Der Nachberichterstattungstyp

Wenn es für mich eine Erkenntnis bei dieser WM schon vor den letzten drei Spielen gibt, dann die, dass ich zum absoluten Nachberichterstattungstyp mutiert bin. Bis zum Erbrechen ziehe ich mir die Experten rein. Während vieler Spiele hingegen habe ich nebenher Musik gehört, Pflanzen gegossen, meinen Hamster gereinigt und sogar einmal eine schmackhafte Himbeerbananenmohrenkopftorte gegrillt.

Auch bei den Spielen, bei denen man vermeintlich Großes erwartete, wie z.B. Spanien : Portugal, habe ich schnell mit maximal einem halben Auge hingeschaut. Aussi meinte, das war ein richtiges geiles Taktikspiel. Okay.

Das Volk hat schon recht, unter dem Strich war es eine langweilige WM. Oder etwa nicht? War es vor vier Jahren wirklich so viel anders? Vielleicht gefühlt, weil eben in dickes D.

Vor 8 Jahren war es auf jeden Fall ganz arg schlimm. Sure. Im Nachhinein betrachtet muss man sich mehrere Male am Kopf kratzen, wenn man sich daran erinnert, wie sich 2002 die Adler (den Namen fänden die Deutschen voll cool für ihre Überflieger, kam gestern im Zettdeeeeeff) ins Finale gegurkt haben. Macht nix, 2002 geht als das Jahr, in dem der swabian Autokorso geboren wurde in die Geschichte ein.

Hinzu kommt ein persönliches Problem: So sehr ich mich dank Comunio mittlerweile für Fußball interessiere, 90 Minuten gucken ist für mich immer noch eine große Konzentrationsbelastungsprobe. Da werde ich schnell zum Zappelphilipp.

Warum ich dann aber bei der mehr oder weniger trockenen Nachanalyse lechzend hängen bleibe, ist mir selbst ein Rätsel.

Es ist ja nicht so, dass ich Trainer werden will und letztendlich labern die Experten nur Dreck, bzw. erzählen warme Luft, wiederholen eben nur das, was gerade erst geschehen ist. Bringen keine neuen Erkenntnisse. Revidieren höchstens ihre Meinung, die sie vor dem Spiel hatten. Aber was sollen sie auch Neues erzählen? Die Schlacht ist geschlagen, wie man sagt, das Ergebnis weiß jeder. Eigentlich alles brutaler Schwachsinn. Eigentlich.

Aber vielleicht sind die Schnelldurchläufe für so einen 30Percenter -Fubes-Halbwissen-Hirbel wie mich genau das Richtige. Alle Highlights, alle Tore. Zwischendurch sinnfreie Interviews mit verschwitzten Spielern. Alles gnadenlos komprimiert. Präsentiert in der neuesten Technik. Famose Stotterbilder wie es zur Bude kam. Kringel on se Screen! Touchpad-Ästhetik jetzt auch im Ersten! Steve Jobs ist einfach überall.

Und jetzt noch rüber ins deutsche Quartier! Interview mit Schweinsteiger! Fett! Nein, wir schalten jetzt nicht um! Und wie geht es den Cacauschen Bauchmuskeln? Hat Aogo Durchfall? Hat er Trochi angesteckt? Bitte bitte! Entwarnung bei Khedira – uffz! Schläft Fipse mit der Kapitänsbinde? Wie viele blaue Pullis hat Jogi eigentlich eingepackt? Weltklasse!

Ob die Experten selbst Weltklasse waren, kann man stark bezweifeln. Egal, ich gucke sie alle. In einem Punkt mag ich Jürgen Klopp sehr. Okay, ich mag wie viele Jürgen Klopp allgemein sehr. Der sagt ganz klar, wir können hier reden so viel wir wollen, bring alles nix, wir sehen es dann auf dem Platz. Er geht etwas selbstironisch mit seiner Expertenrolle um, finde ich, manchmal kann er sich das Lachen kaum verkneifen oder wirkt auch gerne leicht genervt.

Allgemein gesagt waren Kloppi und Günni nicht die schlechteste Lösung. Klinsi wirkte aber mit seinen Live-Shoutouts im Stadion hingegen wie Ballack am Spielfeldrand. Fremdkörper. Die Rolle sollte Botnangs größter Sohn nochmals überdenken.

Mein Nachbar ist hingegen in den letzten Wochen leicht Fähn vom Titanen-Olli geworden. Kann ich manchmal schon auch lachen, aber allgemein komme mit dem altersmilden Kahn nicht ganz klar. Wenn er seine Stimme um ein paar Tonlagen senkt, könnte er auch glatt eine Renaissance des Literarischen Quartetts einläuten oder eine Predigt in einer bayrischen Autobahnkirche halten.

