Yo! KTV Raps (10): Ricky Raus ist der Baus und Mixtape Madness

Hallo liebe Yo! KTV Raps-Leserschaft,

Der dicke Ricky ist der Mann der Stunde – so einen Lauf wie Rick Ross ihn gerade hat, hab ich schon lange nicht mehr mitbekommen. Alles, was der ehemalige Knastwächter Drogenticker Mafiadon anfasst, wird zu Gold. ALLES.

Wer hätte das gedacht, als irgendwann vor knapp zwei Jahren der damals schon leicht angeschlagene, aber trotzdem brandgefährliche 50 Cent anfing, eine beispiellose Schmutzkampagne gegen ihn zu fahren? Ich jedenfalls dachte, dass Officer Ricky jetzt raus wäre. Beweise dafür, dass er mal Gefängniswärter war. Dass er keinen Unterhalt für seinen Sohn zahlt. Ein Pornovideo von seiner einen Ex. Ein Enthüllungsbuch und fieses Video mit seiner anderen Ex Tia. Autsch.

Doch all das ist an dem dicken Fell (hihi) von Rick Ross abgeperlt – statt sich weiter an Fuffie abzuarbeiten, hat Ross den Beef einfach für erledigt erklärt und weitergemacht. Unzählige Mixtapes, Alben, Singles, Gastfeatures, Freestyles später ist Ricky Rosé der Darling von Backpackern und Dope Boys, Mainstream und Underground, der, auf den sich irgendwie ALLE einigen können.

Nun steht Anfang Juli sein neues Album “Teflon Don” an und um den Buzz noch weiter anzuheizen, haut Ricky ein Pre-Album-Mixtape raus, das an sich schon als Album durchgehen würde. Inklusive souligen Beats und dem typischen Baus-Bombast. Das Ding bekommt man ganz offiziell und legal für umme hier gegen Angabe seines Twitteraccounts – wer keinen Twitteraccount hat, darf sich den Link aber auch einfach so raussuchen … Lohnt sich jedenfalls tierisch.
Anspieltipps: “All I Need (feat. Birdman & Trey Songz)”, “Sweet Life (feat. John Legend)” und “Knife Fight (feat. Kool G Rap)”.

Auf der EP ist übrigens auch Rick Ross´ neue Single “Superhigh” drauf, für die Starregisseur F. Gary Gray ein Hochglanz-Video abgekurbelt hat.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Mehr Gossip?
Kein Problem – doch da kommen wir schon wieder unweigerlich zum Miami-Dickerle. Vor ein paar Tagen stieg in New Jersey das große Summerjam (nicht zu verwechseln mit dem Reggae-Fest in Kölle) des New Yorker Radiosenders Hot97. Und wer hat die Scheiße am meisten gerockt? Klar – Rick Ross, gemeinsam mit seinem Homie DJ Khaled und der halben Rap-Welt (u.a. Fat Joe, Nicki Minaj, Busta Rhymes, T-Pain, Ludacris):

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gar nicht gut sah hingegen zuletzt Rickis alter Rivale Fuffzig Pfennig aus: Curtis Jackson hat sich für seinen neusten Film mal eben deutlich über 20 kg runtergehungert. Ob das der Beweis sein soll, dass er es mit der Schauspielerei ernst meint? Oder ist es doch die Sorge wegen seiner zuletzt gefloppten Projekt und dem steten Niedergang der G-Unit?

Fakt ist, dass es im Hause G-Unit und Shady mächtig knirscht: Eminems letztes Album blieb ebenfalls hinter den Erwartungen zurück und jetzt soll es eine ziemlich eklige Annäherung an den Chartsmainstream richten (dazu gleich mehr), Dr. Dre sitzt gerade am neuen Album von Game, also 50 Cents anderem großem Rivalen vergangener Zeiten, und der Ricky ist verdammt noch mal so weit oben auf wie noch nie. Wär doch auch ein Grund für das ausgemergelte Gesicht vom Fuffie, oder?

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

So, und wie eben schon angedeutet muss ich es jetzt mal loswerden: Ich mag Eminem einfach nicht. Hab ich noch nie, von kleineren Aussetzern mal abgesehen. Das Weinerliche “Keiner-mag-mich”, die irgendwie immer gleichen Beats, nee nee.

