Yo! KTV Raps (19): Term x Statik x Reks x VERLOSUNG

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=oF7AU12LMB0[/youtube] {Die aktuelle Single von Reks, produziert vom großen DJ Premier}

Hallo liebe Yo! KTV Raps-Leserschaft,

Freitag, 04. Februar, nachmittags, kurz vor Abgabe vom aktuellen re.flect, aufgeregter Anruf von Mono-Stereo-Oskar, Wortlaut ungefĂ€hr so: „Hey Jungs, ich hab da noch kurzfristig zwei Rapper-Typen reinbekommen, da mĂŒsst ihr was dazu machen, irgendwas mit Statik und so.“ Klare Sache: Wenn der gute Reks mit seinen im Hause Yo! KTV Raps geschĂ€tzten Homies Termanology und Statik Selektah nach Stuttgart kommt, machen wir Alarm, Ehrensache. Und das Beste: WIR VERLOSEN TICKETS, ALTA!

Wir haben aber noch mehr RÀps, man höre und staune im Laufe der Ausgabe.

Viel Spaß!

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=EyxdioUd3xE[/youtube]

Jetzt aber erst mal zum StĂ€nderkonzert des Monats: Wie oben angekĂŒndigt konnten Oskar und die Mono-Boys sehr kurzfristig einen Gig von Statik Selektah, Termanology und Reks an Land ziehen: Die drei kommen am Freitag, dem 25.02., ins Mono und werden dort ab 0 Uhr einen circa dreistĂŒndigen (!) Gig abliefern. Und jetzt kommt das Beste: Wir verlosen 2×2 Tickes fĂŒr die Show!

Wer gewinnen will, gibt einen Kommentar ab, schreibt an stuttgart@kessel.tv oder ĂŒber die Notrufzentrale, die Gewinner werden dann am Freitagmittag hier bekannt gegeben.

{Hier noch der ganz frische Promotrailer:}

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jiOyO92OpLw[/youtube]

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=tLPZmPaHme0[/youtube]

{Tighter Look, so sind Martin, Thorsten und ich auch immer unterwegs}

Neues gibtÂŽs auch von Everybodys Darling Nicki Minaj: ungeachtet der stetigen Zickereien seitens der alten Königinnen Lil Kim {ihr Diss-Video im Link} und Foxy Brown zieht Frau Minaj ihr Ding durch. Inzwischen hat sie mit ihrem wirklich sehr guten DebĂŒtalbum “Pink Friday” nicht nur ĂŒber eine halbe Million durchverkauft oder haufenweise {vor allem weibliche} Fans hinter sich versammelt {so rappten kĂŒrzlich z.B. Justin Biebers Hottie Selena Gomez oder, obacht, Taylor Swift ihren Track “Superbass” nach}, sondern auch vor ein paar Tagen bei der Late Night Comedy-Institution SNL vorbeigeschaut.

Zum besseren VerstĂ€ndnis: Das ist so ungefĂ€hr der Ritterschlag in der Entertainment-Branche. Und dort hat sie mit den drei heißen Buben von Lonely Island einen echten Ohrwurm gelandet {siehe oben} und auch in einer famosen Blaxploitation-Verarsche mitgespielt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=M3g7jemwR74[/youtube]

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=KIOtLeJNrRU[/youtube]

TV-Late-Night-Ritterschlag, die Zweite: Tyler, The Creator, der Cheffe der gefeierten OFWGKTA-Posse {hatten wir hier schon des Öfteren}, gab kĂŒrzlich zusammen mit Hodgy Beats sein denkwĂŒrdiges TV-DebĂŒt bei Jimmy Fallon inklusive The Roots-Version ihres Free Tracks “Sandwiches”, Sturmhauben, umgedrehten Kreuzen, apathischen Schlafhemden-Groupies und durchdrehendem Mos Def.

Doch das ist nicht alles: Der Kerle hat obendrein nach einem wahren Bieterkrieg einen tighten One Album-Deal bei XL Recordings unterschrieben und seine erste Single “Yonkers” am Start {die gerade voll durch die Decke geht}, Zitat:

“Yes, I Did A One Thing With XL. That’s Family. Don’t Trip. Still Have %100 Creative Control Over Raps, Beats, Videos, Covers. Fuck You.”

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XSbZidsgMfw[/youtube]


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=q0AbN33Po90[/youtube]

Wie man sich zu anstehenden Sport-Großereignissen anstĂ€ndig ernĂ€hrt, zeigt der Big Boss Dogg im Pepsi Max-Viral, das pĂŒnktlich zum Superbowl online ging. Gut, 8-Lagen-Nachos in der RiesenschĂŒssel sind vielleicht nicht jedermanns Sache, das Ganze erinnert mich ein bisschen an die lecker KĂŒchenerfahrung mit Plan B und Kara Ben.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1TO4yeUIPWE[/youtube]

{Sport – Football} + Rap = Basketball. Und deshalb hat diese gelungene Werbung von Nike Baskeball hier ein PlĂ€tzchen verdient: “Black Mamba” von Robert Rodriguez, in der Hauptrolle Kobe Bryant, in den Nebenrollen Danny Trejo, Bruce Willis und Kanye West.

