52 Videos/11: The Pharcyde “Drop”

[youtube width=”470″ height=”344″]http://www.youtube.com/watch?v=iAbvkLm700Q[/youtube]

Ein weiterer wahrer Klassiker der Musikvideogeschichte. The Pharcyde: Eine super Rap-Kombo, die mit “Bizarre Ride II The Pharcyde” und “Labcabincalifornia” zwei grandiose und vielleicht wegweisende Alben veröffentlicht hat. Am bekanntesten sind wohl die Songs “Runnin” und “Passin me by”.

Dazu eine kleine Anekdote aus meiner Four Music-Zeit: Irgendwann kamen die Fantas auf die Idee, eine ihrer Lieblingsbands, The Pharcyde, für Deutschland bei Four Music zu signen. Hat dann auch nach längerem Hin und Her geklappt, es gab ein Konzert in der Röhre, ein Album, eine Single mit Video von Zoran Bihac, beides leider nicht sonderlich erfolgreich.

Als Trostpflaster diente allerdings eine unter dem Label “Four Gold” veröffentlichte Vinyl-Maxi mit “Runnin” auf der einen und “Passin me by” auf der anderen Seite. Die Rechte daran gab’s wohl im Package, und die Maxis verkauften sich überaus gut.

Auf jeden Fall gab es vor der Produktion eines Vinyls immer eine Dubplate, um zu überprüfen, ob alles passt. Bei der Pharcyde-Maxi durfte ich das machen, und pflichtbewusst lief ich zu Michi Beck: “Du Michi, bei ‘Passin me by’, da ist so ein komisches Knacken am Anfang!”

Ja, meinte, er das stimmt – das wäre das Vinyl-Knistern des Original-Samples (“Summer in the city” von Quincy Jones), und das gehört so. Gut, hatte ich auch was gelernt, und peinlich war es nur ein bisschen.

Das beste Video von The Pharcyde, nämlich obiges, ist zwar nicht unbedingt deren bester Song, aber als Gesamtwerk große Kunst.

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.