100% Stuttgart

Diese Woche gab es ja ein paar interessante Kommentare, und witzigerweise passiert sowas immer wenn Martin im Urlaub ist. Von wegen wir würden uns für was Besseres halten, es wär halt auch nicht mehr so wie früher, wir wären Pseudo-Hipster und DJs sowieso, wir würden alles schlechtreden, nur noch Werbung machen und auch noch über Sachen schreiben, die nix mit Stuttgart zu tun haben (übrigens haben wir den “Royal”-Artikel nicht wegen der Kommentare offline genommen, sondern aus anderen Gründen).

Sowas überrascht mich dann immer etwas, weil nach fast vier Jahren Bloggen im familiären Umfeld gehen wir vielleicht zu oft davon aus, dass die Leute wissen, wie wir ticken. Aber wahrscheinlich erwarten wir gerade von Lesern, die Kessel.TV noch nicht so lange kennen, da etwas zu viel.

Deshalb noch mal für alle alten und neuen lieben Leser unsere Statuten, die nach wie vor gelten und die so real sind wie die Pola Pola beim Balkan Warm-Up:

kessel.tv is the first stuttgart blog about urban kessel-life between hasenberg, birkenkopf and killesberg. kessel.tv is a blog for proud swabian gangsters, hustlers, bitches, hoes or häuslesbauers and represants music, clubculture, fashion, art and sports.

kessel.tv is independant and free of all commercial forces. we do what we want to do. and always remember: it´s great to be a swabian and its much greater to be a stuttgartian.

Jetzt aber zu wirklich wichtigen Dingen, nämlich den hippsten und coolsten Partys der Welt, zu 100% Stuttgart und urban proofed – das Flyerghetto, wie immer urlaubsbegründet in etwas abgesteckter Form:

Wenn ein Abend “Legendär” heißt, dann muss er es auch werden, ist doch klar, oder? Auf jeden Fall Techno u.a. mit Oliver Lieb aus Frankfurt.

Im speakeasy gibt’s ganz schön viele verschiedene Musikrichtungen, da braucht’s ne Menge DJs um das alles auf den Boden zu bringen…

… und im Kim Tim Jim gibt man sich geheimnisvoll. Hat irgendwas mit Mode zu tun, glaub ich, aber die Stylemaster Hoffmann und Swist sind musikalisch immer ne Bank.

Im Ausschank Ost läuft ausnahmsweise mal weder NuDisco noch Deephouse, sondern Psycho- und Rockabilly. Fünftbester DJ-Name der Welt auch (der zweite), wer weiß wessen Lied das entliehen ist bekommt keinen Gratis-Whiskey an der Bar.

Im Camping, dessen Transformation zum Rocker 33 gerüchteweise bald abgeschlossen sein wird, ist heute erneut Stephan Bodzin zu Gast – hier eine Doku von seinem letzten Gastspiel im Rahmen der Luna World Tour:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=mi5QVcnHKJg[/youtube]

Hier noch bissle Eigenwerbung, ich zahl mir dafür einen fünfstelligen Betrag auf mein Schweizer Schwarzgeldkonto: Freitag bin ich zum ersten Mal in Thomsen’s Suite zu Gast, wird bestimmt lustig.

Im WuF gibt’s am Freitag HipHop und am Samstag HipHop mit NuSoul – NuSoul find ich super, könnte für meinen Geschmack viel mehr laufen.

Am Samstag feiert Mr. Weekend im Camping dritten Geburtstag. Also natürlich nicht er selber, sondern seine Partys. Die Musik elektronisch, eh klar.

Nicht nur gute Musik immer im Kim Tim Jim, auch gute Flyer am Start. Ata hat das Robert Johnson gegründet und das hauseigene Label gleich mit.

Im Romy S. begrüßt man Troy Pierce, das hab ich für Flux FM geschrieben: “Der hat sein DJ-Handwerk in seiner Heimat USA gelernt hat, wo er früh mit Detroit-Techno und Chicago-House in Berührung gekommen ist. In seiner Wahlheimat Berlin hat er mit Magda und Marc Houle das eigene Label „Items & Things“ gegründet.”

Ein eigenes Label hat auch Chris Liebing, nämlich CLR, und das hat eine eigene Residency im Lehmann. Und jetzt schaut der Chef persönlich mal nach dem rechten.

Änna und Skully haben sich für ihre Time Out im Tonstudio wieder Soul, Funk & Rap als Gäste eingeladen…

… und Elmar den Little T aus Chemnitz, ist wohl so ne Art Dancehall-Urgestein, hab ich mir sagen lassen.

Ansonsten, lasst’s krachen und vergesst nicht vernünftige Blogs zu lesen!

 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.