Artdirection: Manuel Bürger

Nachdem er mir davon schon vor längerem erzählt habe, freue ich mich seit Wochen auf das Resultat: der Stuttgarter Allround-Killertyp Manuel Bürger hat die neue Lodown gestaltet.

Hat mich als alten Lodown-Fan ziemlich für ihn gefreut. Gestern die neue Ausgabe im Kiosk gesucht, die Lodown wird gerne mal gut versteckt, aber da ist sie und schon beim Cover musste ich schmunzeln: Ein typischer Manu-(Checklist-Haken). Gibt wohl zwei Covers, ich habe Edition B gekrallt.

Manu hat direkt in der Redaktion produziert und konnte auch eigenen Content generieren, sagt man glaub so heutzutage. Hat er prompt seine Upitup-Buddys reingedrückt. Vetterleswirtschaft in Berlin. Sposs, über den bunten Haufen kann man schon mal schreiben.

Für die nötige Inspiration hat sich Manuel in den Lodown-Keller begeben und alte Ausgaben durchforstet und versucht den früheren Vibe des international vertriebenen Magazins (ein Großteil der Auflage geht anscheinend nach Japan…) aufzunehmen.

Ist ihm meines Erachtens auch ganz gut gelungen, recht 90er-Lodown-mässig. Wirkt teils etwas chaotisch aber das mit Konzept.

Guter Gag auch schon im Inhaltsverzeichnis, Artikeltipps nach Alter:

Titten gibts auch, aber die kommen wie eh und je von Abuse Industries.

Gute Arbeit Man!

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.