Dass der Typ fähig dazu ist, derbe Texte zu schreiben, will ich ja gar nicht bestreiten, und der abwegige Humor Slim Shadys hat mich auch schon ab und an schmunzeln lassen.

Doch vor allem mit seinem kommenden Album hat er es bei mir echt auf lange Sicht verschissen. Zwei unsägliche Tracks mit Features von Rihanna und Pink sind bereits geleakt und die erste Single “I´m Not Afraid” ist auch einfach nur Pups, doch den Vogel schiesst seine ebenfalls frisch geleakte Collabo mit Lil Wayne namens “No Love” ab. Warum? Deshalb: Das Sample stammt von – Achtung, bitte anschnallen! – “What Is Love” von Haddaway!!!einself!!!

Ich weiß nicht, wer dem guten Marshall Mathers bei der Beatauswahl ins Hirn geschissen hat, aber das ist echt unterirdisch. Ich möchte mich jetzt bitte kurz für Rap schämen.

….
….
….

Danke, jetzt geht´s mir schon wieder besser.

(Ganz vergessen: Ich schäm mich natürlich auch für Just Blaze, der den Track verbrochen hat. Bleezy ist eigentlich einer der geilsten Beatschmiede überhaupt (gewesen), doch nachdem er schon O-Zone für T.I.s “Live Your Life” verwurstet hat, soll ihm bitte mal irgend jemand ganz dringend die Bravo Hits-CDs gegen staubige Soulplatten austauschen. Und komm mir jetzt ja niemand mit irgendeinem Geblubber von wegen musikalischem Fortschritt!!!)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

SO stell ich mir eine Ü30-Party für HipHopper vor: Snoop Dogg spielt nur Tracks aus seinem Solodebüt “Doggystyle”, A Tribe Called Quest performen ihr komplettes “Midnight Marauders”-Album, der gesamte Wu-Tang-Clan wird gemeinsam on stage “Enter The 36 Chambers” von A bis Z wegrappen, DJ Premier macht ein Gangstarr-Tribute, Lauyrin Hill bringt noch mal “The Miseducation of…” auf die Bühne und KRS-One kehrt noch mal in die Zeit von “Criminal Minded” zurück. Wie, sowas gibt´s doch gar nicht?

Von wegen: So sieht ein nur kleiner Teil des diesjährigen Line-ups des Rock The Bells-Festivals aus! (Das hätte ich übrigens gerne komplett auf DVD, wenn möglich.)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

So, kommen wir lieber zu guter Musik – wie schon im Titel angekündigt haben wir diesmal einen prall gefüllten Mixtape-Säckel, deshalb hier diese vier ebenfalls ausgesprochen lohnenswerten Mixtapes im Schnelldurchlauf:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wäre der dicke Rick nicht gewesen, wäre das hier ganz klar die absolute Empfehlung des Monats gewesen: “Tacklebox”, das neue Mixtape der Cool Kids, das sie gemeinsam mit den weltbekannten L.A. Leakers raushauen.

Brettharte, monotone Banger lösen sich ab mit souligen Einsprengseln, zusammengehalten vom nöligen Flow von Chuck Inglish und Mickey Rocks. Das Ding gibt es hier zum Free Download.

Anspieltipps: “Volume II (Remix) (feat. Like of Pac Div)”, “Good Afternoon” und “Fishing Lessons”.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Kids, haltet eure Leitung frei, da kommt noch was: DJ Drama hat gleich zwei Mixtapes mit seinem Corporate-Gebell geadelt: Das erste ist das dritte und lang erwartete Mixtape “The Overdose” des XXL-Freshman Pill und das hat es in sich.

Keine Hood-Schnulzen, Gangster-Glorifizierung oder albernen Prahlereien, dafür ne Menge Sozialkritisches, hyperrealistische Street Tales und unangenehme Lyrics. Echt, hart, fesselnd. Ist aber sicher ziemlich Geschmackssache.

Das Teil gibt es hier zum Free Download.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

DJ Drama, die zweite: T.I. beweist, dass er das Mixtape-Game versteht und haut mit “Fuck A Mixtape” ebenfalls ein Quasi-Album raus. Mit dabei sind Jamie Foxx, Young Jeezy, Keri Hilson und Killer Mike.

