Komm ins Team

Neues von unseren Freunden vom Polizeipräsidium Stuttgart. Die mögen uns so sehr, dass sie uns das sogar höchstselbst auf die KTV-Pinnwand bei Facebook gepostet haben.

Die Polizei sucht also neue Kollegen, und zwar mit Hilfe einer Facebook-App. Ich meinte zu Martin, super Beispiel dass man f√ľr so was keine Werbeagentur braucht. Er meinte vielleicht hat das ja eine gemacht – ich w√ľrde dann sehr gerne wissen welche.

Auf jeden Fall werden verschiedene potenzielle zuk√ľnftige Kollegen vorgestellt, z.B. Patrick, 21, Polizeimeisteranw√§rter (“Ich wollte einen abwechslungsreichen, spannenden Beruf aus√ľben, der mit Menschen zu tun hat.”), Yasemin, 24, Polizeimeisterin (“Niemand ist so nah dran an den B√ľrgern wie wir.”) oder Jessica, 25, Polizeimeisterin (“Heute erlebe ich tagt√§glich Interessantes, Komisches, Trauriges, Sch√∂nes, Skurriles, Aufregendes, manchmal auch Ersch√ľtterndes…”).

Und es werden verschiedene Jobs vorgestellt – und nat√ľrlich ist auch f√ľr jeden aus dem Kessel-Team was dabei.

Kollege Geiger: Reiterstaffel. “Das Dienstgeb√§ude mit Stallungen und Reitanlage liegt au√üerhalb Stuttgarts auf der Gemarkung Ostfildern.” Mit Pferden und au√üerhalb Stuttgarts kennt er sich ja aus, der Geiger.

Setzer: Polizeihundef√ľhrerstaffel. “Die Polizeihunde werden nicht nur als Schutzhunde, sondern auch als Leichensuchhunde, Rauschgifthunde, Brandmittelsp√ľrhunde und Sprengstoffsuchhunde ausgebildet.” Der frischgebackene Hundefreund Setzer kann hier gleich mehrere seiner Hobbys miteinander verbinden.

Martin: Kriminaltechnik. “Ihr Aufgabenbereich erstreckt sich vom Einbruch bis hin zum T√∂tungsdelikt.” Es gibt keine bessere Qualifikation als 100 Jahre Tatort gucken. Nur das mit dem T√∂tungsdelikt liest sich so aus dem Zusammenhang gerissen schon etwas komisch.

Krupa: Polizeigewahrsam. “Er umfasst 24 Zellen und ist f√ľr die ordnungsgem√§√üe Ingewahrsamnahme und Betreuung der dort hingebrachten Personen (z.B. Straft√§tern, polizeirechtliche St√∂rer etc.) zust√§ndig.”. T√§glich alte Freunde treffen, genau Krupas Ding.

Au√üenreporter: Erkennungsdienst. “F√ľr die praktische Aus√ľbung des Berufzweigs brauchst Du aber langj√§hrige Erfahrung, viel Fingerspitzengef√ľhl und Einf√ľhlungsverm√∂gen f√ľr die Arbeit mit Gesch√§digten und Zeugen von Straftaten.” Erfahrung in der Arbeit mit Gesch√§digten? Bingo!

Jana: Pr√ľfdienst der Verkehrspolizei. “Sie kontrollieren t√§glich Transporter, Busse, Mietwagen und Lastwagen.” Wer so oft pendelt kennt sich aus mit Fahrzeugen.

Ich: Motorradstaffel. “Voraussetzung f√ľr Deine Arbeit bei der Verkehrsgruppe ist in erster Linie Deine K√∂rpergr√∂√üe. Du solltest wegen der Gr√∂√üe der Motorr√§der mindestens 180 cm gro√ü sein.” Kein Problem, auf Zehenspitzen. Und √ľber die BMW reden wir dann noch mal.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.