Best of 2011: “Stuttgart ist viel grüner als Berlin”

Sagen wir wie es ist: Die Violetten haben total verkackt, auf ganzer Linie, historische Wahlschlappe. Baden-Württemberg ist grün-rot.

Eben in die Küche gerannt, Wasserhahn aufgedreht: Kam immer noch Wasser raus. Kein Champagner. Nichtmal Strongbow Cider. Auch kein Spezi und Kaffee schon gar nicht. Nix. Fehlanzeige. Gleich mal gescheit wutgebürgert, laut “Lügenpack” gebrüllt und diesem schrulligen “Kretschmer” (Phoenix) dreisten Wahlbetrug vorgeworfen.

Eigentlich heißt der “Kretschmann”,  sogar “Winfried” und manchmal muss ich schmunzeln wenn er redet. Das liegt daran, dass er überartikuliert, so wie einer, der ein Gläschen zu viel getrunken hat und nicht möchte, dass es jemand merkt. Kenn’ ich. Hat aber nix damit zu tun, ob er politisch was kann. Es sei denn natürlich, er wäre tatsächlich ständig besoffen. Das glaube ich aber nicht.

Ob Winfried Kretschmann der Richtige ist – keine Ahnung. Wir sind hier ein Party- und Turnschuhblog. Ich weiß nur, dass er gestern Abend im Fernsehen “zusammen” und kurz danach “gemeinsam” gesagt hat – wenn’s vom Herzen kommt, dann ist das ein Unterschied. Mappus sprach immer von “denen”, “wir” und “ich”. Oh, und ich weiß, dass Kretschmann irgendwie gewählt wurde. Stefan Mappus konnte dies noch nie von sich behaupten. Er rückte für Oettinger nach. Mehr nicht. So wie Pierre Littbarski bei Wolfsburg oder Jens Keller beim VfB.

Happenings wie die “Mappschiedsparty” auf dem Schloßplatz – ich sag das nicht gerne – sind allerdings wirklich harter Tobak. Ich war da. Kreuzle gemacht und dann mal flanieren gegangen: Da wurden haarsträubende Wortspiele (D roba B leiba”) auf Schildern hochgehalten, eine diskussionswürdige Reggae-Band gaukelte Zeitgeist vor (“nullsiehbehnälfhh… wasgeeehhh’t?!”), weit und breit gab’s nicht einen Vuvuzela-Verkaufsstand und nicht ein einziger hat gesungen: “Stuttgart ist viel grüner als Berlin”. Nix gelernt. Echt.

Ansonsten war das Public Viewing, wie’s besser kaum geht. Nur halt fast ohne Tröten. Ich bin trotzdem etwas froh, dass Blinde meistens blind sind. So müssen sie wenigstens nicht mitansehen, wie da Menschen mit selbstgebastelten Blindenbinden am Arm rumlaufen, auf denen “CDU” steht. Aber “die grüne Revolution” (Stern) erfordert halt drastische Maßnahmen. Wir können ja von Glück reden, dass Sarkozy keine Bomber schicken musste.

Mir tut jetzt trotzdem der Fuß weh, und kurz hab ich mich gestern auch wie der Graf von Monte Christo gefühlt: Der erste, der uns am 30.9. verhauen hat, ist kollektiv zurückgetreten, beziehungsweise in den “so genannten Hintern” (Lothar Matthäus) getreten worden: Mappus. Nie war Körperverletzung schöner, legal und halt “demokratisch legitimiert”.

Ob man deswegen gleich eigenhändig den Bauzaun abmontieren muss, weiß ich nicht.  Aber die taz entblödet sich trotzdem nicht uns Baden-Württembergern zu bescheinigen, dass wir alles können, “auch wählen”. Was sollen wir denn machen? Als Angela Merkel im bereits im Herbst die Landtagswahl zum Volksentscheid deklarierte, waren einige von uns noch nass und andere im Krankenhaus. “Schicksalswahl” hat sie gesagt. Und sehr viele Menschen haben zurückgerufen: “Don’t fuck with Stuttgart”.