Das Mixtape gibt es hier zum Free Download.
Anspieltipps: “Spazz Out”, “Once Upon A Time” und “No Competition (feat. Young Jeezy)”.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Last, aber definitiv nicht least: Red Cafe ist nicht nur nach eigener Aussage “hottest in the hood”, sondern braucht auch keine Zeugen. “No Witnesses” ist ein gutes Mixtape mit einigen bockstarken Tracks, u.a. die Neuauflage von Camp Los “Luchini”, die Rotkaffee gemeinsam mit Fabolous im Tag-Team-Modus bestreitet.

Das Mixtape gibt es hier ganz offiziell zum Download.
Anspieltipps: “The Way You Want It”, “I’m ILL Part 3 (feat. Jadakiss, Lore’l, Lloyd Banks & Fabolous)” und “Chop Em Down (feat. Rick Ross & Busta Rhymes)”.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



Kommen wir zu den Videos:
Das Objekt unserer letztmaligen Verlosung meldet sich mit einer Hommage an den großen MJ zurück: In “Lookin´ Fly” begeistert Redman mit smoothen Dance-Moves. Bei den Close-ups merkt man allerdings, dass der Reggie auch nicht mehr der Jüngste ist – sieht man auch bei diesem gut durchgeweedeten Interview mit dem deutschen Splash-Mag. (Der Interviewer hat übrigens fast so einen tighten Akzent wie ich, der sich auch bei mir immer ganz besonders fies bei Interviews einschleicht.)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die jamaikanische Sängerin Jovi Rockwell hat sich den NY-Rap-Klassiker “Bucktown” geschnappt und diesen neu gevoicet. Passt gut zum Sommer, das hat die Jovi gut gemacht und wird deshalb nicht ausgelacht.
(nicht gerade dezentes PUMA-Productplacement, by the way, aber die Dame ist halt PUMA Music Ambassador, was auch immer das bedeuten mag.).

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Das offizielle Video zu Statik Selektahs “So Close So Far” – bin ich eigentlich der einzige der denkt, dass der Statik Selektah Stuttgarts own DJ Skully ziemlich ähnlicht sieht (na gut, abgesehen davon, dass der Selektah ein paar Pfund mehr auf die Waage bringt…)?!

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Und gleich noch mal der Statik Selektah, diesmal nicht nur als DJ und Produzent, sondern obendrein als Regisseur: J-Status hat sich für seine neuste Single meinen Lieblinsreimer Termanology und einen souligen Beat von Statik geschnappt. Nice. (Einziger Knackpunkt bei Term: Der Typ sieht einfach immer aus wie ein Vollhorst, ichweissauchnicht. Aber rappen kann er halt, der Jung´.)

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SN9dExQBwNg&feature=player_embedded[/youtube]

Der Wiener Beatbastler Brenk, der auch eine der nächsten Folgen des Hi-Hat-Club stellen wird, hat für das neue Album von Westcoast-Legende MC Eiht Beats beigesteuert. “Which Way Is West” soll irgendwann diesen Sommer auf DJ Premiers Label Year Round Records erscheinen.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Raus mit den Cazal-Gestellen, her mit den Kangol-Deckeln und rein in die Trainingsbuchse – The Jacka und Lee Majors aka The Gobots sind stupidfresh und representen die Bay Area. Wenn ich nicht so wenig Haare aufm Meggl hätte, würde ich mir sofort einen Hi-top scheren lassen. Mach den Roboter, Martin!

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Willie The Kid beweist indes, das ein guter Raptrack nicht unbedingt einen Beat braucht …

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

… und Va$htie, dass sie nicht nur eine erfolgreiche Partypromoterin und Künstlerin ist, sondern auch Videos drehen kann – wie z. B. dieses hier für ihren Buddy Theophilus London.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

So, wir sind raus wie 50 Cents Anabolika-Bizeps

Peace, Le Mischi für Yo! KTV Raps

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

PS: Einen haben wir noch – diesmal aber nicht in Videoform, sondern als Free Download-Tracks. Um genau zu sein geht es dabei um zwei Dinger, die Wido und die netten Leute bei cHillers und meinem Lieblingslabel MPM für euch als Gratis-Goodie raustun. Weil Sommer ist. Weil es gut passt. Weil das Beat BBQ in Kölle vor ein paar Tagen über 700 Leute angezogen hat, die zu den Beats von Hulk Hodn, Suff Daddy, Dexter und Co gefeiert haben. So siehts aus.

