Happy Weekend Mix bei Funkystrala

(Calw von seiner schönsten Seite.) 

Vorneweg: Eigentlich schreibt dieses Duett mit ganz vielen Punkten im Funky, nur ich spar mir das, genauso wie ich mir gerne manchmal seltsame Groß-Kleinschreibungen von (Musik)Acts erspare. Zu viel Stress beim Tippen. Oh, Verzeihung.

“We are just 2 amazing looking monkeys, with spectacular groovy electronic music straight from the Balkan jungle – exploding deep into your heart!”, so die Vorstellung von Funkystrala. Scharfe Anfahrt, wasted yugo youth (gab es wohl ein Shirt in Berlin, fällt mir gerade ein), aber nicht ganz unsympathisch.

Ob das spektakuläre groovy electronic music ist muss wiederum jeder selbst beurteilen. Haben mir zwei Mixe zukommen lassen, ein Mitschnitt aus den Stereo-Morgenstunden und einen etwas Rasanteren für die Maintime, der mir persönlich besser gefallen hat (obwohl auf dem anderen ein paar feine Dubtechno-Stücke waren). Konsequentes, schlüssiges Nach-vorne-Ding, darunter ein paar aktuelle Hits wie “Sally” (nicht That Girl”), bisschen Ethno-House, bissle Tribal, großes Piano, der ein oder andere Klassiker und einfach fette Party wie Gunther Hauschmarke vom Tonstudio sagen würde.

Im Tonstudio wiederum haben die Stralas regelmässig aufgelegt, sind sonst unter anderem in der Finca am Start oder auf ihrer eigenen Partyreihe “Irreversible”, die man eigentlich auch wieder ganz seltsam groß und klein schreiben sollte. War eine zeitlang im Hauptbahnhofturm. Sub Culture Chris meinte noch, die zwei wären total lustig und haben einen Riesenspass an der Sache. Kenn ich von mir, hab auch immer Spass. Hab ich vom Udo gelernt. Und da ich jetzt Spass haben will, mach ich jetzt Wochenende, wünsche in ein Schönes selbiges.

Download Soundcloud & iTunes Abo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.