Fundstück: Diplomarbeit – HipHop in Stuttgart

(Kolchose 2012 – 150 Jahre HipHop. Bild Stadtkind

Leser Cabura aus Sao Paulo tut sich zwar offensichtlich schwer, Matze Bach von MC Rene zu unterscheiden ;), aber ansonsten diggt er regelmässig ganz gutes Zeug im Netz, wie die Diplomarbeit “HipHop in Stuttgart” von Florian Stricker aus dem Jahr 2003. 

Stricker hat in Karlsruhe und Freiburg Klavier, Dirigieren und Cembalo studiert und die Diplomarbeit im Fach Musikwissenschaft geschrieben. Heutzutage komponiert er ab und zu eigene Werke oder gibt Konzerte als Pianist und Kammermusiker.

Passt scheinbar auf den ersten Blick nicht so recht zusammen alles, aber die Diplomarbeit ist grundsolide und meines Erachtens richtig zusammengetragen, betont aber selbst, dassder in dieser Arbeit vorgestellte Überblick über HipHop in Stuttgart nicht vollständig sein, dazu ist die im Laufe der Jahre enorm gewachsene Szene bereits zu gross und unübersichtlich. Neben den vorgestellten Künstlern gibt es zahlreiche weitere Gruppen, die oftmals ebensointeressante Arbeit leisten.”

Dafür geht Stricker trotzdem gut ins Detail und stellt unter anderem einen aufwendigen Songvergleich zwischen “Tag am Meer” und “Anna” auf (mit Noten, Reimschema usw), schneidet weitere Acts wie die Krähen, Afrob, Breite Seite, Deine Quelle und so weiter an und hat wohl damals eine CD mit Hörproben beigelegt, Liedtexte sind ebenfalls aufgeführt.

Wer also zehn Tage vor dem HipHop Open mal die Cro-Maske abnehmen und sich etwas über die Geschichte der Stuttgarter HipHop-Szene schlau machen will ist damit ganz gut bedient.

Diplomarbeit angucken

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.