KTV-Classic: Ursula, Anastacia und die Kabeltrommel

Schaffste als Schreiberling, kriegste mitunter komische Einladungen. Der Bezirksbeirat Degerloch entscheidet öffentlich ĂŒber die SitzplĂ€tze bei der Hocketse der KleintierzĂŒchter, die GrĂŒnen feiern 300 Jahre Strickpullis im Landtag und Audi stellt seinen neuen Quattro Porno Turbo in der einzigen unterirdischen Waschstraße der Welt vor zwischen Kleinheppach und Großhorsthausen vor. Kann man ĂŒberall hingehen, muss man aber nicht.

Die beste Einladung seit langem kam aber vor ein paar Wochen. Der WeltmarktĂŒbersuperfĂŒhrer aus Stuttgart-Vaihingen – Lapp Kabel  – feiert den 80. Geburtstag der FirmengrĂŒnderin Ursula Lapp und den 50. ihres erfolgreichsten Kabels mit Namen Ölflex. Macht zusammen 130 Jahre Erfolg, stand auf der ultrateuer aussehenden Einladung mit eigens fĂŒr den Anlass gestaltetem Kunstwerk.

Da meine Mama auch Ursula heißt und ich ein ausgewiesener Kabel-Experte bin, habe ich natĂŒrlich gleich zugesagt.

Kurze Zeit spĂ€ter kamen dann zwei PlastikkĂ€rtchen fĂŒr den Heidi-Kabel-GedĂ€chtnis-Event und gefĂŒhlte drei Mails am Tag bezĂŒglich des Überraschungsfettostargastes, der fĂŒr Ursula und das Kabel ein GeburtstagsstĂ€ndchen singen sollte: Darf man auf keinen Fall fotografieren, nur ein Lied lang fotografieren, sogar die ersten drei, wer fotografiert wird erschossen; die Lage Ă€nderte sich stĂŒndlich wie die BP-Misserfolgsmeldungen bzgl. Ölpest vor den USA.

Wir also voll gespannt zur Party auf die Messe gefahren in die Oskar-Lapp-Halle, benannt nach dem FirmengrĂŒnder.

Am Eingang wurden die Eintrittskarten gescannt, damit sich auch ja kein KabeltrĂ€ger einschleichen konnte, und dann standen wir in der Halle, wo bereits 2000 Lappler plus EhrengĂ€ste vom Rauschenberger-BĂŒffett genascht hatten.

Rauschenberger Catering = Cube und Pier 51 = lecker aber bestimmt sackteuer fĂŒr 2000 Leute, die eine Woche vor der Party aufgehört hatten zu essen. Messehalle = groß und megahĂ€sslich, kannste auch mit Deko nichts mehr retten.

In der Mitte Wolle Schuster, winkt uns zu, Mist, hat uns wieder mit dem Ram verwechselt, Föll ist auch da, dazu mein Lieblings-Politiker Hans-Ulrich RĂŒlke, Chefle von der FDP im Landtag und wie Landesdaddy Madmax Mappus und ich aus Pforzheim, hĂ€sslichste Stadt von Welt.

Das Entertainment ist sensationell, die hammerscharfe Wetterfee Claudia Kleinert fĂŒhrt durch den Abend, das Programm ist ein bisschen wie Wetten, dass?! fĂŒr Arme.

Eine fette, propellerangetriebene Weltkugel fliegt durch die Halle, um zu demonstrieren, wie weltumfassend die Kabel von Lapp am Start sind. Google-Earth-TiefflĂŒge auf der Leinwand ĂŒber Singapur, New York und Buxtehude, wo ĂŒberall Lapp-Kabel das Überleben sichern, zu jedem Standort gibt es passende, getanzte Folklore.

Dann mein Höhepunkt des Abends: Die Lappler verabschieden eine Kabeltrommel von ihrem Porno-Kabel Ölflex auf eine Reise um die ganze Welt, das 700kg-UngetĂŒm wird mit schwĂ€bischer Muskelkraft auf einen Gabelstapler gehievt, nach draußen gefahren, auf einen LKW gehoben und live und in Farbe zum Flughafen gekarrt, alles nach drinnen ĂŒbertragen, fetter Außenwetten-Style, bin vor Spannung fast schalu geworden.

Die Kabeltrommel wird fortan in allen drei Millionen Standorten der Firma mit einem eigenen Fest gefeiert, bevor sie dann 2011 ihre triumphale RĂŒckkehr feiern wird. In meinem nĂ€chsten Leben will ich Lapp-Kabeltrommel sein.

Weil ich immer noch Schnappatmung hatte, musste ich zur Cocktail-Bar, um dort eine fette Abfuhr zu erhalten: „Alle Cocktails gibt es erst nach 23 Uhr.“ Die Firma kennt scheinbar ihre Pappenheimer.

