Vorankündigung: Die Kessel.TV Radtour

Lange wurde darüber diskutiert und beratschlagt, und jetzt wird es wirklich wahr: Die erste Kessel.TV Radtour! Leser Afro-Dieter hat sich dankenswerterweise der Organisation angenommen und hier mal die ersten Fakten zusammengestellt. Und keine Angst: Es wird in diesem Jahr natürlich auch wieder die ein oder andere Rollerausfahrt geben!

2Wheels / 1Kessel-Radeltour

Haupttermin: Samstag, 05.05.12 / 12:00
Ausweichtermin (bei schlechtem Wetter): Samstag, 12.05.12 / 12:00

Für: Fixie-Lover, Cross Country-Racer, Single-Speeder, Rennrad-Flitzer, Downhill-Rocker, Liegeradler und Stadtrad-Helden

Route: Suite 212, Stgt. Mitte – Rosensteinpark – Max Eyth See – Zuffenhausen – Feuerbach – Killesberg – Bismarkturm – Lenzhalde – Birkenkopf – Karlshöhe – Suite 212, Stgt. Mitte

Dauer: Insgesamt ca. 35 Km auf ungefähr 3,5 Stunden (inkl. Pausen)

Es empfiehlt sich:
– 1 funktionstüchtiges Rad
– leichte Verpflegung (wir kehren irgendwo gemütlich ein)
– evtl. einen passenden Ersatzschlauch, Pumpen sind vorhanden
– Helm ist keine Pflicht aber empfiehlt sich natürlich immer
– Ob Ihr das funky 80er Trikot auspackt oder sicherheitsbewusst in der Skijacke ankommt, ist jedem selbst überlassen 😉

Desweiteren:
In Hinblick auf dünne Reifen werden hauptsächlich Teer / Asphalt-Strecken gewählt. Es sind einige Steigungen dabei, bei denen wir aber nicht die Zeit nehmen und auch mal ohne Gesichtsverlust geschoben werden darf. Also kein Jan Ulrich-Amphetamin-Rausch, aber auch kein Oma-Style. So, dass man noch gut über Parties und Turnschuhe reden kann. Postkarten-Panorama-Pausen sind vorprogrammiert.

Da das Wetter zuverlässig wie ein Rahmenbruch ist, werden wir am Freitag, 04.05. je nach Wetterbericht den Haupttermin 05.05. bestätigen oder auf 12.05. ausweichen. Am besten beide Termine blocken und zurücklehnen.

21 Comments

  • Tim sagt:

    Schee, da bin ich doch dabei! 🙂

  • Interro sagt:

    Mensch, macht sowas doch Sonntags. Samstags is das letzte VfB-Heimspiel!

  • OnkeBenz sagt:

    Hört sich dufte an, da komm ich bestimmt mit.

  • jaytext sagt:

    Mangels Muskelmasse in den Beinen – ich würd’s auf meinem Klapprad nicht mal bis zum See schaffen – biete ich mich als Tourfotograf an (natürlich auf der bewährten Vespa)

  • vanDamme sagt:

    Wo genau würde sich auf der Route denn das traditionelle illegale Teilstück befinden? Feuerbacher Tunnel? B10? A8? Bissel Thrill muss ja auch dabei sein … notfalls halt “Königstraße ohne Absteigen”!

  • Martin Sp. sagt:

    Dabei! Welches Rad soll’s denn sein? 😉

    Aber der Helmempfehlung folge ich nicht.

  • afro-dieter sagt:

    Also dich hab ich speziell mit dem “Liegerad” gemeint 😉 Und was du mit deinem Kopf vorhast, is dein Ding.

  • martin sagt:

    sauber, ich freu mich.

    würde trotzdem allerdings nochmals dafür plädieren, den startzeitpunkt von 12 auf 14 uhr zu verlegen. wäre mir persönlich sehr sehr recht.

  • martin sagt:

    noch was halb passendes von der stadt

    Start in die Radel-Thon-Saison
    Die Bürgermeisterin für Soziales, Jugend und Gesundheit, Isabel Fezer, und AOK-Geschäftsführer Eberhard Mauser haben am Freitag, 20. April, am Seiler-Wasen in Bad Cannstatt das Startzeichen zum „Anradeln“ für die 22. Radel-Thon-Saison gegeben.

    Soziales Engagement und sportlicher Einsatz werden beim Radel-Thon verbunden. Die AOK Stuttgart-Böblingen vergüten am Radel-Thon-Tag (13. Mai) jeden gefahrenen Kilometer auf der Strecke mit zehn Cent, die dem Radel-Thon-Sonderkonto gutgeschrieben werden. Das Geld kommt gemeinnützigen und sozialen Projekten in Stuttgart zugute. Insgesamt kamen in den vergangenen Jahren mehr als 190 000 Euro zusammen.

