Stuttgart.de Relaunch

Schon zum zweiten Mal in knapp vier Jahren vermelden wir einen Relaunch der Stadtseite www.stuttgart.de. Der von 2009 und die bis gestern aktuelle Seite war eher etwas staubig und kam hier damals meiner Erinnerung nach nicht ganz so gut weg. Jetzt muss ich sagen: Geht doch.

Sieht meinem Empfinden nach f√ľr eine Stadt-Seite recht schick aus und die Usuability, wie der Thorsten sagen w√ľrden, ist ebenfalls gegeben. Erschlie√üt sich alles von selbst, aber am besten selbst checken.

www.stuttgart.de

Städtische Internetseite mit neuem Gesicht

Seit heute erscheint die Internetseite der Stadt Stuttgart www.stuttgart.de im neuen Layout: Die √ľbersichtlichere Darstellung der aktuellen Meldungen und die √Ąnderungen am Navigationsmen√ľ sollen den Nutzern eine bessere Orientierung erm√∂glichen, wenn sie √ľber die Startseite in das auf mittlerweile √ľber 50.000 Seiten angewachsene Informationsangebot einsteigen.

Neu ist auch die gelbe Men√ľleiste ‚ÄěB√ľrgerservice‚Äú: Die Nutzer k√∂nnen von jeder Seite in www.stuttgart.de zum Beispiel auf Informationen wie √Ėffnungszeiten der √Ąmter, Adressen der B√ľrgerb√ľros, Onlinedienste der Verwaltung oder den Veranstaltungskalender zugreifen. Deutlich verbessert wurde auch der Nachrichtenbereich, der jetzt durch die Einbindung von Videos und Bildergalerien noch informativer gestaltet werden kann.

Stuttgart.de hat im Durchschnitt eine halbe Million Besucher pro Monat. Laut einer Studie der Hamburger Faktenkontor GmbH im Auftrag der Stadt Stuttgart von 2011 ist die st√§dtische Internetseite nach den Tageszeitungen inzwischen die zweitwichtigste Informationsplattform f√ľr die Stuttgarter. Der Fokus von www.stuttgart.de liegt dabei auf der aktuellen Berichterstattung aus dem Rathaus und zu Themen der Stadtverwaltung und des Gemeinderats, Servicemeldungen und B√ľrgerservice.

Neben stuttgart.de hat das von Janette Seiz gef√ľhrte Online-Team der Stadt Stuttgart in den letzten zwei Jahren auch ihr Social Media Angebot best√§ndig ausgebaut. Die Inhalte der st√§dtischen Kan√§le in Facebook, Twitter, Google+, Flickr und Youtube sind jetzt auf der neuen Startseite integriert. Zudem k√∂nnen Artikel, Veranstaltungen, Adressen, Publikationen etc. auf Facebook, Twitter und Google+ ‚Äěgepostet‚Äú werden.

‚ÄěWir werden unser Online-Angebot, was die Funktionalit√§ten und Inhalte anbelangt, kontinuierlich ausbauen und verbessern. Ein besonderer Schwerpunkt gilt den dialogorientierten Angeboten. Das ist die zentrale S√§ule des Internets‚Äú, sagt Markus Vogt, Leiter der Abteilung Kommunikation im Rathaus.

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.