Das Gerber wird soo hipp

Gef├╝hlt wird die komplette T├╝bingerstra├če abgerissen, und ├╝beraus gro├če Plakate k├╝nden schon the next big thing in Sachen Stadtentwicklung an: Das Gerber, ein Bau zwischen Marienstra├če, Paulinenbr├╝cke und T├╝binger Stra├če, einstiger Projektname Quartier S. Und wie man das heute so macht gibt es einen emotionalen und mitrei├čenden Imagefilm, der mit Superlativen nicht geizt: W├Ârter wie “Shared Spaces”, “hippe Modelabels”, “richtungsweisende Neuordnung” und “h├Âchste Aufenthaltsqualit├Ąt” werden da gedropped wie Reime beim Freestyle-Battle.

Stellt sich wieder mal die Frage, wer sowas braucht, aber wenn es nur ansatzweise hilft, Marien- und T├╝bingerstra├če wieder einen Tacken attraktiver zu machen, mir soll’s recht sein. Und zumindest in diesem Weichzeichner-Imagefilm sieht der Bau zumindest nicht ganz nach gl├Ąsernem Protzpalast aus, sondern sogar einigerma├čen ins Stadtbild passend. Und die Website ist voll hip, sehr ausf├╝hrlich und sogar die Utopia Parkway-Kunstprojekte finden Erw├Ąhnung. Direkt an der Paulinenbr├╝cke wohnen w├╝rde ich aber trotzdem nicht wollen.

A propos: War eigentlich schon mal jemand in der Detektei Eitel an der Paulinenbr├╝cke? Nur so aus Spa├č?

60 Comments

  • Heslach Buddah sagt:

    “A propos: War eigentlich schon mal jemand in dieser Detektei an der Paulinenbr├╝cke? Nur so aus Spa├č?”

    das frage ich mich seit ich sprechen kann. musste als st├Âpsel immer an meinen kinderheld Privatdetektiv Josef Matula aus ein “fall f├╝r zwei” (Anm.: damals gabs noch kein privates fernsehen).denken wenn ich in den ferien des ├Âfteren mal mit daddy ins gesch├Ąft gefahren bin und wir immer ├╝ber die paulinenbr├╝cke gefahren sind.

    danke f├╝r die kindheitserinnerung ­čśë

  • martin sagt:

    haha, ja mann, ich wollte schon mal der detektei eine hommage schreiben. wie oft ist man daran vorbeigefahren, nachts, fragt sich, wann leuchten mal wieder alle buchstaben und was da wohl so gedetektievt wird? oder ob ├╝berhaupt? super laden. sollte man echt mal reingehen.

    na dann simmer mal gespannt ob das gerber auch wirklich so realisiert wird, mit den “hippen labels”, die es zu vor in stgt nicht gab oder ob das ne hotalo-abzugshaube wird wie das stilwerk.

    sollte das da vinci wirklich kommen, siedeln die sich da glaub eher dort an. und wir danken noch jogi l├Âw, dass das wort “h├Âchste” derart intensiv genutzt wird. weiter gehts mit h├Âchster konzentration.

  • Kollege Geiger sagt:

    Detektei Eitel. Wollt ich immer mal beauftragen. Jemandem folgen. Dem Thorsten zum Beispiel auf twitter ;- )

  • gusteau sagt:

    Kenn leider nur den Dolly Buster Laden daneben

  • Kollege Geiger sagt:

    hotalo-abzugshaube ­čÖé

  • Martin Sp. sagt:

    M├╝llers B├╝ro ­čÖé

  • Thorsten W. sagt:

    Detektei Eitel – die Detektei Ihres Vertrauens: http://www.detektei-eitel.de.tl

  • dozy sagt:

    ich schw├Âre.. die mukke in dem filmchen kenn ich aus irgend ‘nem porno!!