Ein bisschen Angst habe ich jetzt trotzdem: Auf Facebook steht, dass jetzt der Weltuntergang naht, weil jetzt der Bahnhof oben bleibt, der Strom teuer wird, wir nur noch 100 auf der Autobahn fahren dürfen und sich alle noch wundern werden, beziehungsweise Liebe mit sich selbst machen sollen. 540 Leute wollen auch schon wieder Mappus zurück. Ich befürchte allerdings: Guttenberg als Ministerpräsident oder Maik Franz als VfB-Trainer sind wahrscheinlicher.

Das Highlight des Sonntags kam aber wo ganz anders her: Anne Will. Da sitzt unser Schlichter Heiner Geißler, der nicht nur wieder andauernd “Nicht wahr?” sagt, sondern Helmut Kohl fast nebenbei einen “energiepolitischen Piusbruder” nennt. Das war großer Boxsport, besonders nachdem die Bild-Zeitung extra noch den Altkanzler als alten Atomspezi und CDU-Wahlhelfer hervorkramte.

Bin jetzt nochmal in der Küche und mache meinen Kaffee selbst. Wie immer.

48 Comments

  • Dee Kay sagt:

    Kein bock auf 100 auf der Autobahn 8[

  • LuisL sagt:

    Als Ausländer freue ich mich natürlich über Grün-Rot, bin aber schon sehr gespannt auf die Reaktion der düpierten Wähler wenn die Grünen zugeben müssen, dass sie S21 doch nicht stoppen können 😉

  • der johnny sagt:

    so geil 😉

  • sascha sagt:

    das ist unser problem. wir haben immer nur die wahl des geringeren übels. spd und grüne sind der sand im getriebe des fortschritts. s21 wird unverändert gebaut, akw´s werden weiterlaufen ebenso wie die studiegebühren. man wird schnell merken, dass auch diese parteien knechte der wirtschaft sein werden! mit dem großen unterschied, dass diese mit großem betrug an die macht kamen und ihre wähler ganz offensichtlich mit ihren wahlversprechen betrogen haben!

  • JMO2 sagt:

    Oh, politische Parteien machen Wahlversprechen und halten die womöglich nicht. Gabs sowas überhaupt schon Mal?

    Aber es ist klar, wir werden wohl in der Steinzeit enden, anders kann es gar nicht sein…

  • Kären sagt:

    @setzer: besser kann man’s nicht zusammenfassen

  • der johnny sagt:

    @JMO2: word.

  • martin sagt:

    so jetzt der original wieder da, sorry für den kleinen montagmorgenbock meinerseits

  • TG sagt:

    Interessant am Wahlergebnis ist allerdings, dass sowohl CDU als auch SPD Stimmen hinzugewonnen hat. Hat aber alles nichts gebracht, weil frühere Nichtwähler die Grünen gewählt haben. Demokratie FTW!

    Quelle: http://www.statistik.baden-wue.....1/Land.asp

  • Mi sagt:

    @JMO2: word.

    @sascha: BaWü ist eines von zwei Bundesländern, die ÜBERHAUPT NOCH Studiengebühren verlangen. In allen anderen wurde die bereits wieder abgeschafft.

  • kutmaster sagt:

    Hui, jetzt werden bald überall in der Stadt die Aktenvernichter ausverkauft sein. 🙂

    Spass beiseite – selber Schuld liebe CDU. Ihr hättet den Stefan halt nicht zum MP machen sollen. Das war einfach ne Nummer zu gross für den Kerle aus Pforzheim.

  • kutmaster sagt:

    http://www.stuttgarter-zeitung.....30c29.html

    “Ich trage die Verantwortung, und zwar voll und ganz.” So sieht’s aus, Stefan!

  • sascha sagt:

    @jmo2: nicht gehaltene wahlversprechen, ja gab es wohl schon mal. aber nicht in dieser offensichtlich unhaltbaren (verlogenen) weise
    @kutmaster: genau.

    deswegen sage ich ja, hat man, wenn überhaupt nur die wahl des geringeren übels. viele politiker der länder- und bundespolitik haben eben dreck am stecken. der mappus war einfach nicht vertretbar und eben auch kein gewählter. aber die grünen und spd werden bestimmt nicht der politische messias für bawü! das werden die wähler schon früh merken.

    buchtipp, hier mal lesen.sehr interessant. frühe geschichte der spd und vieler grüner politiker…

    Jan Fleischhauer – Unter Linken – Von einem der aus Versehen konservativ wurde

  • typ sagt:

    @setzer: voll guter beitrag!