Dann wurde endlich der StarĂŒberraschungsmegasupergast des Abends angekĂŒndet. Ich hatte mit einer Mischung aus Udo JĂŒrgens und einem goldenen, mit Diamanten besetzten Kabel gerechnet, stattdessen stand plötzlich Anastacia auf der BĂŒhne!

Habs natĂŒrlich voll lang nicht geblickt, weil ich kein SWR3 höre und dachte, wow, Kylie Minogues Mutter sieht zwar alt aus, kann aber echt gut singen. Die Lappler habens aber gleich geblickt und sind voll durchgedreht, gab ne fette Portion Ausdruckstanz.

Anastacia hat dann Ursula Lapp auf die BĂŒhne geholt („Where is my little Diva Örsölaaaaaaaaaaa?”), ihr zum 22. Geburtstag ein StĂ€ndchen gesungen und spĂ€ter dann noch die lustige Geschichte erzĂ€hlt, dass sie bei ihrem Promoter fĂŒr den Abend „golden Coke Light“ bestellt hatte, der aber „a golden Cup for my Coke light“ verstanden habe.

Ehrensache, dass die Lappler ihr einen goldenen Kelch besorgt hatten, mit dem sie dann fett auf der BĂŒhne poste.

WĂ€hrend also der Ram in seinem nĂ€chsten Leben Fahnen oder TelefonbĂŒcher produziert, will ich Eventmanager fĂŒr MittelstĂ€ndler mit Egoproblem werden. Wirste reich, haste Spass und lebenslang Kabel fĂŒr lau sowie supi Kunst, die extra fĂŒr dich gestaltet wird.

28 Comments

  • martin sagt:

    🙂 hammer, was du immer erlebst.

    hab neben lapp in vaihingen zivi gemacht. sonst wĂŒrde ich auch nicht wissen was lapp-kabel ist. da war immer einiges los aufm hof. kabel scheint ein gutes business zu sein.

  • Schoengeist sagt:

    Wie kann man nur so zynisch sein


  • Des isch net zynisch, des isch eine liebeserklĂ€rung an einen weltmarktĂŒberfĂŒhrer von hier.

  • Schoengeist sagt:

    Dann nehme ich meinen Comment natĂŒrlich sofort zurĂŒck 🙂

  • Val sagt:

    hehe,
    also ich arbeite bei der besagten firma und war natĂŒrlich auch auf der party und hab verbotenweise 4 videos gedreht *muuaaah voll kriminell* falls ich die hier irgenwo hochladen kann/soll gerne! ich war auch um 19h an der bar und bat um einen aperol sprizz, ich wurde dann höflich vom barkeeper mit einem fettem grinsen im gesicht darauf hingewiesen, dass es solche alkoholika erst ab 23h gibt…super sache…musst ich also weiter sektchen trinken 🙂 catering war wie geschrieben echt bombe..könnten wir ruhig öfters machen…und anastacia hatte natĂŒrlich ganz modebewusst eine taubstummenhose an…schön..schön..schön.

  • DJN sagt:

    Das mit anastacia hĂ€tt ich dir gleich sagen können 🙂 hab noch letzte woche auf der messe fĂŒr das event gearbeitet…und das war fĂŒr ne relativ kleine produktion etwas chaotisch

  • MIKATO sagt:

    @Val, geht`s Euch bei Lapp Kabel jetzt wieder besser? Hatte mal so mitbekommen dass das Finanzkrisenmonster ganz schön gefegt hat!?

  • martin sagt:

    val, wir nehmen alles. 😉

  • Val sagt:

    @ martin: ok, gerne. wohin schicken oder wo hochladen???

  • Lieblingsnachbar sagt:

    ich muss weinen!

  • Ganz großes Kino! Jedes Wort in diesem Beitrag ist sowas von wahr und mitten aus meinem Leben. Traumhaft.

    Und jetzt will ich sofort wissen, was eine Taubstummenhose ist.

  • martin sagt:

    meines wissens nach ne leggins (in lederoptik). begriff kommt meines wissens (2) von einem gewissen dieter b.

    http://alexbe.blog.de/2010/01/.....s-7874271/

  • hirnsalat sagt:

    ich wurde da auch neugierig und habs mal gegoogelt

    http://img92.imageshack.us/img.....se15wj.jpg

  • NO 2da RA sagt:

    Taubstummenhose….kenn ich noch als FFH (Fotze frisst Hose), aber Dieter hat ja immer Recht…..

    Aber jetz sagt mal: Anastacia auf einem 80. Geburtstag…des is schon burner oder? Klar ich bin auch kein SWR3 Typ, aber ich hĂ€tte eher mit SWR4 Stars gerechnet….Coole Sache, ich find son Ereignis kann sich eine MillardĂ€rin schon mal leisten und hunderte von Mitarbeitern durchfĂŒttern!

