6th KTV Rollerausfahrt: So war’s

Strahlender Sonnenschein, fast alle ausgeschlafen und freie Straßen – beste Voraussetzungen für die erste Rollerausfahrt in diesem Jahr. Anfangs noch etwas spärlich tröpfelnd füllte sich der Stammplatz am Palast nach und nach mit über 20 Rollern – zahlenmäßig die zweitgrößte Gruppe bisher. Darunter viele Bekannte wie Van Damme, DJane Tamara, Chefschrauber Günni, Tourfotograf Jürgen oder Schwedenpunk-Ramzi.

Ram war anwesend und wollte die Strecke tatsächlich mit dem Rennrad bezwingen – es sollte ja bekanntlich nach Schorndorf gehen. Und dank zweier ortskundiger Mitglieder des Vespa-Club Stuttgart, die erstmals mitfuhren, musste ich mir um die Streckenführung keine Sorgen machen.

Und so ging es mit der ansehnlichen Gruppe aus diesmal überraschend vielen großmotorigen Vespas, Schwalben und der obligatorischen Simson über Bad Cannstatt durch Käffer, von denen die meisten Mitfahrenden noch nie im Leben gehört hatten. Zwischenrein immer wieder überaus idyllische Streckenabschnitte an Weinbergen und Fachwerkhäusern vorbei.

Ohne weitere Zwischen- oder Ausfälle sind wir dann in Schorndorf angekommen, leider gab es keine Durchfahrt der von Ram bereits gezeigten Altstadt, dafür sind wir dank unsere Vorausfahrer im sehr idyllisch in den Weinbergen gelegenen Alpengarten gelandet. Sehr schöner Biergarten mit Lauben, Teich und Viechern. Und siehe da: Ram kam nur 10 Minuten nach uns an, die alte Sportsocke.

Leider konnte die Liefergeschwindigkeit im Alpengarten nicht mit der guten Laune des Kellners mithalten, weshalb sich die Pause etwas länger zog als geplant. Die Rückfahrt wurde dann auch straight ohne weitere angedachte Umwege zu Eisdielen und Aussichtspunkten in Angriff genommen.

Und schon bei der Abfahrt ging’s los: Eine Vespa konnte nur mit Mühe zum Laufen gebracht werden, dann gab es – wie wir später erfuhren – eine kleine Kollision zwischen dem Auto angereister Kumpels und einer Vespa, beim Fotostopp riss der Schaltzug einer weiteren Vespa, deren Fahrer deshalb im ersten Gang nach Hause zuckeln musste, und noch eine Vespa versagte später aus unbekannten Gründen den Dienst, kam aber am Ende doch wieder in Schwung.

Aber alles nicht dramatisch, nach dem üblichen Schwund mit dem ein oder anderen Fahrer, der früher nach Hause abbog, sammelten sich am Ende noch an die 10 Roller am Stamm-Endpunkt Suite.

Ein Dank an dieser Stelle nochmals an die Tourenführer aus Schorndorf und an JayText für die schönen Fotos. Die nächste Ausfahrt startet voraussichtlich im Juli – watch out!

(Alle Bilder hier)

11 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.