  • PowerBar sagt:

    @setzer
    Klasse Beitrag!
    Anne Will hab ich auch gesehen, nach dem Piusbruder Statement wäre der Trittin vor Lachen ja fast vom Stuhl gefallen, hab mich selber auch köstlich amüsiert. War in der Tat großes Kino vom Geißler. Auch sein Senf gegenüber Brüderle und FDP fand ich klasse, da musste sogar die Schavan schmunzeln.

  • max sagt:

    @ sascha

    du redest stuss. und zwar haufenweise. und noch dazu dummen und gefährlichen stuss.

    ham kretsche oder schmid eins auf messias gemacht? wohl eher das komplette gegenteil. wenn du einen jesus brauchst, der dir dein schnepperle hält beim pinkeln, fahrt nach oberammergau. in der politik gibts keinen messias und wer noch alle tassen im schrank hat, braucht auch keinen.

    zu deinen orakeln bezüglich kernkraft etc.: warts ab.

    und an die redaktion von diesem puff, in den ich gerne gehe: veröffentlicht bitte keine buchtipps mehr. von keinem. buchtipps sind scheisse.

    geiler tag heute. freu mich wie ein schnitzel, stuttgarter zu sein.

  • Mox sagt:

    Schöner Beitrag!

    Hier in Oberschwaben grassiert die Angst!
    Alles wird teurer (der zukünftig um 300% gestiegene Strompreis wird sämtliche Güter verteuern). Unsere gute ENBW wird umstrukturiert zu einem ökölogisch wirtschaftenden Ernergieunternehmen (das kann ja nur schief gehen). S21 wird gestoppt (kostet mindesten 2 Mrd, und alles zahlen die Oberschwaben). Bald stehen in jedem Vorgarten Windräder (machen tierisch Krach und verdunkeln die Sonne, was wiederum weniger Gewinn der PV-Anlage zu Folge hat. Die ist übrigens nicht wegen der ökologie auf dem Dach, sondern um bissle nebenbei zu verdienen, Schwoba halt). Und der spritpreis steigt und steigt und steigt (mindestens auf 5 Euro pro liter).

    da macht es richtig spaß mit nem Grünen Hemd zur arbeit gegangen zu sein 🙂

  • nochma der johnny sagt:

    bahnfahrn is momentan auch lustig. gesellschaftsstudie. die eine hälfte sieht aus wie grad verwitwet und die andre hälfte is wie frisch verliebt am grinsen 😉

    bin soooo stolz. echt jetz. musst heut morgen in der bahn nochma kurz lachen als ich an 24% gedacht hab 😀

  • kutmaster sagt:

    @Mox: Haha, “Wir werden alle stööööörben!”

  • sascha sagt:

    @max: danke für die emotionale, persönliche widmung! oberammergau ist wirklich ziemlich schön, schon mal dort gewesen?

  • Normann sagt:

    @Mox

    Genau,
    früher: Ekkehaaard, die Russen kommen!
    heute: Angstmache vor den Grünen.

    Wie sagte schon Volker Pispers: der Konservative denkt nicht, er wird nur von Reflexen geleitet.

  • max sagt:

    ne. is mir zu grün da. und ich besuch dich auch nich. und wennde noch so bettelst.

  • kutmaster sagt:

    Ich hab eigentlich, wenn überhaupt, bloss Angst vor der SPD. Und das sage ich als ehemaliges Mitglied dieser Gurkentruppe. Die haben bei mir wirklich sehr nachhaltig verschissen und denen glaube ich tatsächlich kein Wort.

