Hauptsache dagegen

Bild: RP Online

Leider hat nicht jede Stadt eine so schönes Bauprojekt wie Stuttgart 21, um darĂŒber zu diskutieren. Da bietet sich das Thema Google Street-View an. Ganz arg schlimm, der böse Onkel Google fotografiert seit zwei Jahren alle HĂ€user in Deutschland und will die dann im Internet veröffentlichen – EinsprĂŒche werden ab sofort angenommen, die Bilder soll’s ab Ende des Jahres geben.

HĂ€user, die in der Gegend rumstehen, einfach so fotografieren – Frechheit! Wo bleibt da der Schutz des privaten Eigentums und ĂŒberhaupt? Bei Spiegel Online gibt es einen netten Kommentar zu dem Thema und wie absurd die Kritik ist.

Lustige Leute gibt’s aber in DĂŒsseldorf: Dort beschweren sich Hunderte von BĂŒrgern ĂŒber Street-View und haben sich schon das Formular heruntergeladen wie RP Online berichtet. Sie wollen nicht, dass Bilder von ihren HĂ€usern veröffentlicht werden. Wegen der PrivatsphĂ€re und so.

Und deshalb lassen sie sich von der Presse vor ihrem Haus samt Vor- und Nachnamen ablichten.

35 Comments

  • cHiller sagt:

    haha, sauber ihr vögel! ^^

  • marius sagt:

    ja, das war mein lacher des tages gestern. ungewollte ironie ist was schönes…

  • Steffen sagt:

    denen ist ja sonst auch total langweilig…immer nur mit dem kissen auf dem fensterbrett zu sitzen ist ja auch voll blöd 😉

  • MaxHase sagt:

    “Und deshalb lassen sie sich von der Presse vor ihrem Haus samt Vor- und Nachnamen ablichten.”

    haha super

  • LuisL sagt:

    “Und deshalb lassen sie sich von der Presse vor ihrem Haus samt Vor- und Nachnamen ablichten.”

    hahahahhahahahahhaa

  • bene sagt:

    der wurm muss dem fisch schmecken, nicht dem angler …

    fĂ€llt euch nicht mehr ein zu google-street-view als das? was ist los mit kessel.tv? sowohl den lesern, als auch den autoren? ein bisschen kritischer darf es dann schon sein, wie ich finde, oder gilt das obige motto etwa? was wĂŒrdet ihr schreiben, wenn der bundesinnenminister eine street-view-aktion startet wĂŒrde? alles dufte, solange ich rtl und meine bild-zeitung habe? ich hoffe nicht …

  • Philthy sagt:

    es kann einem doch auch auch einfach mal was egal sein. s21 ist doch shcon genug aufregung 😉

  • Carsten sagt:

    Problem sind meiner Meinung nach auch weniger die Fassaden der HĂ€user abzulichten..das ist meist eh legal..sondern die Leute die auf den Straßen rumrennen..

    Warum darf Google alle Menschen auf der Straße ungefragt fotografieren und die allgemeine Privatperson nicht? Selbst wenn ich auf die Straße gehe, Personen ungefragt fotografiere und vor dem Veröffentlichen ihre Gesichter verpixel..so hab ich mich bereits beim DrĂŒcken des Auslösers angreifbar gemacht.. find ich auch grundsĂ€tzlich richtig so.

    Wieso wird also fĂŒr einen Konzern das geltende Recht verbogen, bzw. nicht angewandt?

    Seit wann gelten Personen auf Bildern vor HĂ€usern und Straßen generell als Beiwerk zu ihrer Umgebung?

    Die Diskussion um Fassaden ist doch nichts weiter als Ablenkung vom Wesentlichen.

    Spiegel hatte auch mal bessere BeitrÀge..

  • kutmaster sagt:

    Blickt ihr die Ironie nicht oder seid ihr generell gerade in Diskutierlaune? 😆

  • anja sagt:

    mhm… hier war bis vor wenigen Wochen noch ein Mann vor einem uminösen Sexshop zu sehen, der eine uminöse PlastiktĂŒte auf sein Fahrrad spannte…

    Ich verstehe ehrlichgesagt nicht zu 100% die Aufregung, schließlich kann jetzt schon Hinz und Kunz Bilder aus der eigenen Region bei Google hochladen und in die Landkarte einspeisen… Naaaaja…

  • Thorsten G. sagt:

    echt? die machen jetzt Fotos? Dann muss ich gleich runter, Kehrwoche machen – meinen Vermieter wirds freuen, dann sieht jeder, wie sauber unser HĂ€usle isch.

  • Thorsten W. sagt:

    @bene: Sorry, wir sind ein Turnschuh- und Partyblog, da reicht’s fĂŒr ne kritische Auseinandersetzung mit solchen Themen leider nicht 🙂

  • chris sagt:

    Obergeilomatik

  • Whiskydrinker sagt:

    Viel schlimmer an der Sache ist eigentlich, dass das auf dem Bild wahrscheinlich alles WĂ€hler einer sogenannten “Volkspartei” sind, die ihnen so einen Stasikram wie die Vorratsdatenspeicherung oder ELENA beschert.