Gemeinsam mit Frau Holzbein Kathrin Müller-Hohenstein bildet der einst so aggressive Torhüter das verklemmteste Expertenduo in der 3000jährigen Fußballduo-Experten-Geschichte. Selbst im Sexualkunde-Unterricht in der sechsten Klasse ging es bei uns lockerer zu.

[youtube width=”470″ height=”350″]http://www.youtube.com/watch?v=kEdvFUoPJdo[/youtube]

Gestern fragten wir uns, ob Kahn und Kathrin Müller-Hohenstein miteinander bumsen. Wie stellt man sich das vor? „Oh ja, du mein geiler Kahn, beiß mich in den Hals und besorg mir einen inneren Reichsparteitag!“ „Kati, wenn man im Finale steht, da freut man sich, da feiert man, das ist für den Fußballer das Allergrößte!“ Zack Orgasmus, abspritzen, Zigarette.

Auch extrem süss der junge Berliner Streber mit seiner Riesentolle, der am Schluss immer noch 5 Minuten ins Studio darf und ein paar dämliche Umfragen vorliest (remember die Adler). Da muss ich fast kotzen, bleib aber trotzdem dran. Ist nicht persönlich gemeint, sondern nur Neid.

Delling und Netzer sind für viele längst überspielt und nicht wenige möchten den Moderator mit dem Glasblick und den untersetzten Ex-Diskotheken-Besitzer auf den Mond oder wenigstens nach Buchholz in der Nordheide schießen.

Die Nummern wir-mögen-uns-nicht-haben-uns-aber-trotzdem-lieb oder auch du-Sportreporter-Horscht-ich-begnadeter-Sportler-der-aus-der-Tiefe-kam wären mächtig abgedroschen. Ich hingegen finde die zwei nach wie vor absolut top. Bei dem Netzer-Minimalismus muss ich einfach immer lachen.

Delling: “Nach den ersten Szenen hab ich gedacht, heute steht ein anderer Mertesacker auf dem Platz als im Ghana-Spiel.”

Netzer: “Ham Sie gedacht!”

Delling: “Sie nicht?”

Netzer: “Nee.”

Kann noch lustiger sein:

[youtube width=”470″ height=”350″]http://www.youtube.com/watch?v=g4G6qXWahS4[/youtube]

Netzer hört ja danach auf, zumindest in Kombi mit Delling, und das finde ich wirklich sehr, sehr schade. Für einen Nachberichterstattungstyp wie mich ist Netzer absolut nicht zu ersetzen. Aber wer weiß,  selbst Ballack wurde ersetzt. Jetzt freu ich mich auf heute Abend. Auf das Spiel. Und auf alles danach.

Hier noch zur Einstimmung zwei Bilder von Nora…

…und die Wu-Tang-DFB-Elf von Andre:

24 Comments

  • JanaK sagt:

    Also zu Jogis Pulli möchte ich nur anmerken, dass er mehrere dabei hat aber nur den einen trägt…da seine Jungs und er dran glauben, dass Sie nur gewinnen, mit diesem Pulli, welchen er seit dem ersten Spiel nicht mehr gewaschen hat. Genau diesen ungewaschenen trägt er auch heute, da immer wenn er diesen anhatte- die Deutschen Tore gemacht haben 😉 Typisch – Fussball- Aberglaube 😉

  • Philthy sagt:

    finde netzer und delling immer noch am unterhaltsamsten. netzer halt, coole sau. war übrigens trauzeuge bei dellings hochzeit.

  • Nino sagt:

    @ Philthy

    When Allgemeinwissen goes wrong xD

  • JMO2 sagt:

    Ich bin da das Gegenteil. Ich schau äußerst ungern bzw. selten die Nachberichterstattung an. Vielleicht auch, weil ich, wenn ich z.b. einen Sündenbock gefunden hab, mir den nicht ausreden lassen will

  • franz von assisi sagt:

    ich hör am liebsten dem scholli zu (auch wenn beckmann nervt). der erzählt halt manchmal sachen rund um den fubbes, die mir als aussenstehender gar nicht so in den sinn kommen…
    am schlimmsten ist die hohenstein – da bekomm ich lebensmittelhusten!
    wie geil die drauf ist, dass sie den kahn duzen darf…da bekommt sie einfach nicht genug von.
    und dann haut sie halt noch solche kracher raus:
    http://www.youtube.com/watch?v=tuqUIUQ0Af0

  • martin sagt:

    steht doch oben 😉

    „Oh ja, du mein geiler Kahn, beiß mich in den Hals und besorg mir einen inneren Reichsparteitag!“

  • kutmaster sagt:

    Man munkelt, das die ARD schon einen Ersatz für Netzer/Delling gesignt hat:

    http://www.muppetcentral.com/g.....aldorf.jpg

  • Ni Na sagt:

    wobei man aber sagen muss das die Olle mit dem Kahn schon viel viel lockerer geworden ist.. die Vorrunde war super steif aber mittlerweile grooven sie sich bisschen ein, das geht dann schon…

    Egal was da backstage gemacht wurde, es hat funktioniert 😉

  • Philthy sagt:

    der kahn hat aber um die hüfte rum aber auch gut zugelegt, oder?

