Faschingsdome

(Bild Parkplatzschützer

Während in den Hochburgen aktuell die Umzüge durch die Straßen eiern und dabei, wie erwartet, der Christian die volle Klatsche kassiert, bereitet sich Stuttgart gerade noch auf Fasching 2012 vor. In der Suite ist man am Dekorieren für heute und morgen, erstmals macht man auch am Rosenmontag auf.

Sans Linsenschmotze gab es trotzdem. Fragte ich die Barfrau, die mit ihrer Band Wirtschaftswunder deutsche Schlager der 50er und 60er covert, ob das eigentlich gerade nicht ihre große Einsatzzeit wäre. Nö, Fasching sei nicht ganz so stark. Haben am Donnerstag zwar in einem Dorf gespielt, hätte auch ganz gut funktioniert, ihre Zeit wäre dann mehr der Herbst, Volksfeste und Weindörfer. An Fasching brauchen es die Leute so richtig, ähm…. Ich: primitiv? Ja, genau. Der DJ vor und nach ihnen hätte mit dem Anton und dem roten Pferd doch ziemlich abgeräumt.

Weiß nicht ob das außerhalb der Hochburgen Mainz, Düsseldorf oder Köln ein Deutschlandtrend ist oder nur ein Stuttgarter, dieses Jahr hat die Faschingsmanie nochmals stark zugenommen. Gefühlt macht jeder seinen Laden auf (am Faschingsdienstag), von Ballaballa bis Techno geht alles.

Die Schräglage ist schon heute am Start…

…mit klaren Ansagen und der Umzug verläuft (morgen ab 14:00 Uhr) so:

Die Polizei hat übrigens noch ein paar Tipps im “Liebe-Kinder-gibt-fein-Acht-Duktus” parat, die man sowieso wissen sollte.

Alkohol- und Drogen im Straßenverkehr zur Faschingszeit 2012

Aschermittwoch, der Tag an dem „alles vorbei“ ist – unter Umständen nicht nur die närrische Fasnetszeit. Fahren Sie unter Alkohol- oder Drogeneinfluss Auto  und werden von der Polizei ertappt, bedeutet dass eine hohe Geldbuße oder Geldstrafe bis hin zu einer Freiheitsstrafe. Auch der Verlust Ihres Arbeitsplatzes und familiäre Schwierigkeiten können daraus resultieren.

Ersparen Sie sich dieses und genießen Sie die fünfte Jahreszeit sorgenfrei. Legen Sie schon vor dem Besuch einer Faschingsveranstaltung fest, wie Sie hin- und wieder zurückkommen wollen. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, nehmen Sie ein Taxi oder bilden Sie Fahrgemeinschaften bei welcher der Fahrer in jeder Hinsicht nüchtern bleibt. Und fahren Sie keinesfalls mit, wenn der Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss steht.

Die Polizei wird auch in diesem Jahr gerade während der närrischen Tage die Zahl der Kontrollen auf den Straßen verstärken. Die Erfahrungen zeigen, dass gerade in der heißen Phase des Faschingstreibens mit einer hohen Zahl von Fahrten unter Einfluss von Alkohol oder Drogen gerechnet werden muss.

Nach wie vor stellen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr hinsichtlich der Schwere der Unfallfolgen eine der Hauptunfallursachen dar. Wer sich berauscht ans Steuer eines Autos setzt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere. Und ein folgenschwerer Unfall ist ein Ergebnis, das ganz sicher nicht zur ausgelassenen Faschingszeit passt.

Mit einem Fahrverbot von 1 bis 3 Monaten, 4 Punkten und bis zu 1500 Euro Geldbuße muss rechnen, wer mit einem Alkoholgehalt im Blut von mehr als 0,5 Promille oder unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln ein Kraftfahrzeug lenkt. Für Fahranfänger unter 21 Jahren und Fahrer in der Probezeit gilt der ‰-Wert von 0,0.

Verursachen Sie unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen einen Verkehrsunfall oder begehen Sie eine Straßenverkehrsgefährdung, hat dies eine lange Entziehung der Fahrerlaubnis und eine hohe Geldstrafe oder Freiheitsstrafe zur Folge.

Ihre Polizei rät Ihnen deshalb und nicht nur zur Faschingszeit: Bleiben Sie nüchtern wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Mehr Informationen zum Thema erhalten Sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de

1.500 Euro? Ist das  teurer geworden? Dagegen sind die 13 Euro Eintritt ins KTJ gut investiert.

Hab nicht schlecht gestaunt, dass man TS für eine F-Party gewinnen konnte. Das ist so cool, da geht sogar Thorsten W. hin. Verkleidet sich entweder als Setzer, Beate Uhse, Yusuf oder iPad. Krupa wollte übrigens als Motherboard gehen.

Ich gehe, eventuell, da hin.

Hatte es eigentlich fest vor, bin aber mittlerweile glaub eher drauf und dran das sein zu lassen. Wochenende war auch sehr anstrengend. Mal gucken. Musikalisch ist da glaub alles drin, von Rap bis Steinzeit, Device hat sich zur Sicherheit ein paar CDs geholt…

…zur Not kann er die einlegen, falls sein von Kay One Champagner-bespritztes Laptop versagen sollte.

Straight elektronisch bekommt man z.B. noch in der Finca…

…oder im Toy…

…und in Antwerpen feiert man übrigens so Fasching.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ZclaXQWVRCg[/youtube]

Und wer am Mittwoch noch Power hat, kann zu der neuen Erst-skaten-dann-Party-Reihe in die Schräglage gehen, ab sofort dann jeden Mittwoch.

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.