  • bine sagt:

    Krake Paula hat das Wahlergebnis für BaWü ja schon am Samstag vorhergesagt. Das Tentakelorakel gibts hier: http://bine-binebine.blogspot......swahl.html
    Was mich sehr gewundert hat, war, dass viele Grünwähler erst heute morgen wirklich glauben konnten, was sie mit ihrem Kreuzchen “angerichtet” haben…
    Der Kessel ist übrigens die reinste Grünen-Hochburg ^^

  • TG sagt:

    @Kutmaster
    Ich glaube, den Haufen werde ich in Stuttgart mal wieder aufrichten – alleine das Wahlprogramm war schwer zu verstehen. Da wo ich herkomm, ist die SPD richtig stark, weil sie Politik macht, die a) für die Arbeiterschaft ist und b) die auch verstanden wird. Die müssen einfach aufhören, die CDU zu imitieren sondern sich auf ihre Grundwerte konzentrieren. Übrigens hat die SPD mehr Stimmen bekommen als vor 5 Jahren!

  • Don sagt:

    Fakt ist, dass nicht Grün-Rot gewählt wurde, sondern eher Schwarz-Grün. Aber es ist denke ich mal ganz gut, dass die Grünen und die SPD mal von der Meckerbank runterkommen und zeigen, dass bzw. ob sie es besser können. Und so eine kleine Auszeit auf der stillen Treppe tut den Schwarzen auch mal ganz gut…
    Ehrlich gesagt hatte ich so aus der Entfernung mit einem stärkeren Ergebnis für die Grünen gerechnet, aber dabei wohl die ländlichen Gebiete ein wenig ausser Acht gelassen.
    Was man auch sagen kann, dass es definitiv keine Persönlichkeitswahl war: Ganz ehrlich finde ich sogar den Stoiber sympathischer als irgend einen der vier Spitzenkandidaten. 😀
    Lustig war aber, dass der Grüne Horscht in der ARD bei der Frage, ob S21 jetzt nun gebaut wird (bzw. werden muss) gaaaaaaanz schnell abgelenkt hat.

  • Don sagt:

    Ach ja…ganz vergessen wurden irgendwie die Piraten! Die haben auf Anhieb 2,1% geschafft…knapp hinter den Linken.

    http://129.143.97.138/Wahlen/L.....1/Land.asp

  • LuisL sagt:

    Und jetzt geht’s los:

    http://www.stuttgarter-zeitung.....cb957.html

    Darf ich jetzt auch Lügenpack schreien?

  • sascha sagt:

    @don:

    “Fakt ist, dass nicht Grün-Rot gewählt wurde, sondern eher Schwarz-Grün. Aber es ist denke ich mal ganz gut, dass die Grünen und die SPD mal von der Meckerbank runterkommen und zeigen, dass bzw. ob sie es besser können.”

    so richtig!

  • franzi sagt:

    ich würd doch auch sagen: lass die mal machen, meckern können wir dann immer noch, wenn’s nicht klappt 🙂

  • Anna sagt:

    @LuisL: Meine Güte, die Wahl ist gerade mal ein paar Stunden vorbei, und was der Cem in Berlin von sich gibt ist hier sowieso erst mal ziemlich irrelevant. Also einfach mal die ersten 100 Tage abwarten und schauen, wie sie sich so machen.

    Insgesamt seh ich das so, dass die Leute vor allem den Wechsel ge- und Mappus abge-wählt haben. Der neue MP jedenfalls dürfte eigentlich alle Bedürfnisse befriedigen können, wenn er nicht so grün wäre könnte der Kretschmann auch bei der CDU (oder sogar CSU) sein, der ist christlicher/katholischer und demokratischer als die alle zusammen (und das meine ich nicht unbedingt uneingeschränkt positiv, aber das ist einfach Tatsache) und vertritt in meinen Augen die konservativen Grundwerte, für die die CDU eigentlich mal bekannt war ausgesprochen glaubwürdig. Aber insgesamt werden sie es nicht einfach haben, eigentlich hat ja schließlich eh die Wirtschaft das Sagen, unter Umständen ist die neue Landesregierung also nur eingeschränkt regierungsfähig, weil ihnen das Vitamin B in die Wirtschaft fehlt. Aber vielleicht hat sogar das noch sein Gutes, wenn es dadurch nämlich einer größeren Öffemtlichkeit bewußt wird.