Einmal feiner Soul von DJ Day und Miles Bonny …

DJ Day & Miles Bonny – Learnin To Fly by olski

(gibt es auch hier zum Download, da die Bandbreite von Soundcloud bereits aufgebraucht ist)

… und einmal ein ganz smoother Beat von Testiculo Y Uno. Ich möchte jetzt grillen.

:Joy:And:Pain:Irrgartenedit:von:Testiculo:y:Uno: by Twit One

32 Comments

  • dominik sagt:

    nice… danke für eine weitere coole ausgabe, mischi!
    “I got a fresh line-up, fresh outfit – bout to have the parkin’ lot on smash…” mich wundert’s ja, dass es noch jemanden außer mir gibt, der für den großen rick etwas bewunderung übrig hat 🙂

  • dominik sagt:

    übrigens: bei EM hab ich ne andere meinung. für mich war nach der marshal mathers LP nichts mehr auch nur im geringsten hörbar, was er rausgebracht hat, aber die letzten parts haben mich absolut überzeugt. ich fand den part auf drake’s “forever” DERBE und bei “not afraid” überzeugt er mich vom beat und von den texten her! metaphorisch großes kino und dazu ein schuss selbstironie “in fact let’s be honest – that last relapse cd was eeeehh”. ich bin gespannt auf das album!

  • max sagt:

    fan.fan.fan. ricki raus macht grad echt alles richtig, dass mixtape ist wirklich gelungen.

  • Le Mischi sagt:

    @ dominik: danke für die lorbeeren 🙂
    ich geb dir auch recht bei seinem part bei “forever” und er hat auch viele andere tracks gekillt (ich sag nur “renegade” mit jay-z – styleabfahrt hoch 10!), aber trotzdem….. neee 🙂
    check mal das video von “not afraid” aus, in dem er zum schluss ganz komisch rumfliegt wie superman und dabei schaut, als hätte er eine dicke bremsspur in der unterbuxe….
    http://monq.biz/article-3108-C.....t+Afraid.Q

  • Le Mischi sagt:

    @ max: aber hallo! auch wenn ich prinzipiell eher trueschool-realkeeper-fan bin – für den kerle musste ich jetzt einfach mal ne lanze brechen 🙂

  • Joris sagt:

    Toll gerade wenn mein Mp3 Player abreitet kommst Du wieder an. Da muss ich wohl Morgen in den Saturn.
    Ich hoffe Martin bezahlt vom offiziellen Kessel Konto aus der Schweiz gut für deine Beiträge und die Wohnung am Comer See.
    Anyhow, weisch ja danke und so 😉
    Wenn ich Morgen mal Zeit hatte reinzuhören, gibts ne offizielle Kritik und meine Anweisungen zu Stil und Inhalt deiner Beiträge für die nächsten sechs Monate.

    Cheers

  • max sagt:

    ich wollt auch grad noch den renegade part ansprechen, jay-z geht da unter, womöglich das einzige mal in einem track. rick the boss fand ich irgendwie von tag eins an sehr gut. der kanns halt. bin gespannt auf den neuen track mit hova für sein album.

  • Le Mischi sagt:

    @ joris: ha weisch, bei kessel.tv läufts halt 🙂 cool, freu mich immer auf feedback!

    @ max: BAUS!

  • martin sagt:

    die RR single super high gefällt mir.

  • Yasmin sagt:

    in letzter Zeit gefällt mir der Ricky auch immer mehr 😀

    b**** i’m mc hammer 😀 😀 ich find das lied sooo lustig!

  • Joris sagt:

    So, extra bissle länger aufgeblieben und mir die Tapes reingezogen.

