Was ist mit Dir? Du wirkst so komisch.

Schüleraustausch zwischen funkenflug und Kessel.TV. Kollege Thomas Geiger schreibt bei uns und ich bei ihm.

Und das kam so: „Hurra, Sie haben gewonnen!!!“ schreibt mir das stadtbekannte Stadtmagazin Lift und schickt mir den Gewinn, 2 Eintrittskarten für eine Aufzeichnung von „SWR Spätschicht – die Comedy Bühne“, gleich postwendend mit.

Ob das so hurra ist, muss sich erst noch rausstellen. Weil er gerne riskante Sachen macht (Fallschirmspringen, Rollerausfahrten, Riesenhundbesitzen), nehm ich meinen Lieblingsblogger Thorsten mit: Comedy + SWR klingt ja schließlich nicht nach einer Spaßveranstaltung.

Nun war ich schon mal Kandidat bei dem Herzblatt me-too Format „Herz ist Trumpf“ (SAT1, gewonnen) und bei „Trivial Pursuit“ (Vox, im Halbfinale ausgeschieden, als Biggi Lechtermann mich fragte, wer oder was Das Blaue Kreuz ist).

Außerdem saß ich live im Publikum, als ein naher Verwandter in der Sendung „Goldmillionen“ beim übergriffigen Patschehändchen Wolfgang Lippert aufgetreten ist. TV-Erfahrung für den harten Job des Kamera-Schwenkviehs, das bei der Re-Live Aufzeichnung von „Spätschicht“ herzhaft lacht, klatscht und schenkelklopft, bringe ich also mit.

Um es vorweg zu nehmen: das Beste an der Sendung ist ihre Location – das Stuttgarter Heusteigtheater. Noch nie gehört oder von innen gesehen, ist der Ex-Nachtclub und -Landtag mit seinen Säulen und Balkonen ein Eins-A-Veranstaltungsort (Werbeagentur-Weihnachtsfeier und andere dicke Hosen-Events – am besten gleich reservieren!)

SWR Spätschicht ist so was wie Otti’s Schlachthof oder die Arme-Leute-Version vom Quatsch Comedy Club: ein Kleinkunstpreisträger namens Christoph Sieber führt durch die Sendung, wird nach seiner lauwarmen Warm-up Nummer als die MAZ dann läuft etwas spritziger und hat mehr oder weniger witzige Gäste. Aber eher weniger. Ich weiß nicht, ob das Comedy, Stand-up, Satire oder Kabarett ist, gut ist’s jedenfalls nicht.

Am besten ist ein Typ namens Rolf Miller, der so n bisschen aus der Poetry Slam Ecke zu kommen scheint. Allerdings bin ich jetzt auch nicht der Humorseismograph vor dem Herrn. Ich fand ganz früher sogar Otto Waalkes witzig, dann lange nix und heute kann ich auf Bühnen eigentlich nur über Joseph Hader lachen. Über den aber richtig.

Am schlimmsten ist der weibliche Sidekick des Moderators, Tina Teubner, eine wahnsinnige Nervensäge, die abgesetzt gehört noch bevor sie ausgestrahlt gehört. Das muss bitte auch der anwesende SWR-Unterhaltungschef gemerkt haben und tätig werden.

Das Konzept sieht glaube ich nur Mittelwitziges vor. Die üblichen satirischen Themen Auto, Urlaub, Diät, Stuttgart 21, Klingeltöne, Schwäbischsein und die ebenso üblichen Verdächtigen: treffen sich ein Bayer, ein Franke, ein Schwabe und eine Zicke und machen Comedy.

Ausgestrahlt wurde das Ganze am vergangenen Freitag um 23.45 Uhr – hier gibt es den Spaß noch mal für alle zum Mitklatschen:

6 Comments

  • martin sagt:

    Ihre TV-Karriere macht mich sprachlos Herr Geiger. Wünsche mir bei Gelegenheiten einen knallharten Herz ist Trumpf-Bericht, wie das so war damals und so.

  • Simon sagt:

    oohhhhh 5 min rein geschaut. Tut mir wirklich leid, dass du da gewonnen hast.

  • funkenflieger sagt:

    @ Martin: in alten Staatsarchiven gibt’s das sogar noch auf VHS :- ) nur gut, dass keiner mehr n Rekorder zum abspielen hat.

  • martin sagt:

    haha, da hast die rechnung ohne mich gemacht 🙂 ich hab noch einen. sendungsdatum? 🙂

  • Sebert sagt:

    Als Empfehlung bzw. Abwechslung von solchen Pappnasen sei dir Jochen Malmsheimer wärmstens empfohlen. Aber nicht dass was er bei “Neues aus der Anstalt” oder sonst wo macht (YouTube ist ausnahmsweise nicht dein freund), sondern seine regulären Bühnenprogramme !

  • Whiskydrinker sagt:

    Irgendwo habe ich zum letzten Auftritt von Georg Schramm, als er nochmal richtig bösartig losgelegt hat, folgenden Kommentar gelesen:

    “Für jede 5 Minuten Schramm im deutschen Fernsehen gibt es zur Strafe 5 Stunden Comedy.”

    Wie wahr, wie wahr….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.