Nadler-Drive

(Fotos von Majde)

Ich meine mich daran erinnern zu können, dass man die Nadlerstraße früher Rodeo Drive nannte. So zu Hi-Zeiten. Macht aber eigentlich gar keinen richtigen Sinn. Aber wiederum doch, wenn man bedenkt, dass der Sascha da seine Kostbar betreibt.

Jedenfalls kommen mit der Verkehrsführung nicht alle Menschen zurecht. Kann man mal von oben entgegen der Fahrtrichtung durchschießen, wie z.B. gestern Nacht laut Caffe-Bar Benni ein PKW-Fahrer mit litauischem Kennzeichen. Als er dann gemerkt hat, dass es unten nicht mehr geradeaus weiter geht, wollte er kurzerhand von der Kostbar parken und hat dabei die Litfaßsäule umgehauen.

“Der Fahrer dachte sich dass er wohl mal besser einen Spaziergang macht, die Polizei wiederum dachte sich nach eintreffen am Tatort, sie sucht ihn und begleitet ihn ein Stück. Zum Schluss waren sie alle zusammen am  Unfallort und haben das Blitzlicht der Schaulustigen-Handys genossen”, berichten Benni und Majde. Also wie in L.A. halt. Der ordentliche Polizeibericht folgt.

Update: Und da ist sie.

PP Stuttgart / Betrunkener Autofahrer fährt Litfaßsäule um

Stuttgart-Mitte: Ein 26 Jahre alter, offenbar stark alkoholisierter Mercedes-Fahrer hat am frühen Mittwochmorgen (24.08.2011) gegen 03.00 Uhr mit seinem Fahrzeug mehrere Poller und Fahrräder beschädigt und eine Litfaßsäule umgefahren. Der junge Mann blieb dabei unverletzt und wurde von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Der 26-Jährige fuhr zunächst die Dornstraße in entgegen gesetzter Fahrtrichtung und bog in die Einfahrt eines dortigen Parkhauses ein. Auf der ersten Parkebene wendete er seinen Wagen und fuhr offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit wieder aus dem Parkhaus aus. Dabei durchbrach der Mercedes die geschlossene Schranke, um anschließend erneut in entgegen gesetzter Fahrtrichtung in die Dornstraße abzubiegen.

In der Nadlerstraße kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und riss zwei Stahlpoller aus der Verankerung. Am Pierre-Pflimlin-Platz rammte der 26-Jährige zunächst eine Litfaßsäule, so dass diese umfiel und auf die Motorhaube kippte. Von diesem Ereignis offenbar unberührt, setzte er sein Fahrzeug rückwärts und fuhr anschließend vorwärts gegen zwei Betonpoller, auf denen der Wagen schließlich liegen blieb.

Bei dem letzten Zusammenstoß wurde auch mehrere abgestellte Fahrräder beschädigt. Der betrunkene Autofahrer wurde schließlich von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen und zur Ausnüchterung in den Polizeigewahrsam gebracht. Er muss mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht rechnen.

Zeugen des Vorfalls sowie die Besitzer der beschädigten Fahrräder werden gebeten, sich bei den Beamten des Polizeireviers 1 Hauptstätter Straße unter der Rufnummer 8900-3100 zu melden.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.