    Pill ist der Hammer, super straightes Zeug und genau mein Geschmack, ab und an ist mir der Sound etwas zu 8bitig aber sonscht Bombe.
    Das Red Cafe Zeugs gefällt mir gar nicht, viel zu viel BumBum (Luchini natürlich außen vor) und diese unsägliche Akon sch…. aber das ist natürlich Geschmackssache.
    Aber wie geil ist denn das “The Cool Kids” Tape? Das wird auf jeden fest auf meinem Mp3 Player installiert. Strawberry Girl FTW!

    Wo wir gerade bei großartigem Hip Hop sind. weiß jemand was von Saïan Supa Crew? Seit ’05 kein neues Material und auf die Homepage komme ich auch nicht. Seit ich die 2004 in Budapest mal Live gesehen habe, bin ich ein rießen Fan. Einen geileren Live Auftritt habe ich noch nie gesehen. Weder im Hip Hop noch bei einer anderen Musikrichtung. Wäre ja schade, wenn da nix mehr geht, bei den Frogs.

    Anyhow wie immer nochmal thanks Mischi.

  • Joris sagt:

    Doppelpost? Mensch räum hier doch mal auf Martin. Tstststs

  • martin sagt:

    ??? was fürn doppelpost?

  • Mischi sagt:

    @ yasmin: yeah, das ist echt ein “mc hammer” – und ich mag dieses knurren / grunzen, was er seit neustem ab und an mal einbaut 🙂

    @ joris: yep, red cafe, t.i. und pill sind alle drei ziemlich geschmackssache, ist halt wirklich SEHR “ami-rap”, hehe 🙂
    Saïan Supa Crew waren (glaub 2003 oder 2004) auch schon beim hiphopopen und haben ziemlich alarm gemacht. für franzosenrap hab ich mich aber nur ganz am rande interessiert, muss ich zugeben.
    das einzige franzrap-album, das ich immer noch feier und ab und an pumpe, ist “prose combat” von mc solaar.

  • cHiller sagt:

    Wo du schon Brenk erwähnst:
    Hast schon die 4te Hi-Hat-Club ausprobiert? Von eben jenem Brenk und Fid Mella
    (http://hi-hatclub.bandcamp.com.....-chop-shop)
    Sehr nettes Teil, mal wieder jegliche Erwartungen (die ich bei diesen Namen eigentlich in keinster Form hatte) deutlich übertroffen. Und auch ein sehr cooles Artwork wie ich finde.
    Und auf welchem Label natürlich? 😉

    Ich glaube, du wirst hier jede KTV-Folge etwas von mir in dieser Richtung hören, bei deren konstant guten Releases…

  • Peter sagt:

    Ich bin ja bei Hip Hop schon längere Zeit draussen (seit die ganzen Rapper meinen sie müssen ne Frau den Refrain singen lassen), aber zum Rock The Bells-Festival würd ich mal so richtig abfeiern!
    Das Line-Up ist ja sowas von geil – die 90er sind in Sachen Hip Hop einfach unschlagbar. Auch im deutschen Bereich.

    Geil fänd ich noch die “Black Eyed Peas WITHOUT Fergie” 🙂

  • kutmaster sagt:

    Boah, können wir bitte ne Kessel-Busreise (70 Mann) zu einem der Rock the Bells Venues machen?

  • Mischi sagt:

    @ kutmaster & peter: jungs, wenn das ding irgendwo in europa steigen würde, wär ich sofort dabei….

  • handzon sagt:

    Vor (glaube) zwei Jahren gabs mal nen Rock The Bells mit paar (über-)Acts in paar europ. Städten, wie zB Prag, London, Amsterdam… Bitte nochmal und ich bin dabei…

  • Ha, bis Ende August kriegen wir doch auch noch einen kessel-Charter-Flug über den großen Teich hin? Ich bin ebenfalls dabei.