  • malE sagt:

    Wir geben keine Versprechen – wir liefern Fakten!

    das ist mal ein webespruch, herrlich und respekt!
    die sind der hammer, bitte geht da mal hin und ├Ąhm egal, jedenfalls schreibt anschlie├čend nen bericht dr├╝ber, bitte… ­čśë

  • dozy sagt:

    Geil!! Von deren Homepage:

    “Als Dienstleister sind wir der fachlich Komponente Partner […]” – das strahlt auf jeden Fall ne Menge Komponenz aus! ­čÖé

  • Thomas sagt:

    Welche Baufirma wurde denn damit beauftragt das zu bauen?, weiss das jemand?

  • Frau Doktor sagt:

    @dozy: na, is’ ja auch ein Konsumporno.

    Die roten Pfeile, die sich ab 1:30 in das Geb├Ąude reinschl├Ąngeln, finde ich voll creepy. Ansonsten sieht das Ding f├╝r mich aus wie ein Aufgu├č des Boschareals, garniert mit etwas Mussolini-Moderne.

  • Ramzi sagt:

    @martin: hotalo-abzugshaube. sehr geil

  • Fr├╝h sagt:

    Ganz viel Schatten inklusive.. ­čÖé

  • Oliver Degel sagt:

    Geht mal bei der Detektei auf “Counter”. Kessel.tv wirkt ­čÖé

  • Vit sagt:

    Hippe Modelables wie H&M, Zara & Tom Tailor – man, isch freu misch …

  • So So sagt:

    ..auf jeden Fall wundert sich die Detektei Eitel auf jeden Fall jetzt ├╝ber den pl├Âtzlichen Ausschlag in der Webstatistik, da gibts gleich wieder was zu ermitteln ­čÖé
    http://www.detektei-eitel.de.tl/Counter.htm

  • Winnie sagt:

    Endlich ein neues Einkaufszentrum in Stuttgart. Das hat wirklich mal gefehlt in dieser Stadt. Dann noch Da Vinci und S21 und alles wird gut. Konsumterror, Stuttgart kommt!

  • d├Ąnce sagt:

    ein park an der stelle w├Ąr wirklich das beste gewesen, aber ich bemerke im film grade BOLLISTER nicht wirklich kommt jetzt hollister/abercrombie/americaneagle auch nach stuttgart oder?!

  • tobitrash sagt:

    das ist ja lustig ,wei├č jetzt nicht ob ich jetzt schei├č erz├Ąhl aber ich war mal auf der homepage f├╝r die dedektei eitel da gibts ein link COUNTER , hab mal draufgeklickt da werden glaube ich die besucher gez├Ąhlt oder besser in einem berg und tal diagramm (oder wie das hei├čt ­čÖé angezeigt…den ganzen monat war anscheinend net viel los au├čer am 19. da schie├čt das ding in die h├Âhe….und der link von thorsten w├╝rde auch am 19. geposted…checkts mal aus

  • “Vor Ort besteht die M├Âglichkeit, das Geschehen am Bauzaun in der T├╝binger Stra├če mitzuerleben. ” … ├Ąh, nein Danke, das machen wir schon wo anders.

    V├Âllig skandal├Âs finde ich ├╝brigens auch die neue Baustra├če f├╝r diese B├╝low Ding gegen├╝ber vom Palast. SO GEHT DAS DOCH NICHT! Da war ne Stra├če und jetzt ist da einfach eine neue Stra├če und die alte ist hinter dem Zaun?!

  • Flo sagt:

    Den Counter hab ich eben auch ordentlich gefeiert ­čśÇ

  • Flo sagt:

    Hab mir eben erst das Video angeschaut…die Hintergrundmusik ist ja mal der Hammer!

  • Thorsten W. sagt:

    Hahaha, der Counter ist cool, voll gekesselt: http://www.detektei-eitel.de.tl/Counter.htm ­čÖé

  • jaytext sagt:

    na gut, klick ich auch mal drauf und mach das ding noch “spitzer”
    palast: wei├č jemand was da eigentlich/angeblich renoviert wurde? und die baustelle in der nachbarschaft nervt wirklich!

  • vanDamme sagt:

    … und observiert wird direkt nebenan ganz inkognito aus der “Pension Schaich” raus. Ist m.M.n. n├Ąmlich gar keine Bleibe oder hat einer von Euch da schon mal nen Gast in den Fenstern stehen sehen??

