Ich glotz TV. Not.

FĂŒr unsere Kolumne in der aktuellen re.flect-Ausgabe, seit letzten Freitag out now, habe ich mir ein wenig Gedanken Â ĂŒber mein TV-Verhalten gemacht, dass sich in letzter Zeit stark geĂ€ndert hat. 

Es gibt ja diese Bildchen mit SprĂŒchen im Internet, die dann oft anfangen mit „This awkward moment when…“ – also wenn etwas total verrĂŒcktes passiert oder etwas, was jeder kennt. So ungefĂ€hr. Mir ging das vor ner ganzen Weile so, als ich nach Hause kam und ganz automatisch den Fernseher angemacht und das Laptop aufgeklappt habe. So wie frĂŒher mit Bier und Pantoffeln, nur dass ich kein Bier trinke und keine Pantoffeln besitze. Zumindest nenne ich sie nicht so.

Auf jeden Fall hab ich dann gedacht, what, was mach ich eigentlich hier? Warum muss die Glotze laufen, wĂ€hrend ich doch eh die ganze Zeit aufs Laptop glotze, Purlitzer-Preis-verdĂ€chtige Texte schreibe, Blogs befeuere und Facebook ĂŒberflute? MĂ€nner sind bekanntlich nicht multitasking-fĂ€hig, und Frauen tun nachweislich auch nur so. Und da das rĂ€umlich am nahe liegendste auch die meiste Aufmerksamkeit bekommt, lĂ€uft die Glotze nur nebenher. Also habe ich die Glotze ausgeschaltet.

BÀm. Ging ganz leicht. Eine beÀngstigende Stille machte sich breit, nur das leise Klicken meiner eigenen Tastatur war zu hören.

Eine Situation, mit der ich erst mal zurecht kommen musste. Die Stille musste gefĂŒllt werden, also schmiss ich mein iTunes an und startete meine komplette Mediathek in Zufallswiedergabe. Ist wie Radio hören, nur mit deutlich besserer Musik.

Es war ungewohnt, der große schwarze Kasten stand etwas verloren und irgendwie kalt in der Ecke, und ich ertappte mich immer wieder bei einem kurzen Blick in seine Richtung, so als ob ich erwarten wĂŒrde, dass er sich von alleine einschaltet und in Comic Sans auf den Bildschirm schreibt: „Ey, Alter, was geht‘n ab? Jetzt mach mal kein Scheiß!“

Hat er aber nicht, und der erste Abend ging ohne weitere ZwischenfĂ€lle vorbei. Am zweiten Abend ĂŒberkamen mich erste Zweifel. WĂŒrde ich vielleicht etwas verpassen? Welcher Tag war heute? Was kam da?

Ich war bis zu diesem Zeitpunkt ja bekennender Trash-TV-Fan. So richtig mit allem drum und dran, Popstars, Germany‘s Next Top Model, DSDS, Wetten Dass, Peter Zwegat, Christian Rach, die BĂŒcks und die Geissens. Vor ein paar Jahren sogar Gute Zeiten, Schlechte Zeiten. In besseren Momenten Harald Schmidt, Zimmer frei oder sogar mal Arte. Aber mehr auch aus schlechtem Gewissen als aus Überzeugung.

Wobei ich schon lĂ€nger ĂŒber einen Fernseh-Entzug nachgedacht und dabei ĂŒberlegt hatte, auf welche Serie ich denn wirklich nicht verzichten könnte. Mir ist dann tatsĂ€chlich nur Stromberg eingefallen, und die Tatsache, dass die nur alle zwei Jahre fĂŒr ein paar Wochen lĂ€uft und ich sowieso jede Staffel auf DVD kaufe, hat meine Entwöhnung tatsĂ€chlich einfacher gemacht.

Aber man muss sagen, in einer Gesellschaft, in der man von frĂŒher Kindheit an lernt, dass um 20.15 Uhr der Abend anfĂ€ngt, wo eine krumme Uhrzeit tatsĂ€chlich einen Teil des Tages von einem anderen trennt, da ist es sehr ungewohnt, den Tag einfach so vor dem Rechner in den Abend fließen zu lassen. Aber es geht.