  • Mischi sagt:

    kinners, ich seh schon, da machen wir gleich ne eigene marke draus – kessel.tv-trips oder so. 🙂

    ich sehs schon vor mir: auf die busse fett den ktv-dauerbrenner “…Busse von Frankfurt nach Stuttgart mit 70 Mann, nur für Kessel…”

    der krupa baut das onlineportal dazu, der ram macht den reisebusführer und der weh organisiert die moped-touren. ich ruf gleich mal bei sonnenklar.tv an, ob die da mitmachen wollen – wenn man ein “tv” im namen hat sollte man schon zusammenhalten! 🙂

  • Joris sagt:

    @Martin: Mein Post stand zwei mal da, den einen Konnte ich noch editieren und habe ihn umgeschrieben, damit man sieht, dass es ein Doppelpost ist. So kannte ich das aus Foren.
    @Mike: Ich bin normal kein Franz. Hip Hop Fan aber Saian Supa Crew ist schon der Oberhammer. Hör Dich mal rein bei Gelegenheit: http://www.youtube.com/watch?v.....re=related

    Und hier Rhazel mit SSC beim Beatboxen: http://www.youtube.com/watch?v.....re=related sehr geil!

  • martin sagt:

    ich habe zu keiner zeit einen doppelten gesehen. editieren und ändern kannste hier sowieso schon länger.

  • Thorsten W. sagt:

    @Joris: Vielleicht siehst Du einfach aus anderen Gründen doppelt? 😉

  • Joris sagt:

    Hatte den Poscht auf Arbeit geschrieben. Also hoffentlich nicht 😛

    Martin: Der zweite Post von mir ( Doppelpost? Mensch räum hier doch mal auf Martin. Tstststs ) bestand ursprünglich aus dem Text des ersten Posts ( So, extra bissle länger aufgeblieben und mir die Tapes reingezogen. usw…).
    Habe ihn dann editiert damit man sieht, dass ich’s auch gemerkt hab….sorry wegen der Verwirrung.

  • Haitian sagt:

    Den Topf habt ihr ganz vergessen in eurer Ausgabe 😉
    Ich hab die letzten beiden Blumentopf Alben wirklich nicht hören können,
    doch das Neue Album rockt extrem (besser als die DendeLP).
    Seit letzten Freitag läuft das Ding bei mir hoch und runter.

    Und als extra, bekommt man als VinylFan (wie ich einer noch bin) die CD beim kauf dazu. So könnte das ruhig bei allen nächsten Alben sein, die ich mir zulegen will (PalOne, Joell Ortiz,…)

  • Mischi sagt:

    shiiiit, stimmt, das neue blumentopf album ist echt gut geworden! ist aber irgendwie komplett ohne promo durch den hintereingang auf die bühne geschlichen – hab es auch bei meiner plattenauswahl fürs re.flect übersehen gehabt…. damn!

  • hirnsalat sagt:

    @Joris: Saïan Supa Crew hat sich leider 2007 getrennt.
    Solo machen sie mehr oder weniger weiter.
    Wovon Leeroy -objektiv- das beste Zeugs macht (Bollywood Trip). Es war auch Leeroy welcher damals aufm HHO war (Hat echt gerockt und er is danach mit seinem Kollegen in die Menge und hat zu den anderen Artists gefeiert).
    Sir Samuel macht jetzt eher so Reggae-Hip-Hop, hat nur ein Album, war nich erfolgreich, geht aber schon.
    Sly the Mic Buddah hat bisher noch nix am Start, seine erste EP kommt aber am 26. Juni und Album folgt.
    Féfé hat letztes Jahr ein Album gebracht und ist grad auch ganz aktuell: http://www.youtube.com/watch?v=rEBiqlkJ9Io
    @Mischi: mal n Danke für die Reihe “YO! KTV Raps”

  • Joris sagt:

    @Hirnsalat: Danke für Die Info. So ein shit. Zum Glück hab ich sie noch einmal Live gesehen.
    Das Féfé Zeugs ist nicht so meines (David Guetta? Ne ne).
    Aber wenn Sly und Leeroy weitermachen kann man ja noch hoffen. Trotzdem ein großer Verlust. Ich hab jedes Album von den Jungs geliebt und ihre Live Auftritte sind immer großartig gewesen.

  • Le Mischi sagt:

    @ hirnsalat: danke, immer wieder gerne 🙂

  • Tamutzki sagt:

    Wie gewohnt eine überragende Ausgabe Yo! KTV Raps, bin jetzt wieder sowas von up2date und kann meine Nachbarn mit Bassschleudern (
    bespielen bis Omma den Strom abdreht 🙂 Weiter so!!!!

  • Le Mischi sagt:

    Aber gerne doch, tabounceki 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.