Statement Rocker33

(Foto Ronny Schönebaum) 

Nachdem sich das Rocker gestern nicht zu dem Artikel in der StZ und der aktuellen Situation geäußert hat, postete der Club vor rund einer Stunde folgendes Statement auf Facebook

Hallo!

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir erst heute zu dem gestern in der Stuttgarter Zeitung erschienen Artikel Stellung nehmen können. Auch wir haben aus der Zeitung erfahren, dass alle Mieter des H7 zum 30.12. aus dem Gebäude ausziehen müssen.

Wir sind – wie wahrscheinlich alle unsere Nachbarn im Haus – auch sehr überrascht über diese plötzliche Ankündigung. Noch bis gestern haben wir die Events der kommenden Monate geplant. Jetzt soll in 3 Wochen alles vorbei sein.

Es war immer klar, dass der Club Rocker 33 in der Heilbronner Straße 7 eine temporäre Angelegenheit ist. Genau so, wie das ganze H7-Projekt. Innerhalb der letzten 6 Jahre ist jedoch einiges passiert. Über 150 Büros, Läden, Ateliers, Studios, etc. haben heute in der Heilbronner Straße 7 ihren Sitz. Aus dem ursprünglichen Gründerzentrum ist längst ein Zentrum der Kreativwirtschaft geworden. Rocker 33 ist von einem lokalen Szenetreff zu einem der renommiertesten Clubs in ganz Deutschland geworden. Alleine Rocker 33 beschäftigt über 50 Mitarbeiter und ist seit 2010 auch ein Ausbildungsbetrieb. Wir können nicht einfach das Licht ausschalten, abschließen und gehen.

Genau deshalb wollen wir in den nächsten Tagen gezielt das Gespräch mit dem Eigentümer des Gebäudes suchen und um eine Fristverlängerung bitten, die uns einen reibungslosen Auszug ermöglicht.

Unterstützt uns in dem ihr euren Zuspruch über die folgende Facebook-Seite äußert (Link). Wir distanzieren uns ausdrücklich von Blockadeaufrufen und sonstigen Protestformen. Damit ist niemand geholfen.

Bis dahin: Nutzt die Gelegenheit und feiert mit uns! Wir halten euch auf dem Laufenden!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.