Ihr seid Kessel, ihr seid Stuttgart:
2 Jahre Kessel.TV

Liebes Blögle,

es ist schön dich zu sehen, Love, hab dich vermisst, drei Stunden lang kein Eintrag und ich bin gepisst. Du bist kein Monster, das mich frisst, sondern die tĂ€gliche Dosis Stuttgart, die mich kickt…

Aight, mit der großen Rap-Karriere wird es in diesem Leben definitiv nichts mehr, wie man sieht.

Meine Damen, meine Herren,

ich will ihnen zunĂ€chst eine Geschichte ĂŒber Ruhm erzĂ€hlen. Unser Krupa stand neulich an der Kasse vom Rocker, wollte Sentinel besuchen. Er war auf der Liste, sagte seinen Namen und das MĂ€dchen fragte: Der vom Blog? „Ja, willste Autogramm“, scherzte der Kutmaster. Der TĂŒrsteher hat angeblich ziemlich finster geguckt.

Der vom Blog. Das ist Internet-Fame in seiner reinsten Form! Blank aber berĂŒhmt! Dabei macht der gerade mal zwei EintrĂ€ge im Jahr!

Unser schlagfertiges Graphik-Technik-Maskottchen ist (wie auch meine Schwester ) natĂŒrlich von extrem wichtiger Bedeutung. Genauso wie Thorsten, Aussi, Jana, Mischi und Setzer. Gerade im letzten Jahr ist hier nach meinem Empfinden ein homogenes Umfeld entstanden, ich bezeichne es ganz unkreativ als Biotop, und es lĂ€ngst egal wer von uns diesen Blog fĂŒttert.

Kessel.TV ist grĂ¶ĂŸer als seine Autoren, hat eine Eigendynamik entwickelt, hat sich verselbststĂ€ndigt, ist nicht Hype, sondern maximal ein (irrelevantes) Medium.

Ich habe es schon einige Mal gesagt, wir machen hier nichts Wichtiges. Aber dieses Unwichtige macht seit zwei Jahren unfassbar viel Spass. Eine unwichtige Sache, fĂŒr die es sich jeden Tag aufzustehen lohnt, fĂŒr meine, unsere Doppelherz-Stadt Stuttgart, fĂŒr euch, fĂŒr mich selbst. Schreiben was man gut findet, genauso wenn man was nicht so gut findet. Das ist nicht immer selbstverstĂ€ndlich. We do what we want to do. Seit dem 4. Juli 2008.

Wir mĂŒssen nicht lange herum quatschen und im Prinzip habe ich es neulich schon mal besoffen gesagt: Wir mögen hier vielleicht scheinbar etwas Gutes machen, aber man muss auch das GlĂŒck haben, dass das vermeintlich Gute bei jemanden ankommt.

Deswegen meine Damen, meine Herren, „es gibt nichts was uns zĂŒgeln kann, nichts was uns hĂ€lt, wir spreaden’s ĂŒber Stuttgarts HĂŒgel in die Welt“, ihr seid Kessel, ihr seid Stuttgart.

Danke

RAM

P.S.: Nach dem Sprung vorab schon einmal unsere JubilĂ€umsaktivitĂ€ten vom 19.7 bis 24.7. Kultur, Motorsport und Kontrollverlust in einer Woche. Geht alles. Kann man ĂŒberall mitmachen, muss man aber nicht.

Montag, 19. Juli, 19:00 Uhr

Ausstellung Stuttgarter Hauptbahnhof – Eins vor 21

Kunststiftung Ba-WĂŒ, Gerokstraße 37, GĂ€nsheide, Haltestelle Bubenbad; exklusive FĂŒhrung von Fotograf Lutz Schelhorn fĂŒr Kessel.TV-Leser; Eintritt frei, Anmeldung unter stuttgart@kessel.tv erwĂŒnscht

Mittwoch, 21. Juli, Einlass 20:30 Uhr, Beginn 21:00 Uhr

Suite Lounge, 1. OG., Eintritt ĂŒber Seiteneingang

„Das Monster, das immer gefĂŒttert werden will“

Text und mehr – die große Kessel.TV-Lesung (mit grĂŒner Lampe und so) mit allen Autoren. Passende Musik zum Rein-, Zwischen- und Rausgleiten vom Nachbar; Eintritt frei

Samstag, 24. Juli (nur bei schönem Wetter!)

Kessel.TV Rollerausfahrt – bevorzugt fĂŒr handgeschaltete Roller jedes Herstellers und Baujahrs; Automatik-Roller werden toleriert

Treffpunkt Palast der Republik, 14:00 Uhr

Samstag, 24. Juli, 22:00 Uhr

Suite 212

2 Jahre Kessel.TV

Line Up

DJ Friction

Kessel Twins

Visuals by Frischvergiftung

Eintritt frei

47 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.