Linienbus vs. Straßenlaterne

(Bild VVS)

Kinoreife Szene, zum Glück kam niemand zu schaden.

PP Stuttgart / Bus macht sich selbstständig

Stuttgart-Nord: Ein fahrerloser Linienbus ist am Donnerstag (18.08.2011) gegen 07.30 Uhr die abschüssige Straße Am Kochenhof hinuntergerollt und gegen eine Straßenlaterne geprallt. Der Busfahrer rannte dem Bus hinterher, um ihn anzuhalten. Dabei stürzte er und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen und die Feuerwehr waren vor Ort.

Der 35-jährige Fahrer wollte einen technischen Defekt an der Klimaanlage des Busses der Linie 44 an der Endhaltestelle Killesberg beseitigen. Während er sich außerhalb des Busses um die Beseitigung der Störung kümmerte, kam der Bus auf der abschüssigen Straße rückwärts ins Rollen, da der 35-Jährige offenbar die Bremse nicht ausreichend festgestellt hatte.

Das Fahrzeug querte sechs Fahrstreifen, überrollte eine Warnbarke und prallte gegen eine Straßenlaterne auf dem Gehweg. Dabei wurde die Ölwanne des Fahrzeugs beschädigt. Das ausgelaufene Öl wurde von der Feuerwehr beseitigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30 000 Euro geschätzt.

24 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.