Jugendwort 2010

Mal wieder “Jugendsprache”: Der Langenscheidt-Verlag sucht erneut das “Jugendwort des Jahres 2010”, wie die Süddeutsche heute schreibt, und präsentiert auch gleich 30 “verblüffende” Vorschläge.

Obwohl mir nicht alles geläufig war, wie z.B. “Klappfabrik”, äh, “Klappkaribik” für Sonnenbank, “Konsolero” für Dauerzocker oder “Lohas” für Ökos, fand ich die Liste selbst als Alt-Jugendlicher weniger verblüffend.

Unter den Kandidaten befinden sich auch einige Begriffe, die gerade durch das Internet Hochkonjunktur haben, wie z.b. “flamen”, “nice one” oder “haten” (Majde, dein Lieblingswort kommt jetzt groß raus, du brauchst was neues).

Wiederum fehlt das vermeintliche neueste (?) Trendwort in der Liste, wie mir erst am Wochenende erklärt wurde: “Voll laser bzw alles laser”. Und “wasten” ist auch nicht dabei. Molde ebenfalls nicht.

35 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.