    Interessant find ich noch ein paar andere Dinge, die mir jetzt im Zuge des sich-mal-wieder-mit-Politik-Beschäftigens aufgefallen sind. Zum Beispiel haben wir (zumindest noch) als einziges Bundesland ein sogn. “Feierabendparlament”, das heißt, Regierung wird hier quasi nur als Nebenbeschäftigung betrieben. UND, wie es ja immer so schön hieß im Wahlkampf, BaWü ist in den meisten Belangen Bundesspitze. Vielleicht gibt es da ja einen Zusammenhang und wir stehen nicht so gut da, weil (oder obwohl) wir fast 60 Jahre CDU Regierung hatten, sondern weil wir eben quasi gar nicht regiert wurden und die Schwaben halt einfach die Macher der Nation sind und am besten funktionieren, wenn man sie weitestgehend in Ruhe lässt.

  • TG sagt:

    @Anna: word!
    Das ganze wird ne runde Sache, wenn die ganzen CDU-Deppen der neuen Regierung eine faire und objektive Chance geben. Klar, die Wirtschaft wird alles tun, um ihre CDU-Homies zurückzubekommen – aber ich glaube dran, dass sich in diesem sozial rückständigen Bundesland endlich mal was zum besseren wendet!

  • LuisL sagt:

    Hier gibt’s einige schöne Passagen: http://www.spiegel.de/wirtscha.....-2,00.html

    “Sollte Baden-Württemberg doch noch aussteigen, drohen dem Land Schadensersatzforderungen zwischen einer und 1,5 Milliarden Euro. Das wäre etwa so viel wie der Anteil, mit dem das Land sich an Stuttgart 21 beteiligt. Mit anderen Worten: Die Landesregierung müsste genauso viel zahlen wie jetzt auch, bekäme aber keinen neuen Bahnhof. Attraktiv ist das nicht.”

    Und die SPD am besten:

    “Die SPD hält dagegen weiterhin an S21 fest. Ihr designierter Wirtschaftsminister Claus Schmiedel spricht sich trotzdem für eine Volksbefragung aus: “Wir machen jetzt erst einmal den Stresstest, der zeigen wird, ob der geplante Bahnhof groß genug ist. Und dann sehen wir, ob nachgerüstet werden muss.” Danach sollen die Baden-Württemberger befragt werden. Schmiedel gibt sich optimistisch, dass die Bürger sich mehrheitlich für das Projekt aussprechen.

    Und wenn nicht? Da gibt Schmiedel sich fatalistisch: “Wenn die Bürger lieber 1,5 Milliarden Euro für Schadensersatz ausgeben als für den Bahnhof, dann sind sie von dem Projekt einfach nicht zu überzeugen.””

  • Martin Sp. sagt:

    Endlich! Ich wohne schon immer gerne in Baden-Württemberg, möchte auch ungern in ein anderes Bundesland. Aber dieser CDU-Filz hat mich immer gestört.

  • kutmaster sagt:

    http://bwuntergang.tumblr.com/

    Ausgezeichnetes Bildungsniveau in BaWü 🙂

  • PowerBar sagt:

    @kutmaster
    Echt erschreckend, manches ist ja an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten!

  • Heslach Buddah sagt:

    @kutmaster: bin ich heute auch schon drübergestolpert und bekomme angst, wenn es tatsächlich so dumme leute gibt 😉

  • kutmaster sagt:

    @Heslach: und das sind nur die, die überhaupt lesen und schreiben können…

  • Tim sagt:

    Ich mag den Artikel. 🙂

  • martin sagt:

    kontrovers diskutierter artikel auf sueddeutsche.de, “stunde der heuchler”

    http://www.sueddeutsche.de/kul.....-1.1078968

  • kutmaster sagt:

    Polemisch aber streckenweise doch auch ins Schwarze getroffen. So ist das halt mit dem Zeitgeist. Mit den selben Argumenten könnte man ohne Probleme Organisationen wie “Ärzte ohne Grenzen” oder Amnesty International kleinreden. Ich bin jedenfalls froh, dass die schwäbische Industriellen-Ehefrau die den Öko-Käse mit ihrem Cayenne besorgt, doch noch so etwas wie ein “Restgewissen” aufweist. Die Gier ist halt ein sehr menschliches Problem, das keine Partei zu lösen vermag.

    So, ich bretter jetzt mal wieder mit meinem SUV zur Arbeit beim Bosch… und wehe, ein Inder wagt es ein Steak zu essen während ich weg bin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.