    Um aber zu verstehen, was die Politiker da so treiben, fehlt ihnen der nötige Hirninhalt. Stattdessen beklagt man sich halt ĂŒber ein Foto mittelmĂ€ĂŸiger QualitĂ€t seiner GebĂ€udefront.

  • kutmaster sagt:

    Übrigens, schaut euch mal den Weg links an – und nun stellt euch mal das Google Autole vor…

  • Tobi Tobsen sagt:

    @ bene: tuuuutuuuuuutuuuuuut hier kommt der waynetrain und fĂ€hrt mit deinem comment zum whateverrest…

  • Thorsten G. sagt:

    @Tobi Daumen hoch ^^

  • chrissie sagt:

    hey leute, was geht denn ab? jemand postet mal kritik an einem beitrag, und dann startet die schlamm-schlacht?

    interessanter kommentar zu dem thema heute in der sĂŒddeutschen.

    http://www.sueddeutsche.de/dig.....u-1.988457

  • kutmaster sagt:

    Ja, sehr interessant. HĂ€tte es doch auch beim Swift-Abkommen, der Auflösung des Bankgeheimnisses, dem Lauschangriff sowie der Vorratsdatenspeicherung solche Artlikel in der SĂŒddeutschen und CDU Politiker die plötzlich den Datenschutz verteidigen gegeben…

  • No 2da RA sagt:

    Also ich bin auch voll dagegen…gegen Google und gegen Stuttgart21 und dagegen das Schokolade dick macht bin ich schon ganz lange – Fazit: Sparen wir uns die Energie drĂŒber abzufucken, macht eh jeder wasser will und ich ess jetzt fett ein Twix, schließe mich dem Thorsten an und werd schnell den Rasen vor unserm Haus mĂ€hen und nehm danach meine Brechstange und helf den netten Bauarbeitern beim Abriss vom HBF…. Leute macht euch net ins Hemd! Ihr solltet halt einfach nicht mit eurer AffĂ€re auf der Straße rumlaufen (auch ohne Street-View nicht!!!!) mein Haus können se gern fotografieren….und simmer mal ehrlich wer in welchem Haus wohnt bockt erstens keinen und is ja wohl auch nicht Ziel der Sache oder????

  • kutmaster sagt:

    Ich werde jetzt sofort die Stadt Stuttgart verklagen, da sie seit Jahren eine öffentlich einsehbare Live Webcam vom Schlossplatz betreibt! Wo kommen wir denn da hin!!!!11

    Ausserdem fahre ich seit Jahren mit einer LKW Ladung EinverstĂ€ndnisserklĂ€rungen in den Urlaub. Damit ich alle meine Fotos auch politisch korrekt schiessen kann, frage ich jeweils alle gerade anwesenden Passanten, Hausbesitzer, Ladenbetreiber, WurstverkĂ€ufer und Haustiere ob ich sie ablichten darf! Word…

  • No 2da RA sagt:

    Kultmaster: Sowas von WORD!!!

  • anska sagt:

    ..bin dafĂŒr!

  • Patrice Grad sagt:

    pseudo Revoluzzer geh mir ehrlich gesagt langsam auf die Eier… immer schön dagegen sein… Aber wenn sie dann nach Goa fahren oder in den Schwarzwald, dann sich die Route auf Googel Maps ausdrucken…

    Aber das schlimmste ist, dass sie einen immer gleich so doof anmachen mĂŒĂŸen. Egal ob jetzt hier der Bene oder auch die ganzen S21 Gegner… Immer schön von oben herrab…. das nervt, ok?

    Ich könnte wetten, wenn es eine “fĂŒr Stuttgart 21 Demo” geben wĂŒrde, wĂŒrden bestimm 50.000 – 100.000 Menschen kommen. Oder es wĂŒrde eine Wir wollen “Googel Street-View” Aktion geben… Ich glaub da wĂŒrden die Gegner ganz schön alt aussehn…

    Ich geh dann mal Flyer verteilen und Plakate aufhĂ€ngen, damit es am Weekend wieder einen fetten Rave gibt… bei der Post muß ich auch noch vorbei, meine neuen Sneakers abholen. 😉

  • Martin Sp. sagt:

    Ich bin fĂŒr ne Streetview 21-Aktion. Oder halt, lieber Creme 21. Ach, ich hĂ€ng mich jetzt schön gepflegt mit dem Kissen aus dem Fenster und mach nen View in die Street. Mal fĂŒr die Rente ĂŒben.

  • Kutmaster sagt:

    Vergiss nicht, dir dabei unterbewusst die Gesichter der Passanten und die Autokennzeichen zu verpixeln!

  • Martin Sp. sagt:

    Das brauch ich nicht, ich muss nur meine Brille abnehmen, dann hab ich meinen persönlichen Weichzeichner. Kommt mir dann so vor als ob ich Bilitis sehen wĂŒrde. Ist vielleicht auch spannender 😉

  • Martin Sp. sagt:

    Die BILD weiß mal wieder Bescheid. Oder besser gesagt ihre Leser: http://www.bildblog.de/21374/d.....reet-view/

  • kutmaster sagt:

    Pfui! Jeanette Biedermann badet nackt im Garten.

  • Tobi Tobsen sagt:

    und nochmal ein link, der sehr hilfreich fĂŒr die extremen gegener sein kann: http://www.spreeblick.com/2010.....ooglemaps/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.