  • majde sagt:

    endlich bekommen wir einen recrutti-store ­čśë
    bei 3:20 ca.

  • l┼ôp├Ąng sagt:

    L E T ‘ S
    G O
    T O
    T H E
    M A L L
    ! ! !
    http://www.youtube.com/watch?v=GF1b1pf9DRY

  • l┼ôp├Ąng sagt:

    ÔÇ×Energien wurden freigesetzt und Synergien sind entstanden ÔÇô weit ├╝ber die Grenzen des Projekts hinausÔÇť
    Hach, ich w├Ąre so gerne Werbetexter mit vielen Buchstaben aus hei├čer Luft bewaffnet.

  • Bengel sagt:

    Nur hei├če Miezen am Start! Da muss ich hin!

  • alx sagt:

    F├╝r mich sieht das 1zu1 so aus wie das Viech in Cannstatt… solche Bauten unterbinden doch jeglichen Style oder m├Âglichkeit von Subkultur und/oder echtem Leben. Alles glatt, sauber und beschissen reproduziert. Man wei├č nach ner Stunde in solchen Tempeln gar nicht mehr in welchen Breuninger Land in welchem Fucknest bin ich jetzt nochmal?
    Dumm nur, dass es offensichtlich funktioniert….

  • alx sagt:

    ach und was ich noch sgen wollte, das es seit den 68ern wohl keine vern├╝nftigen Bauten mehr gab..oder warens die 40er? Ach egal, wo ist mein Fixie?

  • sky sagt:

    Das Logo hat mich beim ersten sehen irgendwie an das “Gruel” in Dublin erinnert… Sieht zwar schon anders aus aber G ist G. Okay, nicht wirklich :oD

  • LKTRSNDY sagt:

    Also es hat schon ├ähnlichkeiten mit dem Cannstatter Carree, kommt aber “edler” r├╝ber. Und die L├Âsung mit den Wohnh├Ąusern finde ich garnicht mal so schlecht. Nur der Rest ist dann doch irgendwie so 08/15. Ich versteh nicht, warum die immer so gro├če Geb├Ąude immer hinjlatschen m├╝ssen. K├Ânnen die nicht ein kleines Viertel / Quartier entstehen lassen, bestehend aus mehreren, voneinander getrennten Geb├Ąuden?!

  • Whiskydrinker sagt:

    @alx: Nicht nur in solchen Tempeln.

    Man stelle sich bei Dunkelheit auf Ku’damm, Zeil, K├Ânig-, Kaufinger- oder M├Ânckebergstrasse. Und dann versuche man, nur ├╝ber die Leuchtreklamen die aktuelle Stadt zu erraten.

    Mit etwas Gl├╝ck hat es vielleicht ein KaDeWe oder ein Oberpollinger. Ansonsten halt den gleichen Kram wie ├╝berall.

    Noch komischer: Man stelle sich einen Kriminalfall vor. Das Opfer wurde gefesselt und mit einem Sack ├╝ber den Kopf entf├╝hrt. Es kann sich dann mehrere Stunden sp├Ąter nach einer langen Autofahrt wenigstens vom Sack befreien, findet ein Telefon und ruft die Polizei an.

    Wachtmeister: “Wo befinden sie sich denn genau?”
    Entf├╝hrungsopfer: “Keine Ahnung, hier hat es Esprit, Zara, Starbucks und einen Saturn.”

    In welcher deutschen Gro├čstadt ist das dann nur?

    Ansonsten schaun mer mal, was da zuerst reinkommt. Ein Nagelstudio oder Chic-y-micci?

    ├ťbrigens gab auch noch zwei Artikel in der Online-STZ zu diesem Thema in den letzten Tagen.

  • martin sagt:

    so siehts aus whiskydrinker. aber das wollte schon ingo arzt nicht so recht wahrhaben ­čśë

  • Ken sagt:

    wenn ich sowas sehe, bleib ich lieber zuhaus!

  • alx sagt:

    @Whisky

    f├Ąllt mir der nick erst jetzt auf, echt Whisky? Bin grad aufm Ardbeg Trip, kennste?

