Geld für die Welt

Patrick aus Ludwigsburg verschenkt Geld. Nicht viel (15 Euro die Woche oder 40 im Monat, habs nicht ganz gecheckt), aber er tuts. Warum er das macht erklärt er in dem Video…

[youtube width=”470″ height=”350″]http://www.youtube.com/watch?v=6uakoqKean4&feature=player_embedded#![/youtube]

…oder auf seiner Homepage www.geldfürdiewelt.de. Die Begründung jedenfalls checke ich nicht ganz: “Mich nervt es an jeder Ecke etwas als „geschenkt“ oder „for free“ Angeboten zu bekommen und letztendlich ist es in keiner Weise so einfach zu bekommen wie hier. Kennt ihr nicht auch diese ganzen Köderangebote? Klingeltöne for free, Reise geschenkt oder gar „surprise, surprise Sie haben gewonnen“… Habt ihr nicht auch genug davon?”

Hat er nicht ganz Unrecht. Ich interpretiere das folgendermaßen: Geld verschenken als trotzige Kunstform in einer for-free-Welt. Wie auch immer, um an die 15 bzw. 40 Tacken (pro Woche/Monat) ranzukommen muss man Patrick eine Geschichte schreiben, warum man denn das die Mäuse denn dringend verdient hätte. Die beste bzw. schlüssigste Geschichte wird von Patrick ausgesucht und der Rubel rollt.  That´s all, würde Manuel Neuer sagen.

Die Geschichten kann man hier nachlesen oder Patrick liest eine vor:

[youtube width=”470″ height=”350″]http://www.youtube.com/watch?v=jRwdV7-NuHY&feature=player_embedded#![/youtube]

www.geldfürdiewelt.de

11 Comments

  • P- sagt:

    ehm… kay… da bin ich doch glatt mal neidisch

  • Glückskind sagt:

    echtn cooler typ…aber er sagt “frääääägt”, anstatt “fragt” *klugscheiss*

  • Was treibt ihn? Ist er reiner Menschenfreund? Wieso filmt er sich immer im Auto?

    15€/Woche ist im Vergleich zum Werbebudget anderer Websites ein Tropfen auf den heißen Stein! Was macht er mit dem Geld, welches man ihm spenden kann, bzw. was er durch die Klicks auf die Werbebanner verdient?

    Respekt für die Aktion mit der anscheinend echt Menschen hilft.

  • chris sagt:

    haha menschenfreund. das ich nicht lache. jeder ist sich selbst der nächste. der will damit auch nur Geld verdienen.

  • dealer sagt:

    n reiches bonzensöhnchen dem langweilig ist und sich für den samariter hält oder wie !?

  • martin sagt:

    wie kommst du darauf, dass er ein reiches bonzensöhnchen sein soll?

  • Thorsten W. sagt:

    Das glaube ich auch nicht, aber Gutmenschentum als alleinigen Antrieb nehm ich ihm auch nicht so richtig ab – ich glaube er will einfach nen Hit im Internet-Hype landen, deshalb auch die dezente Überschrift “Be a part of internet history”…

  • martin sagt:

    das könnte ich mir wiederum auch vorstellen

  • Costa sagt:

    Hey, was ist denn los? Lest euch mal alle Kommerare durch. Der Grund warum er es macht ist doch eigentlich scheiss egal. Wenn er auch nur ein paar wenigen damit hilft ist doch super! Darf man heute nur selbstlos helfen? Schade, dass wir mittlerweile auch auf Leute neidisch sind die gutes tun (auch sich selbst)…

  • TTS sagt:

    “…vielleicht verschenke ich irgendwann noch mehr, WENN ES SICH LOHNT und genügend Leute mitmachen.”
    Der gute Patrick nimmt mit seiner Seite fleißig an Affiliate-Programmen teil und will über die Werbung auf seiner Seite verdienen. Oder ihr könnt ihm ja sogar noch was spenden!!!
    Irgendwie paradox im so einem Falle Werbung für z.B. Tagesgeld auf der Seite zu haben, die auch mit den angeprangerten Lockangeboten arbeiten.

    Das ist nicht Geld für die Welt, sondern bloß Geld für Patrick, er gibt (vielleicht) nur ein paar mickrige Kröten ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.