Meisterbürger

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=8xaxuFsBUmw&context=C3257b9eADOEgsToPDskKsl5heLOrvhIdDjsPMKNZm[/youtube]

Wer soll Boss von Stuttgart werden? Oder: “Bürger, wie meistern wir unsere Stadt?” Mit Turner, Renner, Kuhn oder jemand ganz anderes? Robin hat mir neulich schon von der neu geschaffenen Plattform Meisterbuerger.org erzählt, hab es leider zur Präsentation nicht geschafft, dafür kann man heute alles über die Initiative von Katrin Steglich, Wolfram Bernhardt und Christian Maria Mäntele ausführlich in der Kontext:Wochenzeitung nachlesen.

Das Trio schlägt vor, “dass wir Bürger selbst gemeinschaftlich einen Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl küren und jeden Kandidaten öffentlich zu seinen Zielen und Interessen befragen”, heißt es auf der Seite.

Denn: “Die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, die vor uns liegen, können wir nur meistern, wenn wir uns verbünden. Es wäre naiv und würde die Aufgabe unserer wichtigsten Werte bedeuten, wenn wir bei der Verwirklichung der lebenswerten Stadt auf den guten Fürsten, den weisen Autokraten hoffen würden.”

Vorbild wäre unter anderem Reykjavik, heißt es in dem Kontext-Artikel. In der isländischen Hauptstadt kandidierte der parteilose Komiker und Musiker Jon Knarr und auch gewann, weil die Isländer “die Nase voll von konservativen und neoliberalen Politikern, die aus Island den Mittelpunkt der Finanzwelt machen wollten und damit gescheitert sind.” Glaubt man dem Artikel hat Knarr ziemlich Spass an seinem Job und die Bürger an ihm, hat einige wichtige Dinge angepackt und schielt erst gar nicht auf das Politikergrundprinzip der Machterhaltung.

Oder kürzlich erst in Nürtingen: Weil im Netz Welle gemacht wurde, wollten 39 Prozent die Kulturbürgermeisterin Claudia Grau als oberste Rathauschefin. Ein beachtliches Ergebnis, obwohl sie gar nicht angetreten ist und nicht mal danach gefragt wurde, ob sie überhaupt will.

Ist bei Meisterbuerger.org natürlich nicht so. Wenn ich den Krupa oder Benni und Heiko vorschlagen würde, täten die die Jungs schon vorher fragen. Flaps beiseite, alles in allem eine gute Idee wie ich finde, braucht jetzt nur noch genügend Aufmerksamkeit und vor allem tighte Vorschläge, dass man vielleicht wirklich am 7. Oktober eine ordentliche Alternative ankreuzen kann.

www.meisterbuerger.org oder direkt zum Online-Formular

Und apropos Sebastian Turner und Kontext: In der aktuellen Ausgabe kann man ebenfalls ein großes Interview mit Kaufmanns Vorschlag lesen. Ganz interessant, schlägt sich recht ordentlich und mitunter zeigt der Herr sogar Humor. Auf MVs Aussage, seine Kandidatur wäre Unfug, konterte er mit: “Ich bin neugierig auf sein Urteil, wenn wir uns kennengelernt haben. Wenn er allerdings herausbekommt, dass ich als Jugendlicher bei den Stuttgarter Kickers gespielt habe und nicht beim VfB, dann kann sich die Lage noch einmal verschärfen.”

24 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.