Happy Weekend Mix by Kumfi

Nach dem Dancehall-Alarm etwas ruhigere Dubstep-Klänge von einem weiteren Happy Weekend Mix-Debütanten: Dennis Kumfert alias Kumfi. Den gebürtigen Stuttgarter kennt man aus dem Kellerklub, Schocken, Hype Club oder Rocker 33 oder von seiner eigenen Reihe “Gute Gesellschaft”, jeden ersten Donnerstag im Monat im zwölfzehn.

Kumfi steht, wie schon die Clubliste zeigt, für ein breitgefächertes Repertoire von Indiedisco bis Electro. “Ich finde, dass ein gesunder Genrespagat den eigenen musikalischen Horizont erweitert und lege wert darauf, meinem Publikum “Jetztmusik” zu zeigen, was wohl ein Überbleibsel aus meiner Zeit als Musikredakteur beim Hochschulradio ist.” (Horads, UKW-Frequenz 88,6 mhz).

Seine Mixe gestaltet er, wie auch den vorliegenden, gerne etwas anders seine Sets in der Disco, “für mich bringt deren Entstehungsprozess auch meistens einen Lerneffekt abseits vom Kerngeschäft im Club mit sich.” Dem kann ich nur zustimmen, der Home-Mix als Experimentierplattform, gute Einstellung.

Der Mix-Name “Homestep” ist demnach Programm. Abstrakte Beats, verquirlte Melodien und ausufernde Klanglandschaften prägen das Set. Mir gefällt das.

Download Soundcloud oder iTunes Abo

Wir wünschen dem gesamten SWR3-Land und dem Schweinemuseum ein schönes Wochenende, ich mach jetzt den Rezzo.

How To Dress Well – Take It On (Holy Other Remix)
Eskmo – Cloudlight
James Blake – I’ll Stay
Mount Kimbie – Would Know
A&A – True (Jellypig Remix)
Koreless – M.T.I.
Nosaj Thing – Fog (Jamie Xx Remix)
Creep – Days (Deadboy Remix)
Scuba – Before 

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.