100g GPS

In der heutigen Zeit muss man flexibel sein, auch als Metzger. Frische Lyoner, Schinkenwurst, Salami, Speck oder Fleischkäs´ sind zwar unverwüstlich, aber die Macht der Aldi-Lidl-Penny-Packungsmafia ist riesig. Da muss man neue Zielgruppen erschließen, denn die Alte geht öfters schon am Stock oder Rollator und stirbt halt dann bald.

Und wie kann man besser junge Menschen erreichen, gerne auch Gutverdiener, denn beim Metzger flutschtfingert das Geld wie bei Moneyboy, wenn man neben der traditionellen Fleisch und Wurst oder Wurst und Fleisch auch moderne Produkte anbietet, die sie z.B. schon von ihrem Smartphone oder vielleicht von dem Navi aus dem Toom Baumarkt kennen?

GPS in feinen Scheiben – 100g für 1.48 Euro, besonders die Männer fühlen sich da angesprochen und gehen ab sofort mit voller Passion zum Metzger. Zuvor kannten sie diese jahrhundertalte Einrichtung nur im Sommer, wenn er einmal im Jahr eine Grillparty organisieren muss. Der Bauch ist willig, aber der Geist ist schwach. Oder so. Mann und Fleisch. Ui, brauch meeehr! Floooooooooiiiiiiisch!

Also greift er im Edeka zu dem unglaublich lecker aussehenden, grünmarinierten und luftdicht verschweißten Fleisch-Set, das seltsamerweise nicht mal im Kühlfach rumgammelt. An der Kasse fängt er sich langsam an etwas zu schämen, springt danach schnell rüber zum Metzger und holt noch zwei Alibi-Rindersteaks für seine guten Freunde, aber beim Preis von 7 Euro bekommt er einen Hungerast wie einst 1998 der Ulle, als der Pantini davon gezogen ist, bricht komplett ein, schleppt sich mit letzter Kraft wieder rüber zum Edeka und ergattert die letzten sieben lecker grünmarienierte und luftdicht verschweißte Fleisch-Sets.

Diese Zeiten sind nun endgültig vorbei. Der GPS-Aufschnitt schärft seinen Qualitätsanspruch, und der Fleisch- und Wurst-Retailer seines Stadtteils ist sein neuer Hotspot: “Du Schatz, brauchen wir noch was vom Metzger? GPS ist schon wieder im Angebot, ich spring kurz rüber!” “Ja, bring doch noch zwei Kilo UMTS mit, können wir ja auch einfrieren!”

Was viele nicht wussten: GPS ist das leckere Filetstück von hochgezüchteten argentinischen Maikäfern, die das ganze Jahr von Dreimaster-Leichtmatrosen massiert und anschließend mit Jetskis über den Atlantik transportiert werden. Gerade deswegen ist dieser Hammerpreis von der Metzgerei Häderle nicht zu toppen. Und wenn einer weiß was GPS wirklich sein soll, dann gibt Bildentdecker Neongrau direkt mal 100g aus. Hat er versprochen!

30 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.