  • martin sagt:

    nina, gestern abend nach dem holland spiel fand ich es wieder extrem ungroovy, vor allem wirkt das vermeintlich groovy zu arg gewollt. aber wie gesagt, manchmal muss ich bei ihm auch lachen

    und phil, er war ja immer schon sehr stämmiger kerl, aber geht langsam in die richtung after-karriere-bauch. 😉

  • franzi sagt:

    ich find ja herrn jauch mit dem blonden (mir fällt grad der name nicht ein)immer gut!
    hat eigentlich irgendjemand den herrn jauch schon mal im t-shirt gesehen?
    zum fussballkommentieren hat er ja immerhin sein jacketle aus, aber ich glaub in kurzärmelig gibts den nicht?!

  • Nino sagt:

    “war übrigens trauzeuge bei dellings hochzeit” Woher weiss man sowas? 😀

  • franzi sagt:

    ahhh, oben stehts ja: ich mein den herrn klopp 😉

  • martin sagt:

    nino, weil es oft genug kommuniziert wurde?

  • Gestern Abend hab ich mir zum ersten Mal die Nachberichterstattung angeschaut. War ganz interessant… Sonst feiere ich zu der Zeit schon immer unseren Sieg. So auch heute Abend! 😉

    Die Adler? Nennen sich nicht auch so unsere Skiweitsprung-Shemales!?

  • MaxHase sagt:

    Netzer is der beste.
    “das meinen sie also?”
    “ja?”
    “ja da ham sie ja auch recht”
    so gut der typ

    scholli find ich von den ganzen anderen quatschköpfen auch auf jeden fall am coolsten. der klinsi sagt zwar immer die richtigen sachen. aber so wie er die sagt soll ers lieber lassen. kann man sich ja nicht anhören.

    junge hab ich mich über die sexgeschichte von hohenstein-kahn bepisst. genau so gehts bei uns auch zu. muss wohl echt was dran sein

  • martin sagt:

    was ich immer noch nicht kapiert habe: wann genau kommt scholli? was ist seine aufgabe? ich seh den immer nur sporadisch und meist dann doch wieder nur netzer delling

  • jochen sagt:

    @Franz
    “Innerer Reichsparteitag” – Ne ganz normale Redewendung, nur halt nicht gerade sehr verbreitet. Das hat aber nix mit rechter Gesinnung zu tun. Hier hat sich auch schonmal jemand drüber aufgeregt:
    http://www.rc-network.de/forum.....sparteitag

    Zum Thema: Netzer ist ein Phänomen, unersetzbar. Ich bin so traurig…
    http://www.youtube.com/watch?v.....re=related
    Wenn Netzer weg ist, dann macht’s einfach keinen Spaß mehr fürchte ich!

  • JMO2 sagt:

    @Martin: So wie ich das überblickt habe, war Scholl (und der unsägliche Beckmann) bei der WM immer bei den 13.30 Uhr und 16 Uhr Spielen am Start. Wie es jetzt weitergeht, evtl. als Netzer-Nachfolger, das weiß ich leider nicht

  • Philthy sagt:

    nino: irgendwann kam das mal im tv, dass die beiden sich ja eigtl. ganz gern mögen und der netzer trauzeuge beim delling war. bin ja froh, dass ich dieses unnütze wissen endlich mal anbringen konnte 😀

  • Ni Na sagt:

    ja martin, ich will die ja auch nich in den Himmel loben.. habe versucht es verhalten auszudrücken, mit etwas lockerer und so langsam..
    das diese wm dafür nicht reicht sich einzugrooven is klar 🙂

    scholli und beckmann ( ich raste schon beim gedanken aus) waren immer vormittags da… also mittags.. naja ihr wisst schon die ersten spiele halt..

  • DJN sagt:

    Haste den lauten Lacher im Büro gerade gehört? War ich bei dem Satz: “Gestern fragten wir uns, ob Kahn und Kathrin Müller-Hohenstein miteinander bumsen.”

    Ich werf mich immer noch weg, jetzt kann ich die beiden nie wieder anschauen ohne es mir vorzustellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.