedrungen. Als er gegen 00.30 Uhr das Gelände verlassen wollte, versuchte er mit dem Kopf voraus unter dem Haupteingangstor hindurch zu robben, blieb aber mit dem Gesäß stecken.

Wegen der an der Unterseite des Tors angebrachten, mehrere Zentimeter langen Metallzacken war auch der Weg zurück versperrt. Nach etwa einer Stunde meldete er sich bei der Polizei und bat um Hilfe. Mit einer Rohrzange bogen Feuerwehrleute die Metallzacken nach außen, so dass der Junge unverletzt unter dem Tor hervorrutschen konnte.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.