  • Normann sagt:

    Mal schauen, was aus der K├Ânigstra├če und Breite Stra├če wird. Denn nicht nur das neue Quartier S soll Shopping Fl├Ąche bekommen, sondern nat├╝rlich auch der Mail├Ąnder Platz (wenn der denn gebaut wird, ist ja in Abh├Ąngigkeit zu S 21).
    Ich frag mich da nur, woher die ganze Konsumkaufkraft kommen soll, wenn wir dann eine Verdoppelung von Verkaufsfl├Ąche haben. Da werden dann wahrscheinlich L├Ąden abgezogen werden, die sich dann in den neuen, hippen Ladenmeilen einmieten. ABer gut, hauptsache es wird gebaut *lol*.

  • martin sagt:

    nee norman, der mail├Ąnder platz und das ganze europaviertel wird auf jeden fall gebaut. liegt ja neben den gleisfl├Ąchen und um die neue bibliothek herum.

  • Normann sagt:

    @Martin

    Nicht unbedingt, ein Freund von mir arbeitet als Projektleiter eines gro├čen ├Âsterreichischen Baukonzerns u.a. f├╝r das Projekt Mail├Ąnder Platz. Die haben zwar schon Millionen f├╝r die Projektierung ausgegeben, f├Ąllt aber S21, dann steigen die aus. Allein daran erkennt man, dass S21 ein Immoprojekt ist und kein Bahnprojekt.

  • bine sagt:

    Ja, ich war schonmal bei besagter Detektei… habe es gleich mal niedergebloggt: http://bine-binebine.blogspot......ektei.html

  • Frau Doktor sagt:

    Das nagelstudio w├╝rde ja wieder zur Porno-Mucke auf dem Werbetrailer passen. So hat doch alles seinen Sinn und rundet sich zu einem wunderbaren Konzept.
    A propos Problemkomplex Innenstadt-Kaufkraft-Sanierung: In der Calwer-Passage steht wohl auch eine Sanierung an. (lt. StZ)
    Am Palast wird nix renoviert, sondern das alte EnBW-Geb├Ąude in ein B├╝ro-Shopping-Center-Hotelkomplex verwandelt. Mal ganz was anderes.

  • Thorsten W. sagt:

    @bine: Coole Sache! Schade dass es keine Fotos gibt…

  • bine sagt:

    @ Thorsten: das war in der Zeit bevor es Fotohandys gab… und meine 007-Kamera hatte ich damals auch noch nicht

  • Normann sagt:

    Hier mal paar Daten von der Internetpr├Ąsenz des Gerber-Projektes (nicht mehr Quartier S):
    22.500 qm f├╝r rd. 75 L├Ąden/Lokale, durchschnittl. Kundenstrom pro Tag 20-25 tsd, rd. 40 Mio. Tagesg├Ąste pro Jahr.
    Was die so im Schnitt im Jahr dort liegen lassen, keine Ahnung, nicht mein Fachgebiet. Aber eins wei├č ich: diese Gelder werden bei anderen L├Ąden/Lokalen in Stuttgart fehlen, d.h. die Renditen in der K├Ânigstra├če und anders wo sinken, d.h. die Ladenmieten werden dort fallen, mit der Folge, dass dort auch die Grundst├╝ckspreise in den Sinkflug gehen. Dem Finanzier W├╝stenrot kann┬┤s wahrscheinlich egal sein, denn sie werden bestimmt keine gr├Â├čeren Objekte im Umkreis mehr halten.
    Nun warten wid dann noch das Projekt Mail├Ąnder Platz ab, da kommt dann richtig Stimmung im Sandwich K├Ânigstra├če auf.
    Aber was wei├č ich schon, Hauptsache ein paar Beteiligte Sahnen richtig ab – so l├Ąuft┬┤s im Capitalism!

