Bitte nicht fremdstecken

Alter Verwalter, man braucht echt kein Foursquare und keinen iPhone Tracker und auch keine Detektei Eitel, um herauszubaldowern, wo man sich in letzter Zeit so rumgetrieben hat: Digitalfotos sprechen nÀmlich BÀnde. Mein Bewegungsprofil verrÀt: ich war im Spielwaren Kurtz, im City Rewe, in der Esoterirschen Quelle und im Stilwerk.

Klingt nach crazy Einkaufstour, Shoppingbummel bizarre. Wenn aus diesen Geo-Eckdaten unser scheidender PolizeiprĂ€si Stumpf zum Abschied mit einer Spezialeinheit CSI Heslach profilermĂ€ĂŸig einen Typus formen wĂŒrde, dann wĂŒrde ich doch von Herzen hoffen, dass da nicht ich rauskĂ€me. Hab aber auch von ĂŒberall brav was mitgebracht:

Abbildung A. E-10 bedingte Spritpreise und Parkraummanagement West gibt’s jetzt auch fĂŒr die Kleinen. Damit der Thorsten das nicht immer aus Lego nachbauen muss. Als ich noch klein war, da hat man sein Matchbox-Auto einfach auf dem Kinderzimmer-Teppich geparkt. Aber da kriegt man vermutlich heute ein Knet-Knöllchen von einer Playmobil-Politesse.

Abbildung B. Nach „KlischeetĂŒmpel“ jetzt neu: Fremdstecken. So wie in „Schatz, Du warst gestern Abend aber noch lange mit deinen Twitter- und Bloggerfreunden im Apfelbaum in Ludwigsburg, um angeblich deinen 100. Tweet zu feiern? Du warst doch nicht etwa fremdstecken?“ „Es ist nicht so, wie du denkst. Wir sind in LuBu net reingekommen und dann weitergezogen zur Esoterischen Quelle in die Gloria-Passage. Da haben wir dann wie verrĂŒckt Flyer von der Crazy-in-Town-Party in FĂ€cher, die fĂŒr Flyer von Reinkarnations-Workshops gedacht waren, guerilla-gesteckt. Aber mehr war da wirklich nicht.”

Abbildung C. Faszinierender WarentrĂ€ger. Das Point of Sale Display von  „Jack Links Beef Steak Bites mit Teriyaki Geschmack“. Nicht bei Louis Mopedzubehör gesehen, sondern im City Rewe.  So heißen die ja neuerdings. Gibt‘s eigentlich auch Dorf-Rewe? Und Peripherie-Rewe? Oder wie sagt man zu Supermarkt im Umland noch? Außer Penny?

Abbildung D. Meanwhile in Milano. War ich gar nicht, aber der Gestalterfreund Martin. Auf der Möbelmesse. Und hat statt Postkarten ein Foto geschickt und mir zum bloggen geschenkt. Cinderella goes bunga-bunga? Oder ein Deichman-Display aus der gleichen Kreativschmiede wie die Beef Steak Bites?

Abbildung E. Scrabble im Stilwerk? Oder warum werden da die Buchstaben abmontiert? Doch nicht, um die nur zu kĂ€rchern? Vielleicht kommt da jetzt ja n neuer Schriftzug hin: HOTALO, China-Bambel & mehr. Oder eine Investorengruppe plant das große Re-Branding. Mit den alten Buchstaben könnten findige Gastronomen dann in einer Off-Location neue hippe 100qm LĂ€den fĂŒr Lauffaule aufmachen wie

WELKT SIR
WERK LIST
WERK STIL
RELIKT

STREIK

WEIL

WIRKT

Alles Top-Anagrame. NatĂŒrlich nicht selber zusammengereimt, sondern im allwissenden Interweb mit dem Anagram-Generator erstellt, der auch verrĂ€t, dass man aus BUNDESTAG das Wort / die Kneipe ANGSTBUDE machen kann. Nur falls die mal ihr Logo abschrauben.

Aber Obacht, wenn man net aufpasst mit den Buchstaben, passiert einem sowas:

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.