Ich habe mich sogar relativ schnell dran gewöhnt. Abends nach Hause kommen, Musik an- und Glotze auslassen. Ich musste das Ding nicht mal in den Keller stellen, es stand lange unberĂŒhrt in meinem Zimmer und schmollte vor sich hin. Und ich merkte irgendwann, dass mir ĂŒberhaupt nichts fehlt und dass ich nicht mal ansatzweise das GefĂŒhl habe, irgendwas zu verpassen. Bei der letzten Staffel von Germany‘s Next Top Model habe ich tatsĂ€chlich erst am Abend vor dem Finale mitbekommen, dass es ĂŒberhaupt eine neue Staffel gibt.

Die Ersatzdroge? Nicht nur Internet. Auch Filme und Serien auf DVD oder als Stream. Das, worauf ich Bock hab, dann, wann ich Zeit hab. Total unspannendes System, aber funktioniert. Und ich lese jetzt wieder vor dem Einschlafen und schlafe besser. Funktioniert auch.

Und lĂ€ngst kann ich auch wieder tröpfchenweise einschalten, ohne rĂŒckfĂ€llig zu werden. Meine alte Mitbewohnerin war ĂŒberzeugte Tatort-Guckerin. Ich hab oft mitgeguckt, kein Problem. Mein neuer Mitbewohner guckt manchmal wahllos, so wie ich frĂŒher. Ich setz mich dazu, langweile mich und geh wieder raus.

Und erst wenn der letzte untalentierte SĂ€nger gecastet, der letzte Fernsehkoch vergiftet, der letzte Laienschauspieler gefangen ist, werden auch die anderen merken, dass man im Fernsehen nicht skippen kann.

www.reflect.de

27 Comments

  • Martin Sp. sagt:

    Word!

    Serien von DVD schauen hat noch einen Vorteil: man muss nicht mehr aufpassen wie ein Luchs, ob jetzt wirklich neue Folgen kommen, oder zwischendurch wieder mal alte, und ob nun ĂŒberraschenderweise eine Doppelfolge. Letzteres hat dazu gefĂŒhrt daß Pro7 mich mal kann, Supernatural ist gestrichen. So!

    Aber, was guckt man jetzt so fĂŒr Serien? Buffy habe ich neulich alle 7 Staffeln weggeguckt mit meiner Frau (die kannte das noch nicht), True Blood sind wir auch aktuell. Die eine Staffel The Event ist auch durch. Vampire Diaries ist mir dann doch zu schmalzig zum Kaufen, obwohl es blutiger als Twilight ist. Jemand nen Tipp?

  • Jimbou sagt:

    Sprichst mir aus der Seele. Seit vier Jahren kein Fernseher mehr und total zufrieden so. Fußball und Simpsons gibts auch in diesem Internet.

  • Phil Grooves sagt:

    @Martin Sp

    Da du gefragt hast mache ich hier mal etwas Schleichwerbung fĂŒr unseren Serienpodcast http://www.retinacast.de, wenn du gerne Podcasts hörst kannst du dir da ein paar Anregungen zu Serien holen. 🙂

    Ansonsten hab ich ein Sky Abo und nen Festplatten-Receiver, da kommen also Filme und Serien am laufenden Band rein und wenn ich Zeit hab guck ich mir an was der Receiver so fĂŒr mich eingesammelt hat. Ansonsten schau ich mir im FreeTV trotzdem noch gerne die Dokus bzw. Nachrichtensendungen der öffentlich rechtlichen an.

  • martin sagt:

    letzten winter sass ich daheim viel auf der radrolle… und hab da doch mal wieder recht viel geklotzt, Ă€hnliche sparte wie philgrooves. da gibt es schon viel gutes und hochinteressantes zeug.

  • Martin Sp. sagt:

    @Phil: Danke fĂŒr den Tipp, aber Podcast ist so neumodisches Zeug 🙂 Sorry, ich bin Leser und Gucker, aber nicht Hörer.