  • Frau Doktor sagt:

    20-25K Kunden pro Tag? Na, das nenne ich Optimismus! Ab 2012 wird es in Stuttgart so viele Off-Spaces zur finalen Zwischennutzung geben, so viele Kunst-, Musik-, Theater und Whatever-Initiativen fallen uns gar nicht ein. Also fangt schon mal mit dem Brainstormen an. Ich denke an ein Off-Off-Kino im Karstadt Sport. Oder eine Street Art-Ausstellungshalle.

  • Thorsten W. sagt:

    Naja, dass deshalb auf der K├Ânigstra├če die Ladenmiete in den Sinkflug gehen glaube ich nicht. Und wenn gibt es bestimmt ziemlich viele Leute, die sich dar├╝ber freuen. Und so ist halt Marktwirtschaft. Da hackt eine Kr├Ąhe der anderen das Auge aus. Wenn deshalb jetzt kleine L├Ąden schlie├čen m├╝ssten – das w├Ąr schade. Aber das wird nicht der Fall sein.

  • martin sagt:

    okay normann, dann warten wir mal ab. dachte das wird so oder so gebaut – aber klar, falls irgendwie s21 doch noch fallen sollte, ist das nat├╝rlich da h├Âchst unattraktiv – und ist es die ersten jahre sowieso, davon hatten wir es ja neulich.

    ach so und dass die mieten in der k├Ânigstra├če radikal sinken glaube ich auch nicht – ich glaub eher, dass es das gerber verdammt schwer haben wird. erinnert mich zu stark an das scheitern vom stilwerk.

  • Normann sagt:

    Thorsten, ich hoffe, Du kannst Dich noch an die L├Ąden in der Marienstra├če erinnern.
    So┬┤n Shisapfeifenladen, Blumenladen, Aldi und Kneipe/Bar. DM-Markt will nach Fertigstellung wieder in das Geb├Ąude einziehen. Die anderen werden aber bestimmt nicht mehr kommen. Aldi wird die Miete zu teuer sein, Shisapfeifenladen passt unabh├Ąngig vom Mietpreis bestimmt nicht ins Konzept und so kann ich gerade weitermachen. Ergo: die kleinen “Nischenl├Ąden” verschwinden dort, rein kommt nen Starbucks, Saturn- oder Mediamarkt und diverse Schicki-Micki-L├Ąden.
    Vision├Ąr ist das nicht, denn heute gebaut, “morgen” platt gemacht. Das funktioniet nur so lange gut, so lange die Energie g├╝nstig ist, denn unabh├Ąngig vom wirtschaftlichen Standpunkt ist das wieder ein gewaltiger Ressourcen- und Energieverbrauch. Aber wie gesagt, was wei├č ich, hauptsache wir k├Ânnen in schicken L├Ąden sch├Ân unserem sch├Ânsten Hobby fr├Âhnen: Einheitsbreikonsum

  • kutmaster sagt:

    Die Ecke da hinten ist doch f├╝r die typische Shopping-Laufkundschaft viel zu weit weg. Dort ging fr├╝her nichts, dort wird auch mit schickem “Gerber” nix gehen.

    Gleiches w├╝rde ich auch vom Mail├Ąnder Platz behaupten. Wenn man zum Einkaufen vom Bahnhof erstmal durch dieses tote Bankenviertel laufen muss.

  • Thorsten W. sagt:

    @Normann: Gut, Du darfst Marienstra├če nicht mit K├Ânigstra├če verwechseln. K├Ânigstra├če ist 1-A-Premiumlage, da ist ein freier Laden schneller weg als Ed Hardy-Shirts im Lidl-Ausverkauf. Marien ist halt (leider) ├╝beraus unattraktiv, darum waren die Mieten bisher erschwinglich – das ist halt ne Abw├Ąrtsspirale. Hast Du mal ein “Casino”, einen Billigb├Ącker und einen 1-Euro-Laden in der Stra├če will da halt keiner mehr hin.

  • robson sagt:

    wunderbar wird das, einfach wunderbar. ein dm-markt ist schon eingeplant, da freu ich mich besonders. wer kauft denn eigentlich den ganzen klump da? der aldi immerhin bleibt, das hat mir ein marktleiter gesteckt, der blumenladen kommt wohl auch wieder. unter umst├Ąnden wird dann halt die untere k├Ânigstra├če am hauptbahnhof die neue marienstra├če. steht jedenfalls zu bef├╝rchten. die zunehmend gleichgeschaltete stuttgarter einheitsarchitektur mit sandsteinfassade k├Ânnte zu leichten orientierungsproblemen f├╝hren.

