Landpartie nach Lemberg: Endhaltestelle Lviv

Roadtrip ins Ungewisse, Ausflug in die Ukraine, Spazierfahrt zur EM 2012: Um Schweinis Wade vor Ort mental zu massieren, um Jogis Frisur pers√∂nlich zu richten und um einmal in der Ukraine gewesen zu sein, starte ich am Dienstag Richtung Lemberg/Lwiw/Lviv, westliche Ukraine. Mit im Gep√§ck: Zwei Karten f√ľr das Spiel Deutschland gegen Portugal, ca. zehn Reisef√ľhrer, ein Laptop-Schloss, das ich mir samt Laptop um den Hals ketten werde und ein knallroter Corsa, den ich bei Stadtmobil stibitzt habe. Mal sehen, wann die das merken.¬†Endhaltestelle: Lemberg.

Liebes Tagebuch, lieber Martin, lieber Herr Augel von Stadtmobil: Keine Zeit zum Bloggen heute, sind super in der Ukraine angekommen, Grenze alles dufte, es gibt eine gr√ľne Euro-Spur, auf der Fahrzeuge mit deutschem Kennzeichen bevorzugt behandelt werden, nur die polnische Grenzerin hatte noch nie was von Carsharing geh√∂rt, hab ich sie zur Strafe fast √ľberfahren. Sie wollte, dass ich den Kofferraum √∂ffne, ich verstand, dass ich r√ľckw√§rts einparken soll. Blieb aber der einzige Zwischenfall. Meine Apostille und die ukrainische √úbersetzung und die restliche unendliche Dokumenten-Geschichte wollte keiner sehen.

Bin jetzt offline, zu aufgeregt zum Schreiben, w√ľnsche einen h√ľbschen EM-Auftakt aus Sicht der deutschen Mannschaft, melde mich wieder, wenn wir die Kornkammer Europas (alte Historiker-Bezeichnung f√ľr die Ukraine, wollte ich schon immer mal schreiben), wieder verlassen haben!

Gibt es nicht nur in Stuttgart, sondern globales Entertainment:

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.