Die neuen Nordic Walker: Funjumpfitie´s

[youtube width=”470″ height=”344″]http://www.youtube.com/watch?v=y-cFwgm6dB8&feature=player_embedded#![/youtube]

Von Boomin Granny als  “Funjumpfitie´s” (Deppen-Apostroph-Alarm) enttarnt, sind mir die Hupfdohlen erst gestern wieder im Schlosspark (Grillen des Grauens) entgegen gesprungen: Menschen mit futuristischen Beinverlängerung sind (vielleicht) die neuen Nordic Walker, welche wiederum meiner Meinung nach vom Aussterben bedroht sind.

Bereits letztes Jahr sind mir die Kollegen schon entgegen gehüpft. Sieht zugegebenermaßen nicht ganz unspassig aus aber auch nach einem hohen Auf-die-Fresse-leg-Faktor. Nebenbei wirken die stets in Gruppen auftretenden Funjumper auf mich wie imperiale Sturmtruppen. Keine Ahnung warum.

Genau genommen heißen die obigen Dinger Poweriser  und dann gibt es noch die so genannten Kangoo Jumps.

[youtube width=”470″ height=”350″]http://www.youtube.com/watch?v=Z55bLCmlYks&feature=player_embedded#![/youtube]

Fette Choreo!

Ob sich dieser “Sport” allerdings ähnlich wie zuvor Nordic Walking weit verbreiten wird, bezweifel ich letztendlich doch ein wenig, u.a. wegen des Preises von 339 Euro für ein Pärchen Poweriser. Die Kangoo Jumps gibt schon ab 199 Euro.

Für die Techno-Disziplin Jumpstyle würden die Sprungfedern wiederum ganz neue Möglichkeiten bieten. Ich sehe abartige Moves auf dem Schlossplatz bei 160 BPM.

12 Comments

  • JMO2 sagt:

    Diese Funjump-Dinger sehen nach Beinprothesen und blutiger Fresse aus. Bestimmt immer ein großer Spaß wenn es dich als Anfänger auf den Asphalt legt.

  • Volker sagt:

    Weder das eine noch das andere kann doch gesund sein!
    Aber das hat man ja von den Fahrrädern auch gesagt, als die erfunden wurden ;-).
    Die Kangaroo Dinger gibt es übrigens schon mindestens 15 Jahre. Das ist ein alter Hut.

  • “Alter Hut” heißt heutzutage “retro”.

  • Volker sagt:

    Naja. Ich würde sagen: 15 Jahre ist ein Alter Hut, 30 Jahre ist retro, 50 Jahre ist vintage.

  • westernbasti sagt:

    ich definier vintage eher als “sieht einzeln scheiße aus, kommt im richtigen gesamtpaket aber extrem stylish”, unabhängig vom alter des teils.

  • klara sagt:

    danke, jetzt weiß ich wie die dinger heißen! hab sie letztes wochenende zum ersten mal gesehen, da war so eine hüpfende gruppe mit hawaii ketten in den deutschland farben unterwegs im schlosspark… würd ich aber auch gern mal ausprobieren (auf nem kuschelweichen untergrund : )

  • Annette sagt:

    Die oberen sehen ja tatsächlich nach Spaß aus. Die zweiten kamen, wie Volker schon gesagt hat, Mitte der 90er raus. die hab ich damals auf der wie-hieß-sie-doch-gleich-Sportmesse in Stuttgart gesehen.
    ich komm tatsächlich nimmer auf den Namen. Da konnte man alle möglichen Extrem- und Trendsportarten ausprobieren und Ausrüstung einkaufen. Open-Air. Na ja, wurscht. Da gabs die jedenfalls.

  • Ni Na sagt:

    monster choreo!!

  • Sonja Sonnenschein sagt:

    Haha, diese Kangoo-Jumper-Dinger hatte ich damals als sie neu auf den Markt kamen (also vor eeeewigen Zeiten, als ich noch süß 13 oder 14 war) einen Tag geliehen und getestet. War witzig, aber hat sich ja nie durchgesetzt, was ich von den anderen Hüpfdinger auch vermute. Welche in der Tat an die imperialen Sturmtruppen erinnern.

  • robson sagt:

    sehr geil die dinger. ich bin eigentlich oft im park und eine poweriser-massenbewegung kann ich leider nicht erkennen – verständlich bei dem preis. ich bau auf den flohmarkt, und dann werden die dinger customized mit minispeakern und hydraulik-geräuschen, über’n bewegungsseensor. ROBO NATION!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.