Charlie Sheen: Der neue Chuck Norris

Ist Charlie Sheen eigentlich ein cooler Typ? Auf mich hat er immer wie eine Karikatur von sich selbst gewirkt. Was wahrscheinlich daran liegt, dass er oft genug eine Karikatur von sich selbst gespielt hat, nachdem er mit dem Oscar-gekrönten Anti-Kriegsfilm “Platoon” berĂŒhmt wurde.

Dann hab ich irgendwann, als der Druck aus dem Bekanntenkreis zu groß wurde, auch angefangen “Two and a half men” anzugucken und es großartig zu finden – wahrscheinlich aus dem selben Grund, warum alle MĂ€nner ĂŒber 30 die Serie großartig finden, nĂ€mlich aus der Hoffnung heraus, mit ĂŒber 40 noch genau so cool und sexuell aktiv zu sein wie Charlie (Harper).

Auf jeden Fall scheint auch das Privatleben des Herrn Sheen in durchaus geregelten Bahnen zu verlaufen, denn er verbringt es ĂŒberwiegend mit Drogen, Alkohol und Pornodarstellerinnen. Und im Gegensatz zu seinen Kollegen und Kolleginnen fĂ€llt er nicht regelmĂ€ĂŸig vor Richtern und Presse auf die Knie, um um Vergebung fĂŒr seine SĂŒnden zu bitten, sondern preist in bildreichen AusfĂŒhrungen die VorzĂŒge von Drogen, Alkohol und Pornodarstellerinnen.

Wie in folgendem Interview, in dem er leicht derangiert aussehend SprĂŒche droppt wie “I’m not bi-polar but bi-winning” und “Dying is for fools”:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=h5aSa4tmVNM[/youtube]

Außerdem beschĂ€ftigt er sich gerade damit, die Produzenten seiner Erfolgsserie “Two and a half men” – deren Dreharbeiten zur Zeit aufgrund Sheens Eskapaden ruhen – zu beschimpfen und reagiert auf seinen drohenden Rauswurf mit der nachvollziehbaren Forderung nach der Verdoppelung seiner doch eher bescheidenen Gage von 1,25 Millionen Dollar. Pro Folge.

Und ganz im Chuck Norris-Style wird Charlie Sheen jetzt alles zugetraut bzw. sein gesundes, Ă€h, Selbstbewusstsein in fĂŒr jeden verstĂ€ndlichen Bildern gesammelt. Zum Beispiel im Blog Sheen simply doing what he does, der aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zwar momentan leider offline ist, aber Google Cache hat noch bissle was aufgehoben:



35 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.