    Ich hab das Pay-TV-Paket von KabelBW, das es mal zum 50MBit-Zugang dazu gab. Da kommen zwar auch viele Serien (True Blood! Kann man nicht oft genug erwĂ€hnen), aber der HD-Receiver ist scheiße, um ehrlich zu sein. Jedenfalls wenn es um Serien geht. Aber wie ist eigentlich Haven? Lohnt sich das?

    Ach, und ein Serien-Tipp: The Walking Dead. Ich warte schon auf Staffel 2. Und die Zombie-Apokalypse.

  • mad sagt:

    Du sprichst mir aus der Seele!

    Ich hab seit 2 1/2 Jahren den Glotzkasten nur noch fĂŒr DVD, PS3 und sageundschreibe 12 öffentlich-rechtliche KanĂ€le im Zimmer stehen – Begeisterung. Die GesprĂ€che mit meinen Mitmenschen haben an QualitĂ€t gewonnen (oder unterhalte ich mich einfach mit ANDEREN Menschen?!), ich habe in keinster Weise das GefĂŒhl gehabt, etwas zu verpassen, und irgendwie fĂŒhle ich mich einfach klĂŒger…:-)

    PS: “Free Rainer – Dein Fernseher lĂŒgt!” Einer der geilsten Filme der letzten Jahre

  • Jennifer sagt:

    True Story!

    Hatte im letzten Jahr auch kein Fernseher und damit habe ich so viele Menschen geschockt…

    Ich schau meine Serien im Internet. Wann ich will. Voll independent. Hell yeah.

  • Dee Kay sagt:

    Serien? Breaking Bad, Game of Thrones, Boardwalk Empire usw.
    Es gibt so viele tolle Serien, die eh nicht oder nur sehr selten im Free TV laufen.

  • vanDamme sagt:

    Dee Kay hat nen guten Geschmack: Breaking Bad ist das beste, was in den letzten Jahren rauskam, da stimmt einfach alles.
    Dann kommt mit ein wenig Abstand Boardwalk Empire und auch die zumindest ersten beiden Staffeln von “True Blood” sind ne ErwĂ€hnung wert!
    Die Walking Dead-Verfilmung ist halt Geschmackssache, da greif ich irgendwie doch lieber zu den Comics!

  • LKTRSNDY sagt:

    @Jennifer. Hehe, das stelle ich auch oft fest. Wenn ich sage ich habe keinen Fernseher, und das schon seit Jahren, gucken einige erstmal total entsetzt.

  • Martin Sp. sagt:

    Breaking Bad hört sich nicht schlecht an, danke fĂŒr den Tipp. Games of Thrones haben wir gesehen. Boardwalk Empire ist glaub nicht so unseres.

    True Blood sind bisher alle vier Staffeln gut. Und auch ĂŒberraschend, wenn man die BĂŒcher kennt.

  • Jochen sagt:

    Also Serien schau ich ja gar nicht. Mein TV Konsum beschrĂ€nkt sich auf gute Krimis, Nachrichten, Dokus und ab und zu Wissenschaftszeugs das mich interessiert und einigermaßen gutes Niveau hat. Wobei ich aber auch gerne die Mediatheken nĂŒtze. Aber sonst so … Internet killed TV!

  • Gregor sagt:

    …ich schau TV, viel und gerne, aber selten live sondern von Festplatte, besser und komfortabler als jeder Stream oder dubiose Downloadseiten. Dexter, Mad Men oder Breaking Bad kommen auch alle im Free TV und im Filmprogramm gibts auch immer einiges zu entdecken.

  • kassa sagt:

    @ Martin Sp.: Entourage, Falling Skies, Homeland
    Haven hab ich leider noch nicht angetestet
    Aber was True Blood und Walking Dead angeht, stimme ich dir absolut zu 🙂

  • Martin Sp. sagt:

    Also Falling Skies habe ich als SF-Fan (SF, kein Fantasy!) mir mal ein paar Folgen angetan. Und dann aus der Programmierung gelöscht.

    Entourage und Homeland ist nach der Beschreibung bei Wikipedia nicht so meins.

