Neue Website von Jay-Z: Life + Times

Sagt man noch Website? Jay-Z hat jetzt jedenfalls seit gestern (?) au nen Blögle, wie Leser Sebastian entdeckt hat. Oder sowas ähnliches. Nee Quatsch, Life + Times ist natürlich etwas viel ausgefuchsteres als ein Blog, denn ein Sean Carter macht keine halben Sachen wie einen plumpen Blog. Motto: I want to make the extraordinary, ordinary. Steht zumindest bei About. Klare Ansage. Hätte damals der Thorsten auch drauf kommen können.

Obiges Video zeigt ein wenig wo es lang geht und nach dem Überfliegen der ersten Einträge (nettes System auch) interpretiere ich die Marschrichtung kurzerhand so: alles was geil ist rein kommt in die Gießkanne. Mode, Kunst, Musik, Jeeps, Gartenarbeit und so weiter. Jedes Thema – zumindest wie ich gerade sehen kann – wird von einem Interview begleitet, geführt von zahlreichen Autoren. Jay kann ja auch nicht immer alles selbst machen, daheim wartet immerhin die olle Fuchtel Beyoncé. DVD-Abend, Best of Destinys Child oder so.

Fazit: Erinnert ein wenig an Kanyes Style-Blog, Life + Times kann man aber durchaus mal auf sich wirken lassen und ist auf den ersten Blick etwas spannender als sexy food im Cube.

lifeandtimes.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.