Born to be wild

So, das war die zweite Ausfahrt des Stuttgarter Nachwuchs-Rocker-Chapters Kessel.EV a.k.a. Kessel.TV Rollerausfahrt – und ein voller Erfolg. Mehr Roller als beim letzten Mal (23), mehr Wegstrecke, mehr Action, mehr Stunts, mehr Rocker und mehr Entertainment beim Ausflugsziel.

Um 10.30 Uhr trudelten nach und nach die Roller am Palast ein, und so manchem Gesicht sah man noch die letzte Nacht an:

Einige bekannte Gesichter von der letzten Ausfahrt waren zu sehen, aber auch viele neue, diesmal eine leichte Tendenz zu gro├čvolumigeren Motoren als beim letzten Mal, nat├╝rlich immer noch Vespas in der ├ťberzahl und zum ersten Mal auch eine Dame als Fahrerin.

├ťber den Killesberg ging es nach Feuerbach, h├Âchst illegal durch einen als Schnellstra├če ausgewiesenen Tunnel nach Weilimdorf, und von dort ├╝ber die Bergheimer Steige, vor der Ram schon gewarnt hatte, in Richtung Solitude.

Die Steige wurde von uns aber ohne Probleme genommen, die Autoschlange hinter uns hielt sich in Grenzen und der vermeintliche Unfall von Ramzi entpuppte sich als harmloser Umfaller bei einem kurzen Fotostopp.

Dann das schon traditionelle Klassenfoto am Schloss Solitude, diesmal in die richtige Richtung mit Schloss samt Brautpaar im Hintergrund:

Es folgte wie bei der letzten Ausfahrt die entspannte Durchfahrt des idyllischen Krummbachtal und mit einem weiten Bogen die Anfahrt des Glemsecks – Zeit f├╝r ein paar Action-Fotos:

Am Glemseck beim Motorradtreffen Glemseck 101 angekommen, wurden wir beim Parken von einem freundlichen Motorradrocker mit Lederkutte mit dem Hinweis begr├╝├čt, er w├╝rde unsere stinkenden Roller gern mit Benzin ├╝bergie├čen und anz├╝nden.

Auf diesen Schreck erst mal ein paar Bierchen und ne Wurscht:

Mitfahrer Malte, dessen Roller leider schon vor der Abfahrt den Geist aufgegeben hatte, wollte sich noch spontan f├╝r ein Rennen mit dem Roller von Tim, als dessen Sozius er dabei war, anmelden – was leider an b├╝rokratischen H├╝rden gescheitert ist. Das ist die Rennsemmel – alles eingetragen, schw├Âr:

Daf├╝r gab es ein spannendes Rennen eines ganz ├Ąhnlichen Rollers von den Schraubern von Kolben und Zylinder gegen einen so genannten Caf├ę Racer:

Die Vespa konnte den Sprint ├╝berlegen f├╝r sich entscheiden, was bei uns Roller-Rockern nat├╝rlich bestens ankam:

W├Ąhrenddessen wurden die Massen nicht von Lena, sondern von einer anderen jungen S├Ąngerin stilecht mit bezaubernd vorgetragenen Rock-Klassikern unterhalten:

Nachdem man sich nach demokratischer Abstimmung mehrheitlich daf├╝r entschieden hatte, bis nach dem Rennen zu bleiben, war die Truppe auf der R├╝ckfahrt auf ca. die H├Ąlfte reduziert – was dem Spa├č keinen Abbruch tat. Nur Leser alx zeigte sich ob der dauernden L├Ąstereien ├╝ber seinen wirklich ├╝beraus h├Ąsslichen Sfera-Roller not amused (aus Geschmacksgr├╝nden nicht im Bild):

Die R├╝ckfahrt f├╝hrte ohne gr├Â├čere Zwischenf├Ąlle ├╝ber B├╝snau, Vaihingen, M├Âhringen und Degerloch zum Fernsehturm, dessen neuer Biergarten wir uns zwischenzeitlich f├╝r die Abschlusshocketse ausgesucht hatten. Zeit f├╝r ein weiteres Gruppenbild:

Nachdem sich weitere Mitfahrer verabschiedet hatten, verblieb noch der harte Kern beim trauten Benzinquatschen im Schatten unseres Fernseht├╝rmles:

Abschlie├čend noch ein Danke an alle Mitfahrer f├╝rs Dabeisein und an die Veranstalter von Glemseck 101 f├╝r die Einladung. Es hat glaube ich allen gro├čen Spa├č gemacht, und die n├Ąchste Ausfahrt gibt’s bestimmt im n├Ąchsten Fr├╝hjahr.

Der Pokal f├╝r die meisten Verfahrer geht von mir weiter an Afro-Dieter, der f├╝r den h├Ąsslichsten Roller an alx, der f├╝r den langsamsten neuen Roller an Tobi Tobsen, der f├╝r die besten Action-Fotoshootings an jaytext und der f├╝r den lautesten, schnellsten und allerh├╝bschesten Roller an Tim.

Alle Fotos sind wieder bei Facebook zu finden (auch ohne Fan zu werden), und Kollege Geiger hat noch ein kurzes Video mit langem Abspann gedreht:

[vimeo]http://vimeo.com/14697715[/vimeo]

18 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.