    Dexter warte ich schon auf die nÀchste Staffel.

    Mal wieder ein Tipp von mir: Eureka, so fĂŒr zwischendurch ganz nett. Ach, und die erste Staffel von Heroes! Eventuell noch die zweite.
    Ahja, bei Californication bin ich am GrĂŒbeln ob ich mir die DVDs kaufe.

  • Phil Grooves sagt:

    Californication ist Pflichtprogramm 🙂

  • Sepp sagt:

    Wenn Comedy erwĂŒnscht ist:
    Parks and Recreation und Louie ist beides sehr zu empfehlen. Bored to Death ist auch ganz gut.

    Nicht Comedy aber auch Pflicht: Band of Brothers (WWII – Miniserie)

  • Kenℱ sagt:

    Schaut euch Carnivale an…

    Aber die beste Serie der Welt ist sowieso Twin Peaks!

  • Joris sagt:

    Ich habe auch vor Jahren den Sprung vom Tv zu Online und DVD gemacht.

    Meine Serien zur Zeit: Mad Men, Breaking Bad, Community und Louie.

    Und ein Tip: Youtube. Es gibt tatsĂ€chlich hunderte Stunden legaler Filme und Dokus dort zu sehen. Darunter Perlen wie “M” von Fritz Lang und “Night of the living dead”.
    Hier zum Beispiel: http://www.youtube.com/user/openflix

  • Gregor sagt:

    …ob Online oder auf DVD, im Grunde sind viele Inhalte trotzdem TV Inhalte die es eben ohne Fernsehen nicht gĂ€be. Die tollen Serien verdanken wir ja den US Pay TV Sendern und deren zahlenden Kunden.

  • Flo sagt:

    Die Öffentlichen können einiges! Und seit es die digitalen Abspaltungen gibt, verkleinert sich ja auch die LĂŒcke zu den Privaten. Sender wie 3Sat, Phoenix oder Arte schau ich schon recht gern regelmĂ€ĂŸig. Serientechnisch ist Mad Men ziemlich fresh.

  • Peter sagt:

    Noch ein Serien-Tip: My Name Is Earl
    beste Comedy-Serie ever! Leider wurde sie irgendwann eingestampft, aber es gibt 4 Staffeln, die von Anfang bis Schluß superlustig sind.

  • Elly sagt:

    @ Martin Sp.

    Also ich kann Misfits und Being Human empfehlen! Aber unbedingt die UK Versionen(gibt auch schlechte Ami Umsetzungen). Sau lustiger UK Humor.
    http://www.youtube.com/watch?v=ODl-kAhVsXY
    http://www.youtube.com/watch?v=ifgNBT_0hSs

    Bei den US Serien mag ich grad:
    Touch
    http://www.youtube.com/watch?v=TUgcblgwDQc

    und (vielleicht eher was fĂŒr deine Frau):
    Revenge
    http://www.youtube.com/watch?v=ynB0WD17cgk

    Once Upon a Time(sieht albern aus, macht aber nach 2-3 Folgen sĂŒchtig)
    http://www.youtube.com/watch?v=pCDDwx1Njn0

    Downton Abbey
    http://www.youtube.com/watch?v=2M3moEeErr8

  • Martin Sp. sagt:

    @Elly: Wieso Revenge fĂŒr meine Frau? Ist die Serie blutig? 😉 Jo, meine Frau schaut lieber das ganz blutige Zeug. Ich selbst mehr das gruselige, und/oder mysteriöse.

  • Elly sagt:

    Ach so, pardon 😉 Bin da mal von mir ausgegangen. Sitze immer mit der Hand vor den Augen da und spickel zwischen meinen Fingern durch wenn es blutig wird. Mag lieber Spannung und ab und an was fĂŒrÂŽs Herz 🙂

  • martin sagt:

    http://www.fernsehlexikon.de/9.....itert-ist/

    guter text zum obigen thema, aufhÀnger 60 jahre deutschen fernsehen.

  • Kenℱ sagt:

    Unterschreib ich! Doppelt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.