  • Normann sagt:

    @Thorsten

    1A Premiumlage fordert auch 1A Premiummieten….und die m├╝ssen verdient werden.
    Sollte das Gerber Projekt scheitern, dann ok (bis auf W+W), wenn man aber – wie ich – davon ausgeht, dass die L├Ąden/Lokalanbieter bestimmt vergleichbar sind mit denen der K├Ânigstra├če (vielleicht zieht es sogar einen von denen dahin), dann bekommt die K├ ein Problem. Der “Charm” solcher Konsumtempel ist, dass Shopping, Futtern, Latte xy trinken oder einfach sehen und gesehen werden unter einem Dach, unabh├Ąngig von Wetter und Jahreszeit m├Âglich ist. Dar├╝ber hinaus ist es erstmal neu und daher besonders “schick”. Dieses Projekt ist mit 250 Mios projektiert (1B oder C-Lage kann das geldm├Ą├čig nicht sein), die m├╝ssen reinkommen, und das schafftste nicht mit nem Shish├Ąndler (au├čer er w├╝rde das passende Dope dazu legal verkaufen d├╝rfen ­čśë ). Und daher gibt es Druck auf die bestehenden 1A-Lagen.

  • Thorsten W. sagt:

    Nee, ich glaub nicht dass das auch nur ansatzweise ein Problem f├╝r die K├Ânigstra├če wird. Daf├╝r ist es einfach zu weit weg. Wie schon von anderen geschrieben: Die Eberhard-Passagen, im Vergleich zum Gerber wirklich zentral, sind tot. Solche Indoor-Geschichten funktionieren nur, wenn sie wirklich zentral direkt an der jeweiligen Fu├čg├Ąngerzone liegen. Siehe M├╝nchen, Hamburg, D├╝sseldorf – und in Stuttgart der Schlossbau, das einzige in der Stadt in der Richtung was funktioniert.

  • martin sagt:

    …und der halt auch nur so halb und ├╝berhaupt nicht in seinem urspr├╝nglichen konzept, teilweise auch aufgrund banalit├Ąten wie einer seltsamen rolltreppen-f├╝hrung, sondern eben als hotalo-abzugshaube ­čśë

  • martin sagt:

    und noch ein architekturwettbwerb, dieses mal f├╝r die kultur.

    http://www.stuttgarter-zeitung.....a3c3e.html

  • Whiskydrinker sagt:

    @alx: Klar kenne ich den. Ich bevorzuge aber zwei Destillerien westlich an der gleich Stra├če – bevorzugt die mit etwas mehr %.

    Was mir eigentlich beim Gerber noch einf├Ąllt: F├Ąllt jemand eine wirklich interessante Ladenkette ein, die wir noch nicht in Stuttgart haben? Alternativ auch noch eine Kette, die es nicht schon in besserer Lage zur K├Ânigstrasse wie das Gerber gibt?

    Der Hintergrund ist n├Ąmlich der, dass sich kleine Einzelh├Ąndler die Mieten im Gerber zumindest am Anfang eher nicht leisten k├Ânnen. Bleiben also nur z.B. irgendwelche DMs oder Media M├Ąrkte. Und da wird es sicher zu starken Kanibalisierungseffekten mit den bestehenden Filialen kommen.

  • F├╝ll├╝b sagt:

    Naja wenn man von dem ├╝blichem Werbe-bla mal absieht bleibt ein Einkaufszentrum mit ein paar, auf den ersten Blick immerhin, ganz gem├╝tlich aussehenden Wohnm├Âglichkeiten oben drauf.
    Besser als die 0815-Glas-Stahl-nennenwirsmalbauhaus-Optik die ja sonst ganz beliebt ist ist es allemal. Auch wenn die Zielgruppe hier wohl eher die “Premiummieter” sein d├╝rften…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.