  • Ah jetzt. Camel Toe. Dankeschön. 🙂

    Und natĂŒrlich darf die Frau Lapp ihre Belegschaft durchfĂŒttern. Aber ob sie sich tatsĂ€chlich Anastacia gewĂŒnscht hat, bezweifle ich mal ganz stark. Meine Oma steht in dem Alter eher auf Silbereisens Schlagerparade. Aber ich komm auch nicht aus einer MilliardĂ€rsfamilie. Leider.

  • Val sagt:

    hhhmm…ja war recht gut…hatte schon schlechtere Feste erlebt *lach*
    Taubstummenhose = die Lippen bewegen sich, aber man hört nichts!
    egal, Anastacia sah gut aus und hatte dazu noch ne tolle Stimme…Videos folgen.

  • Sonja Sonnenschein sagt:

    Ha ha, bei uns steht auch bald ein Event an, die EinfĂŒhrung eines sensationellen Produktes unserer Firma und unser Marketingchef hat heute im Meeting doch tatsĂ€chlich vorgeschlagen, ein Comedy-Programm auf die Beine zu stellen mit einem Atze Schröder oder sowas in der Art. Aber ob dies das Niveau dieses Top-Event erreicht
 Also ich weiß nicht.

  • Schoengeist sagt:

    Dann bitte den Außenreporter wieder auf die GĂ€steliste, damit unsereins auch Einblicke bekommt


  • JMO2 sagt:

    Bin neidisch, wie schon beim Stuttgarter Juristenball!

  • Sonja Sonnenschein sagt:

    Aber Hallo. Ich werde natĂŒrlich mit persönlichem Einsatz und Eifer alles geben und weder Schweiß noch MĂŒhen scheuen, um eine GL-Platz fĂŒr dieses Hammer-Event zu reservieren. Atze Schröder. OMG. Ich seh unsere GeschĂ€ftsfĂŒhrer unseres ebenfalls mittelstĂ€ndischen Unternehmens jetzt schon unter den etwa knöchelhohen Witzen dieses Herren erröten und peinlich pikiert zur Seite schauen. Das wird subber-witzisch!

  • Jana sagt:

    Das erinnert mich an die 125-Jahre-Breuninger-Party bei der Udo JĂŒrgens den VerkĂ€uferinnen eingeheizt hat. Da war was los.

    Ich war aber leider kein Gast sondern beim Catering und hab die dreckigen Teller entsorgt. Ich will auch solche Einladungen. Ich warte auch brav bis 23 Uhr.

  • Schoengeist sagt:

    Apropos Breuninger, war jemand bei der grandiosen Autogrammstunde mit W.J. (Wolfgang Joop)? Muss irgendwann in den 90er Jahren gewesen sein. Vielleicht schreibe ich in einem sentimentalen Moment mal an entsprechender Stelle ein paar Zeilen dazu


  • julia sagt:

    125 jahre breuninger… tolle party, aber leider nur fĂŒr die festangestellten. fĂŒr so poplige aushilfen wie mich, die sich jeden samstag da zum deppen an der kasse gemacht haben, hieß es draußen bleiben.

  • Sonja Sonnenschein sagt:

    Mmh. Nein. Aber viel besser: Ich war dabei, als Marie-Luise Marian, besser bekannt als Mutter Beimer, ihr phĂ€nomenales Kochbuch im Kaufhaus Bantel in Schorndorf vorgestellt und zur Autogrammstunde gebeten hat. Das muss auch in den 90ern gewesen sein (ich muss ungefĂ€hr sĂŒĂŸe, unverbrauchte 13 Jahre alt gewesen sein) und ich sehe heute noch die Horde an Frauen gehobenen Alters mit Rosen in der Hand, die sie der Mutter der Nation mit kleinen FreudentrĂ€nen in den Augenwinkeln ĂŒberreichten… So schön!

  • Shadow25 sagt:

    Wow das hört sich ja nach einer gelungen Party an!

    @val: Gibts eine Möglichkeit, dass du mir diese Videos oder auch nur eines per Mail zukoomen lĂ€sst? Ich wĂŒrde das ja zu gerne mal anschauen, wĂ€re so gerne live dabei gewesen.

    Die Mail-Adresse steck ja hinter meinem Namen.

  • Jana sagt:

    @julia das schreit ja nach ner Gegenparty

  • Val sagt:

    ich schick die videos an kessel tv, dann kanns hier jeder gucken.
    hoffe ich komm heut abend dazu, wird nicht vergessen, versprochen!

  • Shadow25 sagt:

    val, kannst du mir nicht ein Video so schicken, das wird sont nur wieder komprimiert und die QualitÀt wird schelcht.

    Nochmal meine Mailadresse: mgxstg@web.de

    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.