19. Stuttgart-Lauf

(Hab gerade “erstes Handbier” gelesen) 

Sonst schon immer im MĂ€rz ein Thema und dieses Jahr erst drei Tage vor, liegt daran, dass dieses Jahr mein persönliches Interesse nicht groß war, weil ich schon recht frĂŒh wusste, dass das dieses Jahr nix wird. Keine Power, schlecht in Form blabla.

Gibt einige Änderungen in diesem Jahr. Namentlich ist es nicht mehr der Stuttgarter Zeitung Lauf sondern “Good News prĂ€sentiert”, außerdem kehrt man nach vier Jahren durch die Stadt auf die alte Neckar-Vorstadt-Strecke zurĂŒck, BegrĂŒndung: “Von der StreckenfĂŒhrung durchs Neckartal erhofft man sich nicht nur eine grĂ¶ĂŸere Teilnehmerzahl, sondern auch wieder steigende Zuschauerzahlen entlang der Strecke in den Neckarvororten.” Außerdem lĂ€uft man dieses Jahr wieder im Stadion ein, direkt auf die Massagebank von Bruno Labbadia.

FindÂŽs ehrlich gesagt etwas schade, bin letztes Jahr zum zweiten Mal durch die Stadt mitgelaufen und fand eigentlich schon, dass sich die Stuttgarter dafĂŒr begeistern können. Beim ersten Mal im Jahr 2008 war das noch anders. Weiterhin wurde die City-Strecke etwas optimiert und hat fĂŒr mich zumindest gut gepasst. Vielleicht hĂ€tte man das einfach noch zwei, drei Jahre durchziehen sollen, damit es zum echten Lauf-Classic wird. Ist aber halt wahrscheinlich auch logistisch etwas einfacher am Neckar rumzurennen anstatt die halbe Stadt abzusperren.

Die Online-Voranmeldung ist bereits abgelaufen, Nachmeldung noch möglich, Tarif kann ich keinen finden. Wer macht mit?

www.stuttgart-lauf.de

P.S.: Laut meinem Wetter-Widget soll es am Sonntag ziemlich schön werden. Vielleicht schon wieder zu schön fĂŒr gute Zeiten?

Update, auch am Sonntag:

„Start frei“ fĂŒr den 19. Stuttgart-Lauf

Auf die PlĂ€tze, fertig, los! Nur noch wenige Tage sind es bis zum 19. Stuttgart-Lauf. Am kommenden Wochenende, Samstag, 16. Juni, und Sonntag, 17. Juni, werden dann wieder LĂ€ufer die Stuttgarter Straßen fĂŒr sich in Beschlag nehmen.

Die 19. Auflage des 1994 erstmals ausgetragenen Stuttgart-Laufs wird auch in diesem Jahr neue MaßstĂ€be setzen. In diesem Jahr wird der Halbmarathon wieder auf der 2007 letztmals gelaufenen Strecke ausgetragen. In Anlehnung an die einstige Marathon-Strecke der Leichtathletik-WM 1993 besinnt sich der WLV wieder auf die AnfĂ€nge des Laufes. Von der StreckenfĂŒhrung durchs Neckartal erhofft man sich nicht nur eine grĂ¶ĂŸere Teilnehmerzahl, sondern auch wieder steigende Zuschauerzahlen entlang der Strecke in den Neckarvororten.

Über UntertĂŒrkheim, Bad Cannstatt, am Neckar entlang nach Hofen und MĂŒhlhausen und zurĂŒck ĂŒber MĂŒnster fĂŒhrt die Strecke die dann bis zum Zieleinlauf in die Mercedes-Benz Arena. Dies ist eine weitere Änderung gegenĂŒber den Vorjahren. Sehr zur Freude vieler LĂ€ufer, die ihren Wunsch nach einem attraktiven Abschluss vor großer Kulisse erfĂŒllt sehen.

„Ich freue mich sehr, dass es dem WĂŒrttembergischen Leichtathletik-Verband gelungen ist, mit dem VfB Stuttgart eine Einigung hinsichtlich des Zieleinlaufs in die Mercedes-Benz Arena zu erzielen“, so Stuttgarts BĂŒrgermeisterin fĂŒr Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann. „Den jetzt wieder in das Stadion gelegten Zieleinlauf schulden wir den vielen LĂ€uferinnnen und LĂ€ufern. Es macht den Stuttgart-Lauf zu dem, was er ist. Und wer selbst schon einmal in das Stadion eingelaufen ist, weiß, wovon ich rede. Diese einzigartige Kulisse lĂ€sst ein LĂ€uferherz einfach höher schlagen“, sagt die BĂŒrgermeisterin.

Auch mit der ursprĂŒnglichen StreckenfĂŒhrung hofft man, die AttraktivitĂ€t des Laufes wieder zu steigern. „Ich begrĂŒĂŸe diese VerĂ€nderung, die AtmosphĂ€re entlang der einstigen StreckenfĂŒhrung war immer einzigartig und ich hoffe hier wieder sehr auf die UnterstĂŒtzung der Stuttgarter“, so Eisenmann.

Der Stuttgart-Lauf und die positive Imagewerbung fĂŒr die Stadt wird von Sportlern und Zuschauern geschĂ€tzt: „Durch diese Veranstaltung wird der Namen unserer Landeshauptstadt weit ĂŒber die Grenzen von Stuttgart hinaus getragen. In diesem Jahr werden auch wieder die Stuttgarter PartnerstĂ€dte mit LĂ€uferinnen und LĂ€ufern vertreten sein“, bestĂ€tigt die SportbĂŒrgermeisterin.

Im NeckarPark, dem Treffpunkt der Laufbegeisterten aus dem In- und Ausland, wird den Teilnehmern am Stuttgarter-Lauf auch in diesem Jahr wieder einiges geboten.

Neben einem umfangreichen und attraktiven Rahmenprogramm einschließlich LĂ€ufermesse und Gesundheitssymposium sowie einer Hocketse mit Unterhaltungsprogramm, Schlemmermeile und vielen Mitmach-Angeboten, welche bereits am Samstag beginnen, trĂ€gt auch das kostenlose VVS-Kombiticket dazu bei, den Sportlern beste Bedingungen zu bieten.

Seit seiner GrĂŒndung wird der Stuttgart-Lauf vom WĂŒrttembergischen Leichtathletik-Verband organisiert und von der Landeshauptstadt Stuttgart organisatorisch und finanziell unterstĂŒtzt. „Die Messlatte liegt sehr hoch. Aber ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam die in uns gesetzten Erwartungen erfĂŒllen werden und auch den diesjĂ€hrigen 19. Stuttgart-Lauf wieder zu einem Erlebnis fĂŒr Jung und Alt machen“, verspricht BĂŒrgermeisterin Susanne Eisenmann.

 

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.