Endspurt!

PlakataufhÀnger sind nette Menschen. Am Montag war ich wie gesagt mit Kollege Geiger im Schocken bei Heinz Strunk, war sehr lustig, und der Unterschied zwischen norddeutsch und schwÀbisch ist, dass man norddeutsch auch schnell genuschelt noch sehr gut versteht.

Auf jeden Fall haben wir vorher noch nen Falafel beim Vegi Voodoo gegessen (an dem Herrn Bedienung an dem Abend sollte sich jede Sandwichbar am Schlossplatz bitte ein Beispiel nehmen: Nicht der Schnellste, aber permanent ein LĂ€cheln im Gesicht, die BĂ€llchen mit Sorgfalt platziert und fĂŒr jeden ein nettes Wort parat).

Auf dem Weg vom Vegi Voodoo zum Schocken hab ich dann gesehen, wie zwei PlakataufhĂ€nger gerade ein Citylight mit einem Mappus-Plakat bestĂŒcken und dafĂŒr meinen Roller zur Seite schieben mussten, den ich direkt vor dem Citylight geparkt hatte. Ich hab mal nix gesagt, wer weiß, ob die sich aufregen und jeden Tag Roller rumschieben mĂŒssen.

Als ich aber nach der Lesung zurĂŒck kam, hatten sie den Roller doch tatsĂ€chlich wieder an seinen alten Platz gestellt! Da war ich doch ĂŒberaus positiv ĂŒberrascht.

Auf der Heimfahrt musste ich dann feststellen, dass die PlakataufhĂ€nger und ihre Kollegen ĂŒberaus fleißig waren – denn seit dem Montagabend hĂ€ngt die ganze Stadt voll mit der versch*** Mappus-Fresse. Sorry, da krieg ich voll die Krawatte. Alter Werber-Trick: Wenn’s nicht lĂ€uft, einfach das Mediabudget verzehnfachen, die Masse wird’s schon richten, egal ob Margarineabsatz oder Landtagswahl.

Das Bild ganz oben ist natĂŒrlich eine ganz ĂŒble Photoshop-Retusche, wir wollen uns ja nicht nachsagen lassen, dass wir auf jeden Scheiß reinfallen. Der Norbert Mappus von der CDU sieht nĂ€mlich so aus:

(Bild: SchwarzwÀlder Bote)

Beim CDU-Spot wurde ja vor Wochen schon der Plagiatsvorwurf laut

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=vz7hRCdB1Hc[/youtube]

…schon bissle Ă€hnlich wie der von der SPD 2009.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4UhewRH94Hk&feature=player_embedded[/youtube]

Die SPD probiert derweil was Neues aus und schickt den Ur-Ur-Ur-Enkel von Helmut Schmidt ins Rennen, Nils Schmid. Er macht das ganz gut, kann seinen Namen schon fast richtig schreiben und darf die Klassenarbeiten nach den Sommerferien nachholen:

(“Haffa- & Banana-Blues”. Bild: Frankfurter Rundschau)

Cleaner Lagerwahlkampfspot. So bissle wie in einer Agentur.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=tpAMjJrSPl4[/youtube]

Sorry, ich weiß, Äußerlichkeiten zĂ€hlen einen Scheißdreck, aber da ist mir Winfried Kretschmann von den GrĂŒnen, der unglaublicherweise nicht nur aussieht wie ein Lehrer, sondern tatsĂ€chlich einer ist, doch lieber – also rein Ă€ußerlich:

(Bild: Morgenpost)

Okay, er redet etwas seltsam.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RmIBJZs35MI&playnext=1&list=PL93EC1B597FE14FCF[/youtube]

Doch nicht nur ich hab n Hals, auch andernorts scheinen kurz vor der Landtagswahl die Nerven etwas blank zu liegen, wie folgende Polizeimeldung von gestern zeigt:

Streit an Wahl-Infostand

Stuttgart-SĂŒd: Bislang unbekannte TĂ€ter sind am Montag (21.03.2011) auf dem Marienplatz mit Wahlkampfhelfern in einen Streit geraten. In der Folge ist es zu tĂ€tlichen Auseinandersetzungen gekommen und ein Infostand wurde umgeworfen.

Gegen 18.45 Uhr ging eine vierköpfige Personengruppe von der U-Bahn-Haltestelle auf den Marienplatz. Dort kam ein 29 Jahre alter Wahlkampfhelfer auf sie zu und wollte fĂŒr seine Partei werben. Die vier MĂ€nner hatten daran kein Interesse. Sie beleidigten den Mann und die Auseinandersetzung mĂŒndete in einem Gerangel, in dessen Folge der 29-JĂ€hrige durch einen Tritt leicht verletzt wurde. Anschließend entfernten sich die TĂ€ter.

Kurze Zeit spĂ€ter kamen zwei MĂ€nner, rannten auf den Wahl-Infostand zu und warfen ihn um. Es entstand geringer Sachschaden. Es ist nicht auszuschließen, dass die beiden MĂ€nner zu der vorigen Gruppe gehörten. Die vier Gesuchten trugen schwarze Kapuzenpullover. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5461 in Verbindung zu setzen.

Da wir hier ja nicht, Ă€höm, parteiisch sein wollen, lassen wir auch die Randgruppen zu Wort kommen. Sehen Sie nun einen Wahlwerbespot der Laienschauspielgruppe der Nudistischen Pudelfrisöre DĂŒsseldorf:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ewWTpuj9KTs[/youtube]

Update: Auf Anregung von Leser Dee Kay noch ein sehr lustiger Ausschnitt aus der Heute-Show von einem Besuch bei der Schwesterpartei, der Niedlichen PflegeschĂŒler Darmstadt (nur zur Sicherheit: nur die Sendung ist Satire, die Veranstaltung nicht!):

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=d8deCg5-vk8[/youtube]

Also liebe Kinder, ich darf Euch noch mal daran erinnern, am Sonntag (siehe Ticker unten rechts) ist Landtagswahl, geht hin, macht nen schönen Spaziergang, schaut am Marienplatz vorbei und holt sich danach als Belohnung ein Eis. Auch wenn das Wetter vielleicht nicht ganz so schön werden soll.

43 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.