    Die „Anradler“ um Bürgermeisterin Fezer zeigten sich als gutes Team. Zum Einsatz kam ein sogenanntes Conference-Bike, auf dem sieben Personen Platz finden. So wird in besonderer Weise das Miteinander und Füreinander der Radel-Thon-Idee unterstrichen.

    Beim Radel-Thon-Tag am Sonntag, 13. Mai, können alle radbegeisterten Stuttgarter mitmachen und dabei Spenden sammeln. Empfänger des diesjährigen Spendererlöses sind mehrere Projekte und Initiativen. Zum einen das Fahrradwerkstättle des Kontaktbüros Freiberg, das Kinder für ihre Fahrradprüfung rüstet, indem diese lernen, kleinere Reparaturen selbst durchzuführen und ihre Fahrräder zu pflegen. Dann wird das Lutherstift unterstützt, das seinen Bewohnern mit demenziellen Erkrankungen die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit anderen Menschen ihres sozialen Umfelds ermöglichen will. Dies geschieht durch Musik und Tanz. Außerdem wird eine Kooperation des Gemeindepsychiatrischen Zentrums Birkach mit dem TV Plieningen unterstützt, die durch Walking versucht, Menschen mit psychischer Erkrankung an Bewegung heranzuführen.

    Sportlich gesehen ist der Radel-Thon eine attraktive Abwechslung zum sonstigen Fahrradbetrieb in Stuttgart: Die Strecke führt einmal um den Kessel – vorbei an Wald, Wiesen, Weinbergen, Neckar, Seen, Natur und idyllischen Plätzen. Die markanten Radel-Thon-Schilder weisen den Weg auf der Rundstrecke, die durch die vielen Höhenmeter und die abwechslungsreiche Umgebung einmalig in Deutschland ist.

    Wer sich umfassend informieren will, besorgt sich eine Radel-Thon-Karte. Diese enthält auch das gesamte Stuttgarter Radwegenetz, in Teilen auch das der angrenzenden Gemarkungen. Ebenso sind alle Haltestellen des VVS entlang der Strecke ausgewiesen. Außerdem wird über die Möglichkeit, Fahrräder in Bahnen kostenlos mitzunehmen, informiert.

    Karten sind für 4,50 Euro beim i-Punkt der Stuttgart-Marketing GmbH, Königstraße 1a, an der Infothek im Rathaus, beim Amt für Sport und Bewegung in der Nadlerstraße 4, im Kundenzentrum des Stadtmessungsamts, Lautenschlagerstraße 22, sowie bei allen Kundenzentren der AOK Stuttgart-Böblingen, bei der Geschäftsstelle des Württembergischen Radsportsverbands sowie bei einigen Bezirksrathäusern erhältlich. Der Erlös aus dem Verkauf der Karten kommt ebenfalls dem Radel-Thon-Spendentopf zugute.

    Über die Strecke informieren außerdem zwei Infotafeln. Die eine steht am Seiler-Wasen in Bad Cannstatt, die andere auf der Rohrer Höhe in Vaihingen.

  • Martin Sp. sagt:

    @afro: ich hab’s mir fast gedacht, das mit dem Lieger 😉 Vermutlich wird’s der mit den drei Rädern, nicht der mit den zwei.

    Und das mit Helm: da können wir ja beim Event drüber plauschen, wenn d’mogst.

  • derNils sagt:

    spitzen idee! falls mein rücken es zulässt radel ich mit!

  • afro-dieter sagt:

    Fotografen sind willkommen – die Presse darf ausnahmsweise auch Tour-de-Bassin-mäßig aufm Roller fetzen 😉

  • Martin Sp. sagt:

    Apropos: ich unterstüze den Zeit-Vorschlag von martin.

  • jaytext sagt:

    @aphrodite: alter poser, hab doch schon genug porträts von dir geschossen 🙂
    tour-de-bassin gefällt mir, de chaudron müsste es laut lexikon heißen, oder?

  • Afro-dieter sagt:

    Hab leider familiäre Folgetermine – mein Kompromiss wäre 13:00. Müsst halt beim Vorglühen kräftiger zulangen und dafür früher schlafen gehen 😉

    Wir fahren am Sonntag eh mal die Strecke ab und können dann die realistische Zeit besser einschätzen.

    @Jaycop: mein Schulfranzösisch endet bei “deux baguettes, pierre brice”
    Ich war eigentlich für: 2wheels & 1kessel-Tour

  • jaytext sagt:

    englisch find ich auch besser als franz.
    und den kessel(bayerisch: wampe)-part übernehme ich als gegenstück zu den gertenschlanken twins ram&weh 😉

  • JMO2 sagt:

    Sound kommt doch von der Spielkarte, die ans Hinterrad geklemmt ist?!

  • Marc Radio sagt:

    findet die tour statt oder wird sie verschoben?

  • martin sagt:

    wie gestern mittag gepostet findet sie in genau 20 minuten statt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.