Super Best Friends Bauzaun Day

Wie schon im vergangenen Jahr zelebrieren heute die OGs Busy und DĂ€nce ihren Super Best Friends Forever Day. Freundschaften sind etwas Wertvolles in unserer Zeit, dafĂŒr kann man gerne einen Tag investieren. Muss ich bei Gelegenheit mal klonen, mit dem Nachbar vielleicht. Obwohl, der steht sicherlich nicht um 6 Uhr auf.

So frĂŒh sind die Baris und Daniel nĂ€mlich raus, weil ab  7 Uhr war Treffpunkt beim Crobag in der Arnulf-Klett-Passage. Alle Bekannten bekommen ein Kaffee. Lass ich mir als Schwabe nicht zweimal sagen. Da ich traditioneller FrĂŒhaufsteher bin (je nachdem wie man frĂŒh definiert), bin ich um 8 Uhr runter gefahren – und stand wie der Depp vorm Dienst vor dem Crobag IN DER GROßEN Bahnhofshalle. Klar, kein Busy & DĂ€nce weit und breit.

Dachte ich mir dann, gut, gehste halt Bauzaun gucken. Bahnhofshalle raus und große Augen gemacht. Ja hoppala, sieht aus wie ne MJ-GedĂ€chtnismeile.

Kann man nix sagen, der S21 Gegner an sich ist ein großer Bastler. Gedichte hat er allerdings noch nicht so drauf.

Was sich hinter dieser bewachten Abdeckfolie versteckt weiß ich nicht.

Die Passanten, die allesamt Richtung Bank eierten, haben sich den Zaun meistens sehr interessiert angeschaut.

Gut, ich war auf der Suche nach Busy und DĂ€nce, also nochmals ihren Blog gecheckt, lesen sollte man können, die sind unter der Erde beim Crobag in der Arnulf-Klettpassage! Also runter gehirscht und da standen die zwei Hirbel auch schon. Beim Crobag war die Hölle los. Befindet sich direkt bei den S- und U-Bahn ZugĂ€ngen – wahrscheinlich die schlimmsten Quadratmeter Stuttgarts, egal zu welcher Tageszeit.

Die beiden begrĂŒssten mich mit der Frage, warum so viele MĂ€nner Multifunktions-Adventure-Westen (die mit den vielen Taschen) tragen wĂŒrden und gaben mir wie versprochen einen scheußlichen XL-Kaffee aus. (Der war echt eklig.)

Danach bissle Personenanalyse. Von der Business-Frau ĂŒber seltsamen Hustler-Typen in Full-Jogging-Kombination und Sporttaschen (Drogen?) oder alten Herren in Blousons bis hin zu solariumverbrannten BrĂ€uten fĂ€hrt so ziemlich alles Öffis. Ach, einer wollte beim BullenhĂ€uschen gegenĂŒber eine Anzeige aufgeben, laberte er in die Sprechanlage rein. Morgens um kurz vor 9. Was da wohl sein Problem war?

Jedenfalls könnteste da den ganzen Tag stehen, gĂ€be ne prima Reportage. Am besten du nimmst keine Uhr mit. Da unten steht die Zeit still, egal ob es draußen hell oder stockdunkel ist.

Busy und DĂ€nce haben dann die ganze Zeit ĂŒberlegt, wen sie jetzt verfolgen sollen, der zweite Programmpunkt des Tages und haben sich fĂŒr diesen Herren entschieden…

…wegen dem sie sogar in den Zug nach Heilbronx gestiegen sind. Sie nehmen ihre Aufgabe also durchaus ernst. Jetzt wurden sie allerdings kontrolliert, und man kann scheinbar keine Tickets mehr im Zug lösen und der Schaffner hat sie rausgekickt.

Weitere Programmpunkte ihres Super Best Friends Day: Den Bahnhofsturm besteigen, ins Pornokino mit 3D-Brillen gehen, Namen rufen oder Hochzeits-DJ Rainer anrufen. FĂŒr weitere VorschlĂ€ge sind sie jederzeit offen, außerdem kann man ĂŒberall mitmachen. Comment hier oder auf ihrem Blog.

Update: Fettes Video.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4g7OZ4CtFhw&feature=player_embedded[/youtube]

Ach so, und jetzt verfolgen sie einen Mann, der gerade aus dem 3-Farben-Haus kam.

31 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.