Herr West hat ĂŒbrigens kĂŒrzlich das Cover des VMAN-Magazines geziert, fĂŒr das er von Karl Lagerfeld abgelichtet wurde. Soweit, so prima – das Abgefahrene war aber, dass ihm von Hand bei jedem Magazin ein echter Dollar ins Maul gestopf wurde:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=LTNO_hojs-E[/youtube]

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Das Cover der kommenden Ausgabe der Rapmag-Ikone XXL zieren indes die “Freshmen 2011”. Die begehrten Nominierungen geht dieses Jahr durch die Bank weg klar – ich freu mich schon auf die “Bewerbungsvideos” der Kandidaten wie Yelawolf, Mac Miller oder Kendrick Lamar.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[vimeo]http://vimeo.com/19829691[/vimeo]

A Propos Kendrick Lamar: Der hatte kĂŒrzlich die Ehre, dass der große Dr. Dre bei einem seiner Konzerte vorbeischaute und bissl Promo fĂŒr “Detox” machte.

Nicht so viel Promo machte Dre hingegen fĂŒr die neuen Sleek-Headphones von seinem Zögling 50 Cent – der Doktor ist wohl gar nicht amĂŒsiert darĂŒber, dass Fuffi jetzt auch in Kopfhörer macht {eine DomĂ€ne, die der Doktor ziemlich erfolgreich besetzt}.

Das gab natĂŒrlich den ĂŒblichen, unterhaltsamen Twitter-Trashtalk von Fuffi, der gleich einen Disstrack in Aussicht stellte:

Jimmy Iovine and Dre mad at me cause I’m doing Sleek By 50.
I guess I’m not going to be on Detox Lol
I’m a little hurt Jimmy and Dre feel like that but f*ck it. I’m focused I
got a surprise for everybody this go round.
Would you faint if I told you I just wrote a verse about Jimmy and Dre. Oh
my god this is hard. This shit gonna kill.
Em gonna have a heart attack when he hear this sh*t damn lol

In der Zwischenzeit sind aber alle bei Aftermath/Shady/G-Unit wohl wieder Freunde … oder?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=hcHaS7GvbV4[/youtube]

… Und wenn wir schon bei Fuffi-Themen sind – sein alter Erzfeind Rick Ross hat sich dessen alte Flamme, die Schauspielerein Elise Neal, geangelt. Die spielt auch gleich die Hauptrolle in dessen neuem Video “Ashes To Ashes” {eine Rolle, die sie 2007 noch fĂŒr 50 Cent ĂŒbernahm}.

Love is in the air und so – wobei mich interessieren wĂŒrde, wie Elise es wohl fand, dass Ricky bei seiner Geburtstagsparty im weit ĂŒber die Grenzen Floridas bekannten Edel-Stripclub “King Of Diamonds” eine Million Dollar (!) liegen ließ …. Hier das Video zur Party, bei der auch Rozays Kumpels Diddy, Pharrell, Busta Rhymes, Red Cafe, Ace Hood, Wale und viele mehr vorbeischauten und es regnen ließen:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5gDI_4hxXrE[/youtube]

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=niOrRHiVgo4[/youtube]

ZurĂŒck zum real HipHop und Primo-Fans aufgepasst: Wer auf die minimalistischen Boomap-Gebilde von DJ Premier ein bissl Zeit hat, sollte sich UNBEDINGT eine halbe Stunde {oder lĂ€nger} Zeit nehmen und zu den neten Menschen bei COMPLEX.COM vorbeisurfen: Die haben sich Chris Martin in seinem Studio geschnappt und ihm zu 38 (!) seiner unfickbaren Banger sehr unterhalsame Anekdoten rausgeleiert.

Wer also mal ein paar never-told-before Geschichen von Jay-Z, Nas, Notorious B.I.G., Fat Joe oder N.O.R.E. direkt vom Großmeister lesen möchte, ist hier genau richtig. Ach ja, und bei der Gelegenheit kann man selbst als riesengroßer Premo-Fan den einen oder anderen Track {wieder}entdecken – so z.B. obigen Posse-Cut von Big Daddy Kane mit einem blutjungen Hova und einem durchgeknallten ODB.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[vimeo]http://vimeo.com/19439347[/vimeo]

„In my trunk I keep a whole fifth of ‘gnac“ – Beatschmied Suff Daddy ist vielleicht {noch} nicht Primo, startet 2011 aber mit einer limited 7“ ĂŒber die Freuden des Cognac-Genusses. FĂŒndig wird Suffpapi in Prag, by the way.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Miami-Schreihals und Vorzeige-Networker DJ Khaled stellt auch “seine” neue Single vor {auch wenn er weder performt noch den Beat gebaut hat}: “Welcome To My Hood” klingt genau so wie alles vom JungÂŽ und mit T-Pain, Ricky Rozay, Lil Wayne und Plies sind auch die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen am Stizzy. Geht aber trotzdem klar.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=a_IBksm-UKg[/youtube]

Die beiden L.E.P. Bogus Boys sind gerade mĂ€chtig am Fahrt aufnehmen und sich einen Namen machen. FĂŒr ihre aktuelle Viral-Single haben sie nicht nur Rick RossÂŽ Hitproduzenten und Grammy-GewinnerJ.U.S.T.I.C.E. League ausgeliehen, sondern auch The Cool Kids rekrutiert.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Boah, ganz schön viel Videos und Gossip – und jetzt noch Mixtapes? Nee, lass mal – damit das hier nicht ausartet gibtÂŽs die Free Mixtapes irgendwann diese Woche in einem extra Post. Da sind nĂ€mlich einige schöne Dinger dabei 


Peace, Le Mischi und die Yo! KTV Raps-Redaktion

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

PS: Wir drehen ja nicht nur auf Rap ab – deshalb haben wir mal wieder einen noch, und zwar die aktuelle Single von Erykah Badu inklusive famosem Video, bei dem der LA-Beatwizard Flying Lotus Regie (!) gefĂŒhrt hat.

[vimeo]http://vimeo.com/19749132[/vimeo]

23 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.