HipHop Open Anthem

[vimeo]http://vimeo.com/45140185[/vimeo]

“Empire State of Stuttgart” – Stuttgart-HipHop-Open-Promo-Rap auf Jay-Zs Welthit, zum letzten Mal alles mobilisieren fürs Open. Passend dazu gibt Strachi heute ein Interview in der StN und kündigt überraschend folgendes an: Die Hauptbühne hat man auf den Wasen gelegt, die zweite Bühne und die Side-Events finden im Reitstadion statt. Somit ist es das größte HHO überhaupt bis dato.

Gründe dafür wären z.B. der Sicherheitsaspekt, man fühle sicher wohler, wenn man der Veranstaltung mehr Raum gäbe, meint Strachi. Praktisch, kann man gleich noch ein paar Tickets mehr rausklopfen – das Festival war eigentlich schon ausverkauft: “Durch den anderen Aufbau haben wir mehr Platz und die Möglichkeit, dass alle anderen, die bisher leer ausgegangen sind, auch noch Tickets bekommen.”

www.hiphopopen.de

Update, Geländeplan. 

8 Comments

  • D sagt:

    Mal ganz im Ernst..
    Remember the first HipHopOpen? Back in the time when they played true music and we didn’t need some creepy cover like this one..
    What a shame..

  • giano sagt:

    “Wir haben natürlich jetzt eine besondere Situation mit jemanden wie Cro. Als wir ihn gebucht haben, wollten wir ihn als unseren Künstler unterstützen. Jetzt unterstützt er mit seiner Popularität das Festival.”
    Das ist auf jeden Fall mal eine Ansage, war mir nicht bewusst, dass der sooo populär im Moment ist.

  • Tschaenis sagt:

    gefällt!! seit ich aus stuggi weg bin vermiss ich es von tag zu tag mehr, und das nach erst 3 monaten, ich hoff das rheinland kann ähnlich überzeugen wie die einzig wahre mutterstadt!

  • Ken™ sagt:

    Project X auf dem Cannstatter Wasen?

  • Naddi sagt:

    …was denn für Side-Events???

  • martin sagt:

    hab gerade einen geländeplan dazu getan, gibt wohl eine graffiti wall

  • martin sagt:

    man rechnet mit 20.000 besuchern, pressemitteilung stadt stuttgart

    Straßensperrungen zur „HipHop Open 2012“

    Die „HipHop Open 2012“ beginnt am Samstag, 14. Juli, um 10.45 Uhr auf dem Cannstatter Wasen. Das Veranstaltungsende ist für 22.30 Uhr vorgesehen. Der Veranstalter rechnet mit etwa 20 000 Besuchern.
    Wegen des Festivals sind im Bereich des NeckarParks verschiedene Verkehrsregelungen und Sperrungen erforderlich.

    Am 14. Juli ab 22 Uhr werden folgende Straßen für den Abmarsch der Konzertbesucher gesperrt: Bahnhofstraße ab Frösnerstraße in Fahrtrichtung Daimlerstraße, die Daimlerstraße ab Kreisverkehr Seelbergstraße/Wildunger Straße in Fahrtrichtung Mercedesstraße, die Benzstraße ab der Zufahrt zur Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Fahrtrichtung Mercedesstraße sowie die Mercedesstraße zwischen der Talstraße und der Daimlerstraße in beiden Richtungen.

    Es muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Wegen der Veranstaltung stehen im Bereich des Cannstatter Wasens sowie im näheren Umfeld nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Alle Konzertbesucher werden daher gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel und Park&Ride-Plätze zu nutzen. Die Eintrittskarten gelten im Bereich des Verkehrsverbunds Stuttgart als Kombiticket. Besucher, die dennoch mit dem Auto anreisen, werden dringend gebeten, das Leitsystem NeckarPark zu beachten und das Navigationssystem im Bereich des NeckarParks auszuschalten.

    Des Weiteren ist der Radweg entlang der Mercedesstraße (Gehwegseite Wasen) wegen Bauarbeiten derzeit nicht befahrbar. Es gibt eine Umleitung.

    Die Stadtbahn der Sonderlinie U11 verkehrt von 11 bis 15.20 Uhr ab Hauptbahnhof alle 20 Minuten. Ab 15.36 Uhr bis 19.36 Uhr fährt die Sonderlinie U11 alle 15 Minuten ab dem Hauptbahnhof. Nach Veranstaltungsende stehen Stadtbahnen der Linie U11 zur Rückfahrt bereit. Die Abreise wird bedarfsgerecht gestaltet.

    Trotz verschiedener Maßnahmen, den Lärm außerhalb des Wasengeländes in Grenzen zu halten, werden sich Belästigungen in den naheliegenden Wohngebieten nicht ausschließen lassen. Es wird ein Bürgertelefon eingerichtet. Der Veranstalter ist während der Veranstaltung unter der Rufnummer 0711/55 04 97 94 telefonisch zu erreichen. Das Amt für öffentliche Ordnung bittet alle Betroffenen um Nachsicht und Verständnis.

  • schämbürger sagt:

    hahaha au mann ich schäme mich ja sonst fast nie, aber da schäme ich mich fast schon ein wenig in stgt geboren zu sein….vom fremdschämen ganz zu schweigen. hätten die beiden doch wenigstens sich selber im video gezeigt oder ein paar mehr stuggi bilder reingemacht statt die teile mit jay-z und alicia keys drinzulassen, dann wärs ne ganze runde weniger peinlich….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.