MotorFM erhält neue Lizenz in Stuttgart

Kleiner Blick hinter die Kulissen, kriegt man vorne herum eher selten mit. Gestern hat die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg MotorFM eine neue Lizenz für die Verbreitung des Stuttgarter Programms auf der UKW-Frequenz 97,2 MHz erteilt. Der Beschluss erging einstimmig. Die Lizenz gilt bis 2015.

Die Berliner Radiostation sendet auf dieser Frequenz bereits seit Ende März 2005 im Großraum Stuttgart und die bisherige Lizenz – werden immer wieder neu vergeben – läuft planmässig im April dieses Jahres aus.

Guter Anlass jedenfalls, um MotorFM Chef und Gründer Markus Kühn spontan ein paar Fragen zu stellen.

Erstmal Gratulation zur neuen Lizenz. Soweit ich das im Kopf habe, ist das mit diesen Lizenzen für Radiofrequenzen ein ziemliches Hickhack. Bestand aber überhaupt wirklich die Gefahr, diese nicht nochmals zu bekommen?

Markus Kühn: Eine Ausschreibung ist ein offenes Verfahren mit unbestimmten Ausgang, und es gab drei Bewerber. Insofern hätte auch die Möglichkeit bestanden, dass die Lizenz an einen anderen Bewerber geht.

Wie lange gilt diese Lizenz jetzt?

Kühn: Bis 2015.

Das ist ein guter Anlass ein Fazit zu ziehen. Wie schaut ihr allgemein auf die ersten sechs Jahre Stuttgart zurück? Ich hatte immer das Gefühl, nehme ich meinen Bekanntenkreis als Referenz, dass sich der Sender hier sehr schnell durchgesetzt und eine Lücke geschlossen hat.

Kühn: Es waren turbulente und spannende Jahre, die uns allen viel Spass gemacht haben. Das reichhaltige positive Feedback aus Stuttgart hat bei uns den gleichen Eindruck erzeugt, den Du auch hast. Der Sender hat seine Zielgruppe in der Landeshauptstadt schnell erreicht. Dies ist ob der Kommunikations- und Sozialstärke unserer Hörer auch nicht wirklich überraschend, denn die Lücke “Musik jenseits des Mainstreams” bestand definitv.

Wie groß ist zwischenzeitlich eure Hörerschaft?

Kühn: Wir schätzen, dass uns täglich ca. 60.000 Leute in Stuttgart hören.

Wie unterscheidet sich der Stuttgarter Radiomarkt von anderen deutschen Städten oder ist das eh überall derselbe Brei?

Kühn: Die Radiomärkte ähneln sich überall ziemlich. Es dominieren die großen AC-Stationen, die die 300 ewigen Airplay-Hits rauf und runter spielen. Stuttgart gehört mit Sendern wie MotorFM und Sunshine Live schon eher zu den vielfältigeren. Einzig Berlin hebt sich hinsichtlich der Vielfalt nochmal deutlich ab, was auf die bessere Frequenzausstattung zurückzuführen ist, die aus der Wiedervereinigung der Stadt resultiert.

Eure persönliche Meinung zu den unzähligen Morgenshowkalauerumfragequatschdudelstationen?

Kühn: Wer’s braucht…wir brauchen sie nicht.

MotorFM sendet wie eh und je auf der UKW 97,2 MHz. Weiterhin sei natürlich insbesondere die Sendung Clubsandwich mit den KTV Partytipps empfohlen, immer freitags und samstags von 19:00 bis 0:00 Uhr.

www.motorfm.de

22 Comments

  • Philgrooves sagt:

    Ich hör eigentlich nur auf meinen seltenen Autofahrten Radio und versuch dann meistens MotorFM einzuschalten – Empfang klappt aber öfter mal nicht. 😐

    Ansonsten wohl der einzige auch tagsüber hörbare Radiosender in der Region.

  • Thorsten W. sagt:

    Glückwunsch, ich freu mich! Ich hab mir angewöhnt, im Auto nur noch Motor FM zu hören, und überraschenderweise reicht der Empfang relativ weit in die Region…

  • martin sagt:

    empfands eigentlich eher auch immer so dass die 97,2 technisch gesehen eine “starke leitung” ist.

  • Horscht sagt:

    Echt, ich hab angefangen das auf dem Weg zur Arbeit zu hören und kaum bin ich in sonnenberg auf der B27 raschelt das Ganze!

  • Sebert sagt:

    Schön dass zu hören !

    Neben dem freien Radio (manchmal noch HORADS) eines der wenigen ertragbaren musikbasierten Radioprogramme !

  • neongrau sagt:

    Sauber, MotorFM läuft bei mir rauf und runter.
    Freut mich dass der Sender Stuttgart noch bissl erhalten bleibt.

    Is nich die Tage mal ne Clubsandwich-Party im Keller?

  • MaxHase sagt:

    das einzige radio das ich hören kann
    zuhause gehts ganz gut.
    aber empfang in esslingen ist zum größten teil richtig schlecht.
    beim autofahren nicht erträglich

  • Schoengeist sagt:

    Verrät jemand die URL für den Stream? Gibts doch bestimmt oder?

  • saarländer sagt:

    MotoFM ist wirklich gut und ich freu mich, dass es weiterhin hier zu hören ist aber ich finde HORADS aufgrund der Musikmischung (auch viel HipHop) die bessere Radiostation.

  • Thomas sagt:

    Sehr gute Nachricht!

    @ Schoengeist: Stream gibt´s auf der Homepage, allerdings nur das Berliner Programm…

  • gimmig sagt:

    Ich bin leider auch zu weit aus der Stadt rausgezogen und bekomme motor FM nicht mehr rein. Zum heulen.
    WANN KOMMT DER STUTTGART STREAM!!!

  • LuisL sagt:

    Sehr gut! Der einzige Sender den man in Stuttgart hören kann.

    Find die Frequenzstärke jedoch nicht so toll, gibt sehr oft teile Stuttgarts wo es nur noch raschelt.

  • joerg sagt:

    Ich bin ja alles andere als ein Fan von Radio, aber wenn ich mal Radio höre, dann nur motor FM. Schön das es mindestens bis 2015 damit weiter geht!

  • Julius sagt:

    Deshalb ist Cannstatt super! MotorFM kommt nämlich aus dem Kraftwerk Münster, und ist demnach hervorragend empfangbar.

    http://de.wikipedia.org/wiki/K.....endeanlage

  • gimmig sagt:

    @Julius
    haha da steht in der Anmerkung “bis April 2005 Chart-Radio”

  • Thorsten W. sagt:

    Ja, nachdem das Freie Radio auf eine andere Frequenz gewechselt hatte hat auf der 97,2 eine Zeit lang das Char-Radio gesendet…

  • Flo sagt:

    Hatte auch schon vor ner Weile mal bei motor angefragt, warum denn nicht auch vom Fernsehturm gesendet wird. Das würde den Empfang am (südlichen) Kesselrand sicherlich etwas “rauschärmer” gestalten.
    Ist aber wahrscheinlich zu teuer…

  • martin sagt:

    passende pressemitteilung von der lfk

    Motor FM und sunshine live dürfen weiter in Stuttgart senden

    Vorstand und Medienrat der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) haben einstimmig grünes Licht für die Radioprogramme Motor FM und sunshine live gegeben. Beide Sender dürfen bis zum Jahr 2015 ihr Programm in der baden-württembergischen Landeshauptstadt weiter ausstrahlen.

    Die UKW-Frequenzen waren turnusgemäß im Herbst von der LFK neu ausgeschrieben worden, da die Dauer der Zuweisung im Mai bzw. im November 2011 endet. Für die Stuttgarter UKW-Frequenz 97,2 MHz konnten sich Radioveranstalter mit alternativer Musik und formatgerechten Wortprogramm bewerben, das die alternative Musikszene abbildet. Neben Motor FM (Plattform für regionale Musikwirtschaft GmbH) hatten auch die Radiosender egoFM (RADIO NEXT GENERATION GmbH & Co.KG) und Lounge.fm (Entspannungsradio GmbH i.G.) ihre Bewerbung eingereicht. Gleichzeitig ausgeschrieben war auch die Stuttgarter UKW-Frequenz 104,9 MHz. Hier soll auch weiterhin ein Radioprogramm mit dem Schwerpunkt elektronische Musik gesendet werden. Einziger Bewerber war die RNO Rhein-Neckar-Odenwald- Radio GmbH & Co.KG, die das Programm sunshine live veranstaltet und auch bisher auf der Stuttgarter Frequenz zu hören ist.

  • Peter sagt:

    Hab auch schon festgestellt dass der Empfang nur bis zum SI-Centrum brauchbar ist, und die B10 rauswärts reicht es ziemlich genau